Slowly but surely…. (english below)

….geht es bei uns weiter. Einerseits passieren viele Dinge die einfach nicht so spannend und berichtenswert sind, andererseits lädt das schöne Wetter förmlich dazu ein was draußen zu tuen und nicht in der Firma zu vergammeln 😉 Aber legen wir einfach mal los.

…. we continue. On the one hand, many things are happening that are just not that exciting and not worth reporting, on the other hand, the nice weather invites you to do something outside and not to rot in the company 😉 But let’s just get started.

Inspiriert von einem gekauften Öl-Catchtank, hat es Stefan in die Birne bekommen und einfach mal drauf los gebastelt. Nix CAD.

Inspired by a purchased oil catch tank, Stefan got it in his head and just started tinkering. No CAD.

Naja, im Grunde ganz einfach das Dingen. Oben rechts tritt die ölhaltige Luft aus dem Kurbelgehäuse ein, wird nach unten umgelenkt, steigt auf und verlässt das Gehäuse durch das Rohr links nach unten.

Well, basically the things are quite simple. The oily air from the crankcase enters at the top right, is deflected downwards, rises and leaves the crankcase through the pipe on the left downwards.

Etwas „Ultra Grobe“ Stahlwolle sollte den Abscheideeffekt noch verbessern.

Some „Ultra Coarse“ steel wool should improve the separating effect.

Da wir für die neue Batterie eh eine Box haben, macht es doch wohl Sinn wenn man da direkt auch den Öl-Catchtank dran macht.

Since we have a box for the new battery anyway, it makes sense to put the oil catch tank on there as well.

Mit ein bisschen Lack sollte das richtig schick aussehen.

With a bit of paint it should look really chic.

Anderes Thema…..Da wir ja immer mal wieder mit Stromausfällen zu kämpfen haben und wir noch keinen genauen Plan haben wo die her kommen, muss man einfach mal was auf Verdacht machen. Eine Mögliche Ursache könnte „Dreck“ in der Bordspannung sein. Sprich Impulse und Spannungsspitzen die da nicht hin gehören. Also war recht fix die Idee geboren die Ecumaster mit Filtern auszurüsten die diesen vermeintlichen Dreck fernhalten.

Another topic…..Since we have to deal with power cuts from time to time and we don’t yet have an exact plan where they come from, you just have to do something on suspicion. A possible cause could be „dirt“ in the on-board voltage. In other words, impulses and voltage peaks that don’t belong there. So the idea was born to equip the Ecumaster with filters that keep this supposed dirt away.

So entstehen aus vier Aluklötzen…..

This is how four aluminum blocks are put to the mill…..

…auf der Fräse….

….where they become….

…wunderschöne Halbschalen.

…beautiful half shells.

Diese Halterungen sind für einen unweis großen Kondensator und einen Netzfilter. Der Netzfilter „kümmert“ sich um hochfrequenten Mist im Netz. Der über eine Diode geladene Kondensator glättet die Spannung. Die Diode ist hierbei eine „Rücklaufsperre“ für den Strom. Schauen wir mal ob das was bringt.

These brackets are for an unwisely big sized capacitor and line filter. The filter „takes care“ of high-frequency crap in the supply voltage. The capacitor charged via a diode smoothes the voltage. The diode is a „backstop“ for the current. Let’s see if that does anything.

Wir haben mal wieder ein Teil auf dem 3D Drucker. Huiii….

We have another part on the 3D printer. Huiii….

Wer auch immer das Dingen programmiert hat….ein Genie in Prozentrechnung war er nicht 😉 😉

Whoever programmed this thing…he wasn’t a genius in percentage calculations 😉 😉

Was das sein könnte muss ich wohl nicht näher erklären, oder?

I don’t think I need to explain what that could be, do I?

Das ist der Prototyp für unsere neuen Ansaugkanäle. Später natürlich aus Alu…gegossen versteht sich 😉

This is the prototype for our new intake ducts. Later, of course, made of aluminium…cast of course 😉

Langsam aber sicher findet sich Material für den neuen Motor/Trecker ein. Die runden Edelstahlbatzen brauchen wir zum Beispiel für das neue Turbokreuz.

Material for the new engine/tractor is slowly but surely being found. We need the round stainless steel chunks for the new turbo cross, for example.

Ich hoffe das werden unsere neuen Einspritzventile. Wenn die auch nur halb so gut funktionieren wie es die Daten und mein Gefühl sagen…..es könnte eine kleine Revolution im Pullingsport auslösen!!

I hope these will be our new injectors. If they work even half as well as the data and my feeling say…..it could trigger a small revolution in the pullingsport!!

Vor der Revolution kommt allerdings noch die Arbeit.

But before the revolution comes work.

Scheint soweit alles zu passen. Erst war ich ja kein Freund von Einspritzdüsen die von der Seite mit Sprit versorgt werden. Ich glaube das ändert sich gerade.

Everything seems to fit so far. At first I wasn’t a friend of injection nozzles that are supplied with fuel from the side. I think that’s about to change.

Möge der Prototyp gebaut werden.

May the prototype be built.

Da sich Schluckspecht-Pulling auch als Wissensportal begreift…

Since Schluckspecht-Pulling also sees itself as a knowledge portal…

…hier mal was aus der Rubrik: „Kann auch einfach funktionieren“. Eine Edelstahlschweißnaht sieht zwar oft ziemlich fancy aus wenn sie in allen Regenbogenfarben schimmert…technisch richtig ist das allerdings nicht. Die Passivierungsschicht des Chrom-Nickelstahls ist zerstört. Jetzt kann man das Teil mit abgefahren giftiger Beizpaste chemisch passivieren, die Naht schleifen oder aber elektrolytisch reinigen. Die Reinigungs- und Polierelektrolyte bekommt man im gut sortierten Eisenwarenladen. Nur die „Maschinen“ die einem Angeboten werden sind einfach unverschämt überteuert. Unter 800 Euro geht da selten was…Für einen scheiß Trafo. Das geht auch anders. Man besorgt sich einen Carbonpinsel und ein altes Ladegerät oder einfach eine Autobatterie. Minus auf den Pinsel, Plus aufs Teil und los geht´s.

…here’s something from the category: „It can also work easy“. A stainless steel weld often looks pretty fancy when it shimmers in all the colors of the rainbow…but that’s not technically correct. The passivation layer of the chrome-nickel steel is destroyed. Now you can chemically passivate the part with crazy toxic pickling paste, grind the seam or clean it electrolytically. You can get the cleaning and polishing electrolytes in well-stocked hardware stores. Only the „machines“ that are offered are simply outrageously overpriced. There is rarely anything under 800 euros… for a shitty transformer. There is another way. You get a carbon brush and an old charger or just a car battery. Minus on the brush, plus on the piece and off you go.

Schon nach kurzer Zeit mit um die 20A sind die Anlauffarben weg.

After a short time with around 20A, the tempering colors are gone.

Mit einem anderen Elektrolyt könnte man jetzt sogar noch polieren…aber wir wollen es ja nicht übertreiben 😉

You could even polish with a different electrolyte…but we don’t want to overdo it 😉

Damit wäre der Prototyp fertig mit dem ich die Düse auf Herz und Nieren testen möchte.

That would be the prototype with which I would like to put the nozzle through its paces.

Einen ersten Test mit einem hoch professionellen Versuchsaufbau *rofl* musste ich direkt machen. Und es klappt. Die Düse öffnet auch mit 12V (Betriebsspannung ist mit 24V angegeben) und gegen 8 Bar Druck problemlos. Die nächsten Versuche werden direkt mit Methanol unternommen.

I had to do a first test directly with a highly professional test setup *rofl*. And it works. The nozzle also opens with 12V (operating voltage is given as 24V) and against 8 bar pressure without any problems. The next experiments are undertaken directly with methanol.

Zum Abschluss habe ich noch was aus der Hightech-Welt. Mit den modernen 3D-Scannern kann man ganz erstaunliche Resultate erzielen. In diesem Fall sollte der vordere Flansch vom Wola-Transmash gescannt werden.

Finally, I have something from the high-tech world. Amazing results can be achieved with modern 3D scanners. In this case the front flange should be scanned by the Wola-Transmash.

Bereits nach wenigen Minuten(!) war das Dingen im Rechner. Geil. Da die neueren Scanner direkt die Textur, sprich die Farbe mit aufnehmen, kommt es einem vor als wäre das Teil in den Rechner gesaugt worden…irre.

In diesem Sinne: Bleibt dran!

After a few minutes(!) the things were in the computer. Cool. Since the newer scanners directly record the texture, i.e. the color, it seems as if the part had been sucked into the computer…wrong.

With this in mind: Stay tuned!

12784total visits,2visits today