Seite 2 von 15

Füchtorf wenn es gewesen wäre…..

Füchtorf if it had been ….. (english below)

In dem Moment wo ich diese Zeilen schreibe hätten wir normalerweise bei bestem Wetter in Füchtorf mit einem Alky VR6 auf der Bahn gestanden und ich hätte schon die Buxe voll wegen der Premiere des großen Schluckspechtzeraptor.

Ja, normalerweise.

Um die Frage vorab zu klären ob wir mit dem großen auch fertig geworden wären: Ganz klar: Vielleicht

Die Absage von Füchtorf hat einigen Druck raus genommen und es wurden auch viele Dinge gemacht die wir sonst auf später aufgeschoben hätten. Und genau mit so einer Sache fangen wir direkt mal an.

At the moment I am writing these lines we would normally have been on the track with an alky VR6 in Füchtorf in the best weather and I would already have the trousers full because of the premiere of the great Schluckspechtzeraptor.

Yes, usually.

To clarify the question in advance whether we would have been able to cope with the big one: Clearly: Maybe

The cancellation of Füchtorf took some pressure out and a lot of things were done that we would otherwise have put off later. And that’s exactly what we start with.


Wir sehen die Frontansicht auf die Kurbelwelle mit den vielen Nebenabtrieben. Oben geht es zum Druckluftanlasser und den Nockenwellen, links zur Spritpumpe und unten zu den diversen Ölpumpen, Wasserpumpen, usw.. Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt das es sich hier um einen Ersatzmotor handelt der baugleich mit dem im Trecker ist.

Vom Transmash gibt es viele(!) Versionen. Diese kommt aus dem T55 Panzer. Leider hat diese Variante keinen Abtrieb nach vorne. Die Industriemotoren haben hier eine Durchführung zum Antrieb von Lüftern etc.

Ohne Abtrieb nach vorne ergeben sich eine Reihe von Problemen. Wo soll man den Motor mal von Hand durchdrehen? Wo kann man die Gradscheibe zum Kontrollieren der Steuerzeiten dran bauen? Alles Mist.

Ihr ahnt es schon: Eine Durchführung muss her. Die Kurbelwellen sind auch schon dafür vorbereitet, man beachte die lustige Innenverzahnung. Nur was ist das für eine? Auch wenn der Motor durch und durch metrisch ist, so werden da wohl kaum Verzahnungen nach DIN 5480 o.Ä. drin sitzen. Was also tun? Messen in dem tiefen Loch wird nichts.

We see the front view of the crankshaft with the many power take-offs. Above it goes to the compressed air starter and the camshafts, on the left to the fuel pump and below to the various oil pumps, water pumps, etc. For the sake of completeness it should be mentioned that this is a replacement engine that is identical in construction to that in the tractor.

There are many (!) Versions of the Transmash. This comes from the T55 tank. Unfortunately, this variant has no driveshaft to the front. The industrial motors have a shaft for driving fans, etc.

Without driveshaft forward there are a number of problems. Where should you crank the engine by hand? Where can you build the degree disc for checking the timinglight? All crap.

You already guessed it: A change there is needed. The crankshafts are already prepared for this, note the funny internal teeth. What is it? Even if the motor is metric through and through, there are hardly any gears according to DIN 5480 or similar sit in it. So what to do? Nothing will measure in the deep hole.


Logisch: Besenstiel 😉

Logical: Broomstick 😉


Den vorne in den Motor gekloppt und man hat schon mal eine grobe Richtung wo es hin geht. Danach eine Verzahnung zu fräsen? Naja, fragwürdig 😉 😉

Knocked in the front of the engine and you have a rough direction where to go. Milling a toothing with this as template? Well, questionable 😉 😉


Es reicht aber um dieses lustige Werkzeug zu bauen…

But it is enough to build this fun tool …

… …in welches dann schön 2 Komponenten Knetkit rein kommt.

… in which then 2 component kneading kit comes in.


Ordentlich fetten…

Grease properly …


…einführen, die Scheiben zusammen drehen und schon nach kurzer Zeit hat man einen sehr genauen Abdruck von der Verzahnung. Etwas stolz bin ich ja schon auf mich 😉 😉

An der Baustellen geht es dann bald mal weiter…erstmal ist jetzt CAD angesagt.

Kurzer Einschub: In dem Moment wo ich diese Zeilen schreibe wäre der Samstag von Füchtorf normalerweise schon fast Geschichte. Der große Schluckspecht hätte seine ersten Meter in der 3,5t modified außerhalb der Wertung gemacht und wir hätten uns bereits eine signifikante Menge Gerstensaft in die Figur appliziert. Ja, normalerweise.

Das soll jetzt nicht heißen das das Schreiben bisher so lange gedauert hat, vielmehr hat der Mittagsschlaf der Kinder nicht so lange gedauert 😉 😉

… insert, turn the discs together and after a short time you have a very precise impression of the teeth. I’m a little proud of myself 😉 😉

The construction sites will soon continue … First of all CAD is the order of the day.

Short inset: The moment I write these lines, Saturday from Füchtorf would normally be almost history. The large Schluckspecht would have made its first meters in the 3.5t modified outside the rating and we would have already applied a significant amount of barley juice to the figure. Yes, usually.

This is not to say that writing took so long so far, rather the children’s afternoon nap didn’t last that long 😉 😉


Soooo….die Poliermaschine hat inzwischen einen ordentlichen Schaltkasten bekommen. Vielen Dank an dieser Stelle an Elektro Bongard!

Soooo …. the polishing machine has now got a decent control box. Many thanks to Elektro Bongard!


Derweil macht sich Alex daran die Turbos zu montieren. Vorerst bleiben die HC5A Lader dran wie sie der Smoking Devil gefahren hat. Damit können wir erste Erkenntnisse sammeln bevor richtige Windmühlen installiert werden 😉

Meanwhile, Alex starts to assemble the turbos. For now, the HC5A chargers stay tuned as the Smoking Devil drove. This enables us to gather initial knowledge before proper windmills are installed 😉


Am Turboschutz werden noch einige Anpassungen gemacht…

Some adjustments are made to the turbo protection …


Damit sind auch die letzten Stückchen Smoking-Devil-Design Pulling-Geschichte.

Jetzt wieder zu einem Thema das wir normalerweise erst später angegangen wären.

The last bits of smoking devil design are pulling history.

Now again on a topic that we would normally only have tackled later.


Wie so oft beginnt es mit einem Aluminiumklotz.

As so often, it starts with an aluminum block.


Nach einigen Bearbeitungsschritten wird da der Ventilklotz für die hydraulische Lenkung draus.

After a few processing steps, the valve block for the hydraulic steering is created.


Mal eben mit einer Zahnradpumpe einen Zylinder hin und her schieben und fertig? Ja Pustekuchen…. Das eine Zahnradpumpe aus dem Hydraulikbereich nur in eine Richtung arbeitet ist da eher noch das kleinere Problem….

Just push a cylinder back and forth with a gear pump and you’re done? Yes puff cake …. That a gear pump from the hydraulic area only works in one direction is more of a minor problem ….


Die eigentliche Pumparbeit übernimmt ein Hydraulikmotor. In dem Klotz haben noch Rückschlag und Überdruckventile Platz genommen.

The actual pumping work is carried out by a hydraulic motor. Non-return valves and pressure relief valves have been installed in the block.


Ein wenig mit dem WIG Schweißgerät gespielt…..

Played a little with the TIG welding machine …..


…und mit der Poliermaschine….

… and with the polishing machine ….


Entsteht ein Tank für die Lenkpumpe.

This creates a tank for the steering pump.


Füllstandsanzeige….

Level indicator ….


Natürlich muss das sofort getestet werden. Ja…der Stefan steht mit Hydraulik im allgemeinen etwas auf Kriegsfuß. Warum sollte auch die Lenkpumpe sofort funktionieren?

Da ich schon alle Experten meckern höre das das nicht funktionieren kann weil die beiden Kammern des Zylinders unterschiedliche Verdrängungsvolumen haben: Ja…ich weiß das. Die Ventile im Pumpentank sollen genau das ausgleichen auch wenn das spätere Setup das gar nicht nötig hat.

Natürlich hat der erste Versuch nicht funktioniert… Vermutlich wegen mangelhafter Entlüftung.

Of course this has to be tested immediately. Yes … Stefan is somewhat at war with hydraulics in general. Why should the steering pump work immediately?

Since I can hear all the experts grumbling that this cannot work because the two chambers of the cylinder have different displacement volumes: Yes … I know that. The valves in the pump tank are supposed to compensate for this, even if the later setup does not even need it.

Of course, the first attempt did not work … Probably because of poor ventilation.


So…eine Nacht drüber schlafen und neuer Versuch. So wird es später mal werden. Zwei Zylinder arbeiten im Verbund. Nicht nur das sich die unterschiedlichen Verdrängungen aufheben, nein, wir haben auch zwei Kolbenflächen und damit ne Menge Kraft.

So … sleep one night and try again. It will be like this later. Two cylinders work together. Not only do the different displacements cancel each other out, no, we also have two piston surfaces and therefore a lot of power.


Ihr ahnt es: Es funktioniert 😉 😉

You guessed it: it works 😉 😉


Das Pneumatikzeugs haben wir nur verwendet da sich das einfacher und schneller zusammen stecken lässt. Später arbeitet das System mit bis zu 200Bar. Da sollten dann ordentliche Schläuche dran.

We only used the pneumatic stuff because it is easier and faster to put together. The system later works with up to 200 bars. Then there should be proper hoses.

Gerechnet waren es 15 Umdrehungen…geworden sind es 16 😉

Tehmenwechsel

It was calculated 15 revolutions … it became 16 😉

Change of subject


Die Grenze zu Polen war offen! (siehe vorheriger Beitrag)

Ein Retarder von Telma ist eingetroffen. Damit sollten sich 3300Nm bei 3600 1/min platt machen lassen. Ich habs doch gesagt, wir bekommen den Motor auch ohne Bremswagen kaputt 😉

Um diesen Beitrag sanft ausklingen zu lassen….

The border with Poland was open! (see previous post)

A Telma retarder has arrived. This should crush 3300Nm at 3600 rpm. I told you, we can destroy the engine without a sledge 😉

To end this post gently ….


…werden noch diverse Bundmuttern mit dem absolut gängigen Gewinde M9 umgearbeitet. Wofür? Das kommt in den nächsten Beiträgen, wer wird den neugierig sein?

In dem Sinne: Bleibt gesund, haltet stand und stay tuned!

… various collar nuts are reworked with the absolutely common M9 thread. For what? That will come in the next posts, who will be curious?

In the sense: stay healthy, hold up and stay tuned!

 

Corona-Kleinkram

Corona odds and ends (english below)

Irgendwie unwirkliche Zeiten in denen wir leben. Die Letzen zwei Jahre war eine Woche vor Füchtorf noch Stress ohne Ende angesagt. Jetzt hat man die Situation das man ein Woche vor Füchtorf konstatieren muss das die Saison wohl gar nicht stattfinden wird. Schaut man sich auf den Team-Homepages um sind die meisten wohl in einer Mischung aus Schockstarre oder amtlich verordnetem Stillstand gefangen.

Ganz ehrlich: Bei uns ist der Druck auch ein wenig raus 😉

Aber hey, wir nähern uns trotzdem unaufhaltsam den ersten Transmashtönen auf Alkohol.

Fangen wir an……

Somehow unreal times we live in. The last two years, one week before Füchtorf, there was still endless stress. Now you have the situation that you have to state a week before Füchtorf that the season will probably not take place at all. If you look around on the team homepages, most of them are probably caught in a mixture of rigid shock or officially ordered standstill.

Honestly: With us the pressure is also a little bit out 😉

But hey, we’re still inexorably approaching the first transmash-tones on alcohol.

Let’s get started……


Aus den Gussteilen ist inzwischen ein Sensorträger geworden. Wir erinnern uns: Der Motor bekommt auf jede Bank eine eigene Steuerung die voneinander gar nicht wissen das sie da sind 😉

Also brauchen wir auch je einen Kurbelwellensensor und einen Nockenwellensensor. Da ich keine Lust habe einen Magneten an die Nockenwelle zu fummeln gehts halt an den Pumpenantrieb. Der dreht sich auch mit halber Kurbelwellendrehzahl 😉

The castings have now become a sensor carrier. We remember: The engine gets its own control on each bench that does not even know that they are there 😉

So we also need a crankshaft sensor and a camshaft sensor each. Since I have no desire to fumble a magnet on the camshaft, it goes to the pump drive. It also rotates at half the crankshaft speed 😉


Ausrichten und verschweißen.

Align and weld.


Sieht doch nicht schlecht aus. Die dicke Aluscheibe bekommt eine Spezialfunktion. Da erste Tests ziemlich ernüchternd liefen möchte ich mich da aber noch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen…..es muss noch geforscht werden…

Doesn’t look bad. The thick aluminum disc has a special function. Since the first tests were rather sobering, I don’t want to lean too far out of the window ….. research still needs to be done …


„Geht’s dem Esel zu gut, geht er aufs Eis“….oder er fräst Edelstahl.

„If the donkey is too good, he goes on ice“ … or he mills stainless steel.


Der Insider weiß: Hier entsteht das vorgeschriebene Turbokreuz das das Turbinenrad im Gehäuse hält falls Desintegration einsetzt.

The insider knows: This is where the prescribed turbo cross is created that holds the turbine wheel in the housing if disintegration begins.


Das zweite Gussteil aus dem letzten Beitrag bekommt auch noch eine CNC Behandlung…..es ist ein Deckel…..

The second casting from the last post also gets a CNC treatment ….. it is a lid …..


…für die Spulentreibergehäuse. Glitzert es nicht schön im frühlingshaften Sonnenlicht?

… for the coil driver housing. Doesn’t it sparkle beautifully in spring-like sunlight?


Die Russen bauen ja geiles Zeug, aber hat denen noch nie einer was von O-Ringen gesagt? Überall muss Dichtmasse dran….bah…..

The Russians build cool stuff, but has no one ever told them about O-rings? Everywhere sealant must be smeared on …. bah …..


So geht das!!!!

That’s how it goes!!!!


Von einem Murx zum nächsten…. die Drosselklappen müssen auch nochmal überarbeitet werden. Mit diesen golden eloxierten Rädchen kann ich nichts anfangen….

From one botch to the next …. the throttle valves also have to be revised again. I can’t do anything with these golden anodized wheels …


Also muss Alu auf die Fräse….

So aluminum has to be on the mill ….


Etwas massiver.

A little more massive.


Damit laufen die Teile auch synchron.

The parts now run synchronously.


Andere Seite der Drosselklappen, selbes Problem. Es ist Zeugs verbaut mit dem ich nichts anfangen kann.

Other side of the throttle valve, same problem. There is stuff installed that I can’t do anything with.


Mitnehmer für das Drosselklappenpoti.

Driver for the throttle potentiometer.


Nur noch die Luft auffüllen…

Just fill up the air …


…mit  Alu versteht sich. Passt. Der Witz ist, dass ich die Drosselklappenpotis für die eigentliche Funktion gar nicht brauche. Damit der Motor läuft reichen zwei Sensoren: MAP und Kurbelwellenposition. Mit der Drosselklappenstellung kann man aber schöne Spielereien anstellen. 😉

… with aluminum. It fits. The joke is that I don’t need the throttle pots for the actual function. Two sensors are sufficient for the engine to run: MAP and crankshaft position. With the throttle valve position you can make nice gimmicks. 😉


So nebenbei enstehen immer mal wieder ein paar Teile. Hier sind es neue Kolben für die PopOff´s. Das Serienzeug ist einfach nicht für den Wahnsinn gemacht den wir betreiben 😉

By the way, there are always a few parts done. Here are new pistons for the PopOffs. The serial stuff is just not made for the madness that we do 😉


Wenn man nur lange genug sucht… Auch für Transmashmotoren gibt es passende Totpunktfinder zu kaufen…..

If you only search long enough … Also for Transmash-engines there are matching dead center finding tools to buy …..


Heute kamen dann noch ein paar geile Laserteile. Ein bisschen Kanten und schweißen und schon werden da die Gefängnisse für die Motorsteuerung draus.

Then came some horny laser parts today. A little bit of edging and welding and the prisons for the engine control are there.


Zum Schluss noch ein paar bunte Kabel. Der Stefan hatte da wieder mal so eine Idee. Wenn Das klappt (und da gehe ich von aus) wird Das ziemlich geil. Was „Das“ ist? Wer wird denn neugierig sein? 😉

Wenn die Grenzen nach Polen offen bleiben haben wir zum nächsten Beitrag auch schon ein neues Spielzeug. Keine Pullingsaison 2020? Wäre doch gelacht wenn wir den Motor nicht auch so kaputt bekommen würden 😉

Bis dahin: Bleibt gesund, schaut Pulling auf Youtube und stay tuned!!!

Finally, a few colorful cables. Stefan had another idea there. If that works (and I’m assuming that) it will be pretty cool. What is that? Who will be curious? 😉

If the borders to Poland remain open, we will have a new toy for the next post. No pulling season 2020? Would be laughed if we didn’t neverless get the engine broken 😉

Until then: stay healthy, watch Pulling on Youtube and stay tuned !!!

Glanz in trüben Zeiten

Shine in cloudy times (english below)

Realistischerweise muss man wohl annehmen, dass die Pullingsaison vorbei ist bevor sie überhaupt losgegangen ist. Um so erfreulicher wäre es wenn zum Ende des Jahres doch noch was gehen würde….ich glaub nicht dran. Es darf geweint werden!

Soooo, genug geweint. Hier geht es jetzt zur Aufheiterung mit einer ersten Spielerei an der neuen Poliermaschine weiter.

Realistically, you have to assume that the pulling season is over before it even started. It would be all the more gratifying if something would still work at the end of the year … I don’t believe in it. We can cry!

Soooo, cried enough. Here you can cheer up with a first gimmick on the new polishing machine.


Nachdem meine vergangenen Bemühungen Aluminium zum Glänzen zu bringen kläglich -mitunter auch wutentbrannt 😉 – gescheitert sind, ist das doch mal richtig geil! Zum Vergleich der Ausgangszustand. Wenn jetzt noch die richtigen Vorpolierscheiben ankommen, sind auch noch die kleinen Kratzer Geschichte. Das geht so geil das ich direkt eine nicht jugendfreie Sache machen könnte die mit einer milichig, cremigen Flüssigkeit endet……

….Sahnelikör trinken natürlich! 😉 😉

After my past efforts to shine aluminum failed miserably – sometimes also furious 😉 – it is really cool! To compare the initial state. If the right pre-polishing discs arrive, the little scratches are history. This is so cool that I could do adult thing that ends with a milky, creamy liquid ……

…. drink cream liqueur of course! 😉 😉


Wir sehen die unter brutalster Gewalt demontierte Welle des Druckluftanlassers inklusive Vielkeilwelle zum Pumpenantrieb. Die Russen können so krass härten….

We see the shaft of the compressed air starter disassembled under the most brutal force, including the multi-spline shaft for the pump drive. The Russians can harden so well ….


…das das Werkstück das Werkzeug bearbeitet *roflzeraptor*

… that the workpiece processes the tool *roflzeraptor*


Verloren! Das ist die ideale Gelegenheit etwas stumpfe Wendeplatten komplett zu entwerten!

Lost! This is the ideal opportunity to completely devalue some blunt carbide inserts!


Nach einigen sinnreichen Bearbeitungsschritten wird aus dem Pumpenantrieb die Aufnahme für das Triggerrad.

After a few useful processing steps, the pump drive becomes the holder for the trigger wheel.


Achja, da waren ja noch rostige Klötze auf der Fräse. Die haben sich in der Zwischenzeit in eine ziemlich grobschlächtige Hauruck-Gussform verwandelt.

Oh yes, there were still rusty blocks on the mill. In the meantime, they have turned into a rather coarse hair-raising mold.


Eine Form für einen Deckel lag da auch noch rum. Also alles heiß machen….

There was also a mold for a lid. So make everything hot …


…und nette Teile gießen.

… and cast nice parts.


So, Themenwechsel. An dieser Stelle vielen Dank an MasterMilo der mich auf dieses Werkzeug gebracht hat.

So, change of subject. At this point, many thanks to MasterMilo who brought me to this tool.


Bei der Montage der Abgaskrümmer geht es „etwas“ eng zu.

When installing the exhaust manifold, it is „a little“ tight.


Voila! Das Dingen heißt übrigens Starterblockschlüssel.

Voila! Incidentally, this is called Starterblockschlüssel (in German).


Damit wäre der zweite Kopf auch schon wieder drauf. Erstmal nur provisorisch damit Alex an die Abgasrohre gehen kann.

That would put the second head back on. First only provisionally so that Alex can go to do the exhaust piping.


Die Einspritzventile -genauer die Spulen- sind nun auch montagefertig. Da ist nicht ein Fitzel Plastik dran. Die Kabel sind hochtemperaturfest. Damit kann der Karren auch mal ne Zeit lang brennen ohne das gleich alles neu gemacht werden muss 😉 😉

Mit diesen schönen Bildern verabschiede ich mich in einen (wettertechnisch) sehr schönen Sonntag. Solange man noch grillen darf sind die Coronaeinschränkungen halbwegs erträglich 😉 😉

Stay tuned!!

The injectors – more precisely the coils – are now ready for assembly. There’s not a bit of plastic on it. The cables are resistant to high temperatures. So the cart can burn for a while without having to do everything again 😉 😉

With these beautiful pictures I say goodbye to a (weather-related) very nice Sunday. As long as you can still BBQ, the corona restrictions are reasonably tolerable 😉 😉

Stay tuned !!

 

Mach mal heiß!

Make it hot! (english below)

Corona hin oder her —> Bei den Spechten geht noch was!

Bevor jetzt wieder irgendwelche Neunmalklugen Schnappatmung bekommen: Alex ist mein Arbeitskollege, den sehe ich eh jeden Tag von daher würde „Soziale Distanzierung“ eh nichts bringen. Das dazu….

Corona or not —> There is still something going on at Schluckspecht-Pulling!

Before some smart asses become nervous: Alex is my work colleague, I see him every day anyway, so „social distancing“ would bring nothing anyway.


Abgaskrümmer abgebaut. Spaßfakt: Das Dingen ist komplett doppelwandig aufgebaut.

Exhaust manifold removed. Fun fact: That thing is completely double-walled.


Nach dem Sandstrahlen……

After sandblasting…

…folgt die Schönheitskur mit Mipatherm.

… follows the beauty treatment with Mipatherm.


Die russig-schmierigen Zeiten sind hoffentlich bald vorbei. Der Dieselschmodder setzt sich in die letzten Hautporen und bleibt da Tagelang. Ja, ab und zu Dusche ich sogar 😉 😉

Hopefully the sooty, greasy times will soon be over. The diesel dirt sits in the last skin pores and stays there for days. Yes, sometimes I even shower  😉 😉


Wenn der Welt durch Corona schon etliche Gigatonnen(?!?!) CO² vorenthalten werden hier unser Beitrag in dieser schweren Zeit:

If Corona has already withheld several gigatons (?!?!) of CO² from the world, our contribution in this difficult time is:


Trockeneisstrahlen!!! Danach sieht man zwar selber aus wie Sau…macht aber nichts.

Dry ice blasting !!! After that you look like sow yourself … but don’t do anything.


Den Rest macht hoffentlich das Methanol sauber 😉

Hopefully the rest will be cleaned by Methanol 😉


Damit wird es dann auch schon Zeit das der Kopf auf seinen angestammten Platz kommt.

So it is time that the head comes to its usual place.


Manche schwören auf spezielle, lächerlich teure Öle um den Zylinder bei der Montage zu schmieren. Was ein Quatsch! Ordentliches Staufferfett und gut ist es. Kleben muss es, wie Bärenkacke. 😉

Some swear by special, ridiculously expensive oils to lubricate the cylinder during assembly. What nonsense! Neat grease and it is good. It has to stick, like bear poop. 😉


Hach, das freut Auge und Herz…..

Wem ist es aufgefallen? Was fehlt am Motor?

That pleases eyes and hearts …..

Who noticed? What is missing from the engine?


Genau! Der Druckluftstarter. Die Russen sind einfach cool drauf…

You got it! The air starter. The Russians are just cool …


In dem Dingen dreht sich diese Scheibe mit einem Schlitz und weißt dem Zylinder der gerade passend steht die Luft zu. So einfach, so genial. Quasi ein Abfallprodukt denn die Hauptfunktion von dem Winkelgetriebe ist der Antrieb der Einspritzpumpe.

In fact, this Disc with a Slot in it rotates and move air to the cylinder that is just right. So simple, so awesome. Quite a waste product because the main function of the angular gear is the drive of the injection pump.


Ordentliche Markierungen drauf damit nachher auch wieder alles passt….

Neat markings on it so that everything fits again afterwards …


…und schon ist das Teil ausgebaut.

… and the part is already removed.


Es beginnt ein Kraftakt…im wahrsten Sinne des Wortes!
Der Abzieher schafft hydraulisch verstärkt 10 Tonnen.

A feat of strength begins … in the truest sense of the word!
The puller hydraulically strengthens 10 tons.


Das Werkzeug wird gröber…. das Teil rührt sich keinen Millimeter!

Wenn nichts mehr geht, geht immer noch eine Sache:

The tool becomes coarser …. the part does not move a millimeter!

If nothing works anymore, one thing still works:


Acetylenbrenner! Nur leicht anwärmen, dann sollte es gehen….

Acetylene burner! Warm up only slightly, then it should work ….


Okay, noch etwas leichter anwärmen. 😉
Hat mal einer eine Tabelle zur Hand? Wieviel Grad entspricht Kirschrotglut?
Da ich mich kenne und weiß das sowas gerne mal ausartet: Schutzbrille 😉

Okay, warm up a little more slightly. 😉
Do you have a table at hand? How many degrees corresponds to cherry red heat?Since I know myself and know that something like this degenerates: safety glasses 😉


Es ist vollbracht. Wuchtige Schläge mit dem Fäustel brachten den Erfolg!

It is finished. Massive blows with the sledge hammer brought success!


Ich habs mal rot eingekringelt bis wo hin das Zahnrad geflogen ist 😉
Wie geht es hier weiter?

I curled it up to where the gear flew 😉
How does it go on here?


Logisch! Mit rostigen Klötzen auf der Fräse 😉
Dazu dann mehr in späteren Beiträgen…..

Logical! With rusty blocks on the mill 😉
More on that in later posts …..


Sodale, die Einspritzventile nähern sich der Vollendung. Wenn die Ventile einbaufertig sind, mache ich mir erstmal ein Bier auf, das steht fest.

That´s it, the injectors are nearing completion. When they are ready for installation, I first open a beer, that’s for sure.


Bauteile bereit zur Montage.

Components ready for assembly.


Jedes Ventil wird einzeln vermessen und überprüft. Schließlich sollen die nachher alle exakt das selbe tun.

Each valve is individually measured and checked. After all, they should all do exactly the same afterwards.


Zum Abschluss dieses Beitrags hat sich der Stefan noch was gegönnt:

At the end of this article, Stefan treated himself to something else:


Taddaaa! Ein ordentlicher Polierbock! Die Elektrik gehört noch „ein wenig“ überarbeitet, aber dann sollte der Glanz Einzug halten!
In diesem Sinne: Bleibt gesund und stay tuned!

Taddaaa! A nice polishing machine ! The electrical system needs to be „slightly“ revised, but then the shine should come in!
In this sense: Stay healthy and stay tuned!

Viraler Beitrag

Viral contribution (english below)

Nur zehn Tage ist es her, da hatte ich noch Sorgen um den Start der Pullingsaison. Jetzt haben wir in Deutschland und dem Rest der Welt ganz andere Probleme. In Zeiten der Krise sehe ich es als meine Aufgabe an mich der Langeweile unserer Fans zu stellen und was zu unternehmen. Wie könnte man das besser tun als mit einem neuen Beitrag? Richtig, besser geht nicht, also los!

It’s only been ten days since I was still worried about the start of the pulling season. Now we have completely different problems in Germany and the rest of the world. In times of crisis, I see it as my job to face the boredom of our fans and to do something. How could you do that better than with a new post? Right, it doesn’t get better, so let’s go!


Wer kennt sie noch….nur echt mit Specht!! Aber warum die Zündspulen auf den Ventildeckel montieren? Gut aussehen tut das nicht unbedingt. Die Idee ist einfach die Zündkabel so kurz wie möglich zu halten. Die Dinger sind nämlich nichts anderes als Antennen die Hochfrequenzmüll in die Umgebung absondern. Da Hochspannung eh immer etwas tricky ist und sich nicht so gut transportieren lässt—> so direkt wie nur möglich.

Flugzeugbauer Claude Donier sagte einst: „Gute Technik ist immer schön.“

Somit sind auch Zündspulen auf dem Ventildeckel: Schön! 😉

Who knows them … only real with woodpecker! But why mount the ignition coils on the valve cover? It doesn’t necessarily look good. The idea is to keep the ignition cables as short as possible. These things are nothing more than antennas that emit high-frequency waste into the environment. Since high voltage is always a bit tricky and not easy to transport — > as direct as possible.

Aircraft manufacturer Claude Donier once said: „Good technology is always beautiful.“

So there are also ignition coils on the valve cover: Beautiful! 😉


Die Billetgehäuse für die Spulentreiber nehmen direkt an der Ansaugbrücke Platz. Auch hier wieder kurze Wege für hohe Ströme.

The billet housings for the coil drivers sit directly on the intake manifold. Again, short distances for high currents.


Machen wir uns ein wenig Spaß mit dem Schlauchsystem von BAT-Motorsport.

Zugegebenermaßen ist das Schneiden der Stahlflexleitungen meist ein wenig nervig weil der Flechtmantel sofort ausfranst und man das Ende nicht mehr in die Fittinge bekommt. Klar, kann man da fett Gewebeband drum ziehen, schneiden und dann das Klebeband wieder abziehen…aber neee…

Let’s have some fun with the hose system from BAT-Motorsport.

Admittedly, cutting the steel braided lines is usually a little annoying because the braided jacket frays immediately and you can no longer get the end into the fittings. Sure, you can pull fat tape around it, cut it and then remove the tape again … but nooo …


Nach einigen Versuchen bin ich bei Kaptonklebeband aus dem Elektrobereich hängen geblieben. Das hat in meinen Augen den Vorteil das es a) durchsichtig ist und b) hohe Temperaturen aushält. Weil seihen wir doch mal ehrlich…..wie schneidet man das Zeugs? Richtig, mit der Flex….

After a few tries I got stuck with Kapton tape from the electrical sector. In my eyes, this has the advantage that it is a) transparent and b) endures high temperatures. Because let’s be honest ….. how do you cut the stuff? Right, with the Flex ….


1mm Dünnblech Trennscheibe und eine drehzahlregulierbarer(!) Einhandwinkelschleifer. Auf langsamster Geschwindigkeit hat man einen sehr kontrollierten, recht kühlen Schnitt.

1mm thin sheet cutting disc and a speed-adjustable (!) One-hand angle grinder. At slow speed you have a very controlled, quite cool cut.


Anzeichnen, Kaptonband drum und….

Mark, wrap Kapton tape aound and ….


…Schnitt. Weiterer Vorteil von Kaptonband: Es ist so dünn das es um dem Schlauch drum bleiben kann.

…Cut. Another advantage of Kapton tape: It is so thin that it can remain around the hose.


Die Fittingsmuttern werden bis auf Anschlag aufgeschoben. Ganz wichtig: Bevor es weiter geht muss eine Markierung angebracht werden…

The fitting nuts are pushed on as far as they will go. Very important: a mark must be made before continuing …


…anhand derer man sofort erkennt ob sich der Schlauch beim Einschrauben des Gegenstücks raus schiebt. Weil mal ganz ehrlich, die Schläuche hängen an einer Leitung die mindestens 3 Bar Druck hat und bis zu 100 Liter/Minute Methanol fördert. Da sollten die Verschraubungen passen 😉

… on the basis of which you can immediately see whether the hose slides out when the counterpart is screwed in. Because honestly, the hoses hang on a line that has at least 3 bar pressure and delivers up to 100 liters / Minute methanol. Since the screw connections should fit 😉


Männerblumenstrauß

Men’s bouquet


Die restlichen Zylinder haben auch Gewindebuchsen für die Temperaturfühler bekommen.

The remaining cylinders have also been provided with threaded bushings for the temperature sensors.


Wo wir gerade beim Thema sind. Ich meine Zollgewinde sind schon Sche*sse, aber wenn sie dann auch noch konisch sind wird’s richtig ätzend. Naja, ein zölliges Schneideisen und ein 14er Ringschlüssel haben zumindest den konischen Spuk beseitigt. 😉 😉

Speaking of which. I mean inch threads are sh*t, but if they are also conical then it gets really caustic. Well, an Inch thread cutter and a 14mm ring wrench have at least eliminated the conical spook. 😉 😉


Auf der Drehbank entstehen Edelstahlflansche für die Abgasrohre an den Turboladern.

Stainless steel flanges for the exhaust pipes on the turbochargers are created on the lathe.


Ein letztes Foto vom alten Design….

One last photo of the old design …


… denn wir hatten Besuch von Schmitte 1896.

… because we had a visit from Schmitte 1896.


Zumindest die Kotflügel sollen schon mal im späteren Design erstrahlen. Jaja, das beißt sich aktuell noch ziemlich heftig mit dem Orange…ich weiß.

Wenn uns der Coronascheiß die Zeit „zur Verfügung stellt“ machen wir den Rest auch noch passend 😉

At least the fenders should shine in the later design. Yeah, it still bites pretty hard with the orange … I know.

If the Corona shit „gives us the time“ we will make the rest fit 😉


Jetzt ist es offiziell: Schluckspechtzeraptor wird er heißen.
Die Schrift „zeraptor“ ist inzwischen schon auf den Kotflügel gewandert damit man sie besser sehen kann.
Vielen Dank an dieser Stelle für die super Arbeit!

Now it’s official: Schluckspechtzeraptor is the name.
The font „zeraptor“ has already moved to the fender so that you can see it better.
Many thanks at this point for the great work!


Transmashkolben in originaler Ausführung. Die mögen für die originale Ausführung des Motors auch ganz gut sein, für eine Alky-Pulling-Wahnsinnsanwendung sind sie….wie soll ich sagen….einfach murx 😉 😉

Vergleiche mit Pullingkolben aus dem Allison sprechen hier Bände…. dazu vielleicht später mal mehr.  Ich hab da so eine Idee. 😉

Ein Problem das der Motor  auf alle Fälle hat sind die quasi nicht vorhandenen Ölabstreifringe. Jaja, der Kolben hat zwei Kolbenringe unter denen Ablaufbohrungen angebracht sind. Mit dem was ich unter Ölabstreifringen verstehe hat das allerdings wenig zu tuen. So kommt es, dass die meisten Alkyumbauten vom Transmash qualmen wie ne Dampflok, mindestens mal im Leerlauf. Der Unterdruck im Ansaugsystem zieht einfach das Öl in den Brennraum.

Original Transmash pistons. They may be quite good for the original version of the engine, for an alky pulling insanity application they are …. how can I say …. just bad 😉 😉

Comparisons with pulling pistons from the Allison speak volumes here … maybe more on that later. I have an idea. 😉

A problem that the engine has in any case are the virtually non-existent oil control rings. Yes, the piston has two piston rings under which drain holes are made. It has little to do with what I mean by oil control rings. So it happens that most of the Transmash alkyburner smoke like a steam locomotive, at least once in idle. The vacuum in the intake system simply pulls the oil into the combustion chamber.


Nach stundenlangem Suchen und nachdem ich halb Deutschland verrückt gemacht habe, hier ein Bild von „echten“ Abstreifringen.

After searching for hours and after driving half of Germany crazy, here is a picture of „real“ oil control rings.


Geilomat. Scheint zu passen!  Müssen sie nur noch in den Kolben gefentert werden….

Horny stuff. Seems to fit! They only have to be popped into the pistons ….


Vorletztes Thema: Endoskop

Immer den Kopf abzuschrauben um nachzusehen ob Kolben, Kopf und Ventile noch in Ordnung sind ist voll nicht effektiv. Einfach auf Verdacht weiter fahren bis die Brocken auf der Strecke liegen ist voll noch weniger effektiv.
Ein Endoskop muss her! Und zwar ein richtiges und nicht diese USB Dinger die tonnenweise im Internet angeboten werden.

Jaja, ich gebs zu, so ein Teil kostet auch als Schnapper nicht gerade wenig. Im Umkehrschluss sind Brocken auf der Bahn deutlich teurer.

Penultimate topic: endoscope

Always unscrewing the head to see if the piston, head and valves are still in order is not fully effective. Just continue driving on suspicion until the chunks are on the track is even less effective.
An endoscope is needed! A real one and not these USB things that are offered in tons on the Internet.

Yes, I admit, such a part does not cost very little even as a snapper. Conversely, chunks on the track are significantly more expensive.

Direkt mal am VR6 testen. Kolben und Ventile auf Zylinder 3 sind in Ordnung 😉

Ventile?

Test it directly on the VR6. Pistons and valves on cylinder 3 are OK 😉

Valves?


Richtig, das Dingen hat eine Schwenkoptik mit der man sich sogar die Ventile durch die Zündkerzenbohrung ansehen kann. Ich könnte Konfetti kotzen!!! 😉 😉

Letztes Thema:

Right, the thing has a swivel look with which you can even look at the valves through the spark plug hole. I could vomit confetti !!! 😉 😉

Last topic:


Kabelverbindungen. Im Ernst, ich bekomme immer die Vollkrise wenn richtig gute Kabelbäume genau im Bereich zwischen Kabelisolieren und Stecker lose Adern haben. Das sind nicht nur empfindliche Stellen, sondern hier ist ein Kabelbruch direkt schon vorprogrammiert. Da das obendrein nicht schön ist, kann es nach Claude Dornier (siehe weiter oben) auch keine gute Technik sein 😉

Was also tun?

Cable connections. Seriously, I always get the complete crisis when really good cable harnesses have loose wires in the area between the cable insulation and the connector. These are not only sensitive areas, but a cable break is already pre-programmed here. Since that is not nice on top of that, it cannot be a good technique according to Claude Dornier (see above) 😉

So what to do?


NEIN! Er macht es schon wieder!!! 😉 😉

NO! He’s doing it again !!! 😉 😉


Der Gießer in seiner natürlichen Umgebung….. 😉 😉

The caster in its natural environment ….. 😉 😉


„Hobby ist mit größtmöglichem Aufwand den geringst möglichen Nutzen zu erzielen.“  Ich glaube mehr muss nicht gesagt werden 😉 😉

Tja wie geht es weiter? Beim Trecker Schritt für Schritt, das ist klar. Beim Coronascheiß weiß das so genau wohl niemand. Wie sich das alles auf die Pullingsaison auswirken wird? Meine Hoffnungen Schwinden.

Aber es ist nichts so schlecht als das es nicht irgendwo für gut ist. So nimmt es uns den Zeitdruck 😉

„Hobby is to achieve the least possible benefit with the greatest possible effort.“ I don’t think more needs to be said 😉 😉

So what’s next? With the tractor step by step, that’s for sure. Nobody knows that for Corona shit. How will all of this affect the pulling season? My hopes are fading.

But it’s not that bad that it’s not for good anywhere. So it takes the time pressure from us 😉


Wenigstens etwas Spaß mit Treckern sollte man allerdings haben 😉
Für die Allgemeinheit tut man ja auch was: Jeder Hub 10,3 Liter hundertprozentig virenfreie Luft. In dem Sinne…bleibt gesund und stay tuned!

At least you should have some fun with tractors 😉
You also do something for the general public: each stroke of 10.3 liters of 100% virus-free air. In this sense … stay healthy and stay tuned!

Spritkurve und ne Menge mehr

Fuelcurve and a lot more (english below)

Das Coronavirus rückt näher und näher….die ganzen Schwachmaten kaufen die Regale mit Nudeln und Scheißhauspapier leer…doch Zwei lassen sich nicht beirren… Bei den Schluckspechten brennt noch Licht 😉 😉

Achja, die Beitragsfolge ist etwas langsamer gerade weil wir viel am Trecker machen und nicht weil nichts passiert…Daher heute ein wenig umfangreicher….

The corona virus is getting closer and closer … all the dumb people buy the shelves empty with pasta and bastard paper … but two can’t be put off … The Schluckspecht´s still has light on 😉 😉 😉

Oh yes, the post sequence is a little bit slower especially because we do a lot on the tractor and not because nothing happens … Therefore a little more extensive today ….


Alex schweißt die nächste Spritleiste.

Alex is welding the next fuelrail.


Laschen zur Befestigung.

Brackets for mounting.


Und hier ist sie auch schon: Die namensgebende Spritkurve!!!

And here it is already: The eponymous fuel curve !!!


So in etwa solls werden.

It should be something like this.


Bohrer reinstecken….

Insert a drill ….


…ausrichten….

…align…


…verschweißen. Techtip: es können auch andere Sachen als Bohrer zum Ausrichten verwendet werden 😉

… weld. Techtip: Other things can be used instead of drills for alignment  😉


Sieht doch ganz cool aus! Die Idee dahinter ist einfach den Sprit für die Ventile aus einer fließenden Flüssigkeitssäule zu entnehmen. So kommt der Sprit von vorne, geht an den Ventilen vorbei (oder auch in sie rein 😉 ), dreht die Spritkurve bevor er vorne in den Druckregler geleitet wird.

It looks really cool! The idea behind this is simply to take the fuel for the valves from a flowing liquid column. So the fuel comes from the front, goes past the valves (or into them 😉 ), turns the fuel curve before it is fed into the pressure regulator at the front.


Passend dazu ist ein Paket von BAT-Motorsport angekommen! (Achtung, Werbung)

Das Zeugs was die Jungs da vertreiben ist schon schwer geil! Wir werden hier von Zeit zu Zeit mal so ein paar Tipps raushauen wie man das Zeugs am besten verarbeitet. Also wenn wir es selber rausgefunden haben 😉 😉

A package from BAT-Motorsport has arrived! (Attention, advertising)

The stuff that the boys sell there is really cool! From time to time we will place a few tips on how best to process the stuff. So if we found out ourselves 😉 😉


So ungefähr könnte es aussehen. Ich ahne schon das der Praktikant die nächste Woche Spritleitungen konfektioniert 😉

It could look something like this. I already suspect that the trainee will assemble fuel lines next week 😉


Müssen nur noch ein paar Adapter für Sensoren etc. dran und schon ist das auch so gut wie fertig.

Wo wir gerade beim Thema Sprit sind…… Wer Sprit sagt muss auch Spritfilter sagen. Da geht mir direkt schon wieder die Hutschnur hoch. Alles was es in Europa so von der Stange gibt ist für die fette Hilbornpumpe viel zu klein. Ok, schauen wir über den großen Teich. Da gibt es passendes Zeug, kostet dann aber auch schlappe 400 Euro bis es hier ist (Versand, Zoll, Steuer…der übliche Wahnsinn halt)
Zu teuer?  Alibaba!!
Da gibt es billig. Aber nur in 100µm. Außerdem hat man dann direkt ein Problem wenn man mal was nachkaufen möchte. Da hat die kleine Klitsche Shengfengdongdingsbums wieder zu.

Das geht mir auf den Sack!

All you have to do is add a few adapters for sensors etc. and that’s almost done.

Speaking of fuel … … Whoever says fuel also has to say fuel filter. That topic annoys me tremendously. Everything off the shelf in Europe is much too small for the fat Hilborn pump. Ok, let’s look across the pond. There is suitable stuff, but then it costs a mere 400 euros until it’s here (shipping, customs, tax … the usual madness)
Too expensive? Alibaba !!
There is cheap. But only in 100µm. In addition, you have a problem if you want to buy spare parts later. Since the little company Shengfengdongwhatever has closed again.

That sucks!


Soooo…. ein handelsübliches, genormtes Hydraulikfilterelement mit 25µm Feinheit und Edelstahlgewebe als Filtermaterial. Sieht klein aus???
Da wird normalerweise 50 Liter/Minute Hydrauliköl mit  mehr als 30mm²/s Viskosität mit sehr geringen Druckverlusten durchgepresst. Dann sollten 100 Liter/Minute Methanol mit 0,9mm²/s überhaupt kein Problem sein. Sollte sich der Druckverlust als zu groß erweisen gibt es dieses Element auch in deutlich länger.

Soooo…. a commercially available, standardized hydraulic filter element with 25 µm fineness and stainless steel mesh as filter material. Looks small ???
Normally, 50 liters / minute of hydraulic oil with a viscosity of more than 30mm² / s is pressed through with very little pressure loss. Then 100 liters / minute of methanol with 0.9mm² / s should not be a problem at all. If the pressure loss turns out to be too great, this element is also available in significantly longer.


Es gibt nur einen Weg herauszufinden ob das Teil auch Methanolfest ist 😉

Achja, Spritpumpe….

There is only one way to find out if the part is also methanol-proof  😉

Oh yes, fuel pump ….


Klotz Alu….

Block of aluminum…


…Halterung Spritpumpe 😉

…bracket for the fuelpump 😉


Passt ganz gut der Trümmer! Allerdings zieht ein Problem herauf….. Die Anschlüsse kollidieren mit dem Wastegate….. Eine Lösung ist im Kopfe schon erarbeitet. Dazu in späteren Beiträgen mehr.

The rubble fits quite well! However, a problem arises ….. The connections collide with the wastegate ….. A solution has already been worked out in the head. More on that in later posts.


Weitere Klötze Alu auf der Fräse.

More blocks of aluminum on the mill.


Nach einigen sinnreichen Bearbeitungsschritten wird da ein schickes Elektronikgehäuse draus. Ich gib es ja zu…manchmal ist Billet doch ganz geil 😉

After some useful processing steps, it becomes a chic electronics housing. I admit it … sometimes Billet is really cool 😉


Teile, Teile und noch mal Teile für die Einspritzventile! Schon krass wie viel  Zeit die Dinger fressen.

Parts, parts and again parts for the injection valves! Already blatant how much time they eat.


Natürlich wird auch der große Schluckspecht ein Datenmonster. Um zu verstehen was im Zylinder los ist, ist die Abgastemperatur zumindest ein Indiz. Also bekommt jeder Zylinder einen entsprechenden Fühler.

Of course, the big Schluckspecht becomes a data monster. To understand what’s going on in the cylinder, the exhaust gas temperature is at least an indication. So each cylinder gets a corresponding sensor.


So könnte es gehen. Sind ja nur noch 11 Stück zu machen…..

It could go like this. There are only 11 pieces left …..


Teile vom Druckluftanlasser, gefunden im riesigen Ersatzteillager der Lobbes 😉

Ich sage euch…..die Zahnwelle sitzt auf einem Kegelpresssitz mit Passfeder. Das macht man normalerweise um eine spielfreie, aber doch zu demontierende Verbindung zu schaffen. Die Anlassfarben und Macken sprechen eine andere Sprache. Selbst ein 10 Tonnen Abzieher (in Worten: Zehn Tonnen) und ein Erwärmen des Teils haben die Verbindung nicht auseinander gebracht. Erst bei leichter Rotglut und Hammerschlägen voller Zorn ging es dann…..

Aber wofür das ganze????

Parts from the air starter, found in the huge spare parts warehouse of the Lobbes 😉

I tell you ….. the splined shaft sits on a tapered press fit with key. This is usually done in order to create a connection that is free of play but can be dismantled. The event colors and quirks speak a different language. Even a 10 ton puller (in words: ten tons) and heating the part did not separate the connection. Only when there was a slight red heat and hammer blows full of anger …

But for what the whole ????


Richtig! Auf die Welle soll das Triggerrad! Bleibt zu hoffen das der andere Anlasser leichter zu demontieren ist 😉

Kurzer Einwurf:

Right! The trigger wheel should be on the shaft! Hopefully the other starter is easier to dismantle 😉

Short throw-in:


Ist es eine Klobürste für Höhlentrolle oder eine Honbürste?

Is it a toilet brush for cave trolls or a honing brush?


Passprobe für das Motorschutzblech. Sieht soweit schon ganz gut aus.

Bei der Gelegenheit kann man auch schnell mal ins Getriebe gucken:

Fit test for the engine shielding. Looks pretty good so far.

You can also take a look at the gearbox:


Rückwärts

Reverse
Neutral

Neutral
Vorwärts

Naaaa? Wem ist es aufgefallen? Richtig, ein Zahnrad fehlt. Das für den Rückwärtsgang. Das war den rauchenden Teufeln letzte Saison kaputt gegangen. Ein Ersatzrad soll aber im Lager zu finden sein…schauen wir mal ob wir dafür noch Zeit finden 😉

PS: Ist das eigentlich eine normale Maschinenbauerkrankheit das man das Grinsen anfängt wenn man Zahnräder sieht?

Forward

Naaaa? Who noticed? Right, a gear is missing. That for the reverse gear. That had broken the smoking devils last season. A spare bike should be found in the warehouse … let’s see if we still have time for it 😉

PS: Is it actually a normal mechanical illness that you start grinning when you see gears?


Zeichnungen, Federn und ein Stück Baustahl…los geht’s.

Drawings, springs and a piece of mild steel … let’s go.


Fertig! Das ging schnell. Eine Spulenwickelvorrichtung ist es geworden.

Finished! That was fast. It has become a coil winding device.


Mit Alex als Drahthalter….

With Alex as a wire holder ….


..und einer Multifunktionsdrehbank entsteht die erste Serienspule für das Einspritzventil.

..and a multi-function lathe the first series coil for the injection valve is created.


Alex wurde dann sogleich weg rationalisiert 😉

Alex was immediately rationalized away 😉


Könnte schlechter aussehen. Auch hier: Nur noch 11 zu machen 😉

Letztes Thema. Von Spule zu Spule:

Could look worse. Also here: only 11 to do 😉

Last topic. From coil to coil:


Ein Funken muss in den Motor. Wer bei den Kabeln gezuckt und vermutet hat das wir doch ne ProMag dranbauen…..Keine Panik, durchatmen, es sind nur die Kabel!

A spark must be in the engine. Who shrugged at the cables and suspected that we were building a ProMag ….. Don’t panic, take a deep breath, it’s just the cables!


Wer sieht die gegossenen Halterungen aus dem letzten Beitrag? Billet am Arsch 😉

Mit diesen salbungsvollen Worten endet auch der Beitrag! Drücken wir mal die Daumen das die Saisoneröffnung nicht dem Coronascheiß zum Opfer fällt!

Who sees the cast brackets from the last post? Billet on the ass 😉

The contribution ends with these unctuous words! Let’s keep our fingers crossed that the season opening will not fall victim to Corona shit!

Stay tuned!!!

Nur echt mit Specht….

Only real with a woodpecker…. (word joke doesn´t work in english 😉

Ziemlich genau 2 Monate bis Füchtorf….uahhhhh…..
Los geht’s!

Pretty much 2 months to Füchtorf …. uahhhhh … ..
Here we go!


Alex macht sich Spaß mit den Ansaugstutzen…

Alex has some fun with the intake manifold …


Den Klotz in dem ganz früher, noch zu „Another Russian Invader“-Zeiten die Methanoldüsen saßen funktionieren wir schön um. Die 3 G1/8″-Gewinde werden zweimal zu geschweißt und einmal wird ein ordentliches, metrischen M10x1 drüber gebügelt…so geht das!

Mal ganz im Ernst: Hätte ich geahnt was wir an den Dingern rumbasteln müssen -Flansch, Aufnahme fürs Ventil, Löcher zu braten- hätten wir die Dinger besser komplett neu gegossen.

The block in which the methanol nozzles were sitting earlier, during „Another Russian Invader“ times, we work around nicely. The 3 G1/8″ threads are welded twice and once a proper, metric M10x1 is cut through … this is how it works!

Seriously: If I had known what we had to tinker with the things – flange, mounting for the valve, welding holes – we would have better casted the things from scratch.


Zeit um am Kopf Platz zu nehmen.

Time to take a seat on the head.


So soll die Spritleiste später sitzen.

This is how the fuel rail should sit later.


Löcher für die Anschweißnippel.

Holes for the welding nipples.


Ausrichten……

Align….


…anpunkten….

…tak it….


…verschweißen….

…weld it…


….Banane…. Macht nichts, bekommt man wieder hingebogen.

Was haben wir noch?
Ventildeckel!

… banana …. Doesn’t matter, you get them bent back.

What do we still have?
Valve cover!


Die Position der Löcher wurde ja bereits mit dem Spezialbohrer festgelegt. So muss man jetzt nur noch den Ventildeckel auf eine Holzplatte Spaxen (andere Holzschrauben gehen auch 😉 ), antasten…

The position of the holes was already determined with the special drill. So now you just have to screw the valve covers on a wooden plate, set the zero point…


…Fräsen…

….mill the holes…..


Fertig!

Achja, die Kolben sind inzwischen alle abgeschliffen. Beweise? Bitte:

Finished!

Oh yes, the pistons have all been ground down. Proofs? You’re welcome:


Das ist der Schleif“staub“ von einer Bank. Feinwuchten des Kurbeltriebs mal ganz neu gedacht!! 😉

That is the grinding „dust“ from only one bank. Balancing the crank mechanism in a completely new way !! 😉


Endlich alles wieder sauber….

Finally everything clean again …


….dann können wir uns ja an den Adapterplatte für die Spritpumpe wagen. Sinnreiche Zeichnungen helfen!

Bevor es dabei weiter geht….

… then we can venture to the adapter plate for the fuel pump. Meaningful drawings help!

Before we continue here …


….baut der Gießer in seinem natürlichen Lebensraum am liebsten: Gussformen 😉

…. the casters prefer to build in their natural habitat: molds 😉


Halterungen…..Nur echt mit Specht! Wofür die sind? Dazu in späteren Beiträgen mehr…..

Brackets ….. only real with woodpecker! What are they for? More on that in later posts …..


Die Steckachsen vom kleinen Schluckspecht sind vom Nitrieren zurück und wurden direkt wieder verbaut. Noch ein bisschen „Hier und da“, dann ist der Schlepper schon wieder Wettkampffertig. *huiiii*

The thru axles from the little Schluckspecht are back from nitriding and were immediately installed again. A little more „here and there“, then the tractor is ready for competition again. *huiiii*


So ganz „nebenbei“ entstehen in stundenlanger Arbeit Teile um Teile für die Einspritzventile.

By the way, parts by part for the injection valves are created in hours of work.


Da kommt langsam echt was zusammen. Und das ist noch lange nichts alles 😉

Jetzt wird es Zeit für eine Lektion in „Dumm und Schlau“ 😉

Schlau ist es….

Something is slowly coming together. And that’s not all 😉

Now it’s time for a lesson in „Stupid and Clever😉

It’s clever


…wenn man sich mangels angetriebener Werkzeuge zu helfen weiß.

Dumm ist es…

… if you know how to help yourself due to a lack of driven lathe tools.

It’s stupid


…wenn man im Programm das falsche Werkzeug einwechselt. *grml*
Naja, nach dem Bumms war ich auf alle Fälle wieder hellwach 😉 😉

Wie es weitergeht? Na es gibt noch viel zu tuen…packen wir es an. Ein Kollege von mir sagt immer: „Wie schnell ist nichts getan.“

… if you change the wrong tool in the program. *grml*

Well, after the boom I was definitely wide awake again 😉 😉

How it goes on? Well, there is still a lot to do … let’s tackle it. A colleague of mine always says: „How quickly nothing is done.“

Stay tuned!!!

Es oszilliert…….

It is oscillating… (english below)

Heute gibt es wieder mal einen kunterbunten Mix aus Themen….

Fangen wir damit an Sprit in den Motor zu bekommen.

Today there is again a motley mix of topics ….

Let’s start with getting fuel into the engine.


Bestimmt erinnert Ihr euch noch an den Graugussklotz den Alex vor einiger Zeit gefräst hat. In Rekordzeit hab ich da mal ne Schweißvorrichtung für die Gewindebuchsen draus gemacht 😉

You will surely remember the gray cast iron block that Alex milled some time ago. In record time I made a welding device for the threaded bushes out of it 😉


Damit konnte so wiederholgenau wie nur möglich ein schickes…..

This made it possible to repeat milling a chic …..


…Rechteckfenster in die Ansaugrohre gefräst werden.

Warum eigentlich Ansaugrohre? Bei dem Ladedruck?!?!?

… rectangular window into the intake pipes.


Wie sich schnell herausstellte, sind die Teile von einiger Unpräzision *grml*

As it quickly turned out, the parts are of some imprecision * grml *


Mit ein bisschen Dengeln und viel Zusatzmaterial ging aber auch das. Die Teile hat ja wieder Alex geschweißt…sieht man irgendwie 😉

With a little bit of hammering and a lot of additional material that was also possible to fix. Alex welded the parts again … you can see somehow 😉


Damit nähert sich diese Baustelle auch dem Ende. Nur noch die dusseligen G1/8″ Gewinde für die mechanischen Düsen in vernünftige Gewinde verwandeln, dann kann man da auch was dran fest schrauben 😉

This is the end of this construction site. Just convert the dull G1/8″ threads for the mechanical nozzles into reasonable thread, then you can screw something on it 😉


Auf der Drehbank entstehen nach und nach die Serienteile für die Einspritzventile.

The series parts for the injection valves are gradually being produced on the lathe.


Der Stahl aus dem die magnetischen Träume sind. Die Zerspaneigenschaften sind eher……wie soll man sagen…..Scheiße.

The steel that magnetic dreams are made of. The cutting properties are rather …… how to say ….. shit.


Wo wir gerade beim Thema „Drehen“ sind.

Speaking of „turning“.


Wir basteln uns den Prototypen des Triggerrades. Der Plan ist es die ganzen Trigger (Kurbelwelle Bank 1, Kurbelwelle Bank 2, Nockenwelle Bank 1 und Nockenwelle Bank 2) über ein Triggerrad laufen zu lassen das von der Welle des Druckluftanlassers gedreht wird.

Da sich das Teil mit halber Kurbelwellendrehzahl dreht, muss die Motorsteuerung ein wenig verarscht werden. Auf dem obigen Rad sitzen sozusagen zwei 30-2 Geberräder. Klingt nicht nur abgefahren, ist es auch. 😉

We are building the prototype of the trigger wheel. The plan is to run all the triggers (bank 1 crankshaft, bank 2 crankshaft, bank 1 camshaft and bank 2 camshaft) via a trigger wheel that is rotated by the shaft of the compressed air starter.

Since the part rotates at half the crankshaft speed, the engine control has to be fooled a little. On the above wheel there are two 30-2 encoder wheels, so to speak. Doesn’t just sound crazy, it is. 😉


Was abgefahren ist, muss getestet werden. Auftritt: VR-Sensor

What is crazy has to be tested. Appearance: VR-sensor


Eine echte Multifunktionsdrehbank 😉

A real multi-function lathe 😉


Mit etwas Kabelgedöns und einem Oszilloskop verwandelt sich der Arbeitsplatz in ein Zentrum der Elektrotechnik.

Mal ein paar Worte zum Oszi: Bisher hab ich nur mit einem alten analogen gearbeitet. Für die ersten Gehversuche ist das ganz nett. Das Teil hier ist einfach nur der Knaller. Nein, ich bekomme weder Geld dafür, noch möchte ich mich selber für den Kauf loben. Es macht einfach Spaß mit guten Messgeräten zu arbeiten. Kaum zu glauben, mein erstes Tablet ist ein Oszilloskop 😉

Ich bin schon gespannt was mein erstes Smartphone in Wirklichkeit ist….

With a little bit of cable and an oscilloscope, the workplace is transformed into a center of electrical engineering.

A few words about the Oszi: So far I’ve only worked with an old analogue one. It’s nice for the first few attempts. The part here is just a blast. No, I don’t get any money for it, nor do I want to praise myself for the purchase. It’s just fun to work with good measuring devices. Hard to believe, my first tablet is an oscilloscope 😉

I’m excited to see what my first smartphone really is ….


Ohhhh….eine Begegnung der verschwommenen Art.

Ohhhh… an encounter of the blurry kind.


Tadaaaaa! Speicheroszilloskop mit USB-Anschluss. Das Signal ist schön sauber. Die Drehzahl des Rades betrug 2000 1/min, sprich 4000 Motorumdrehungen in der Minute. Man beachte die Spannung die ein einfacher VR-Sensor raushaut ohne mit (elektrischer) Energie versorgt zu werden….

Tadaaaaa! Storage oscilloscope with USB connection. The signal is nice and clean. The speed of the wheel was 2000 1/min, speaking 4000 engine revolutions per minute. Note the voltage that a simple VR sensor generates without being supplied with (electrical) energy ….


Hier noch mal eine komplette Umdrehung bei etwas weniger Drehzahl. Man sieht: Das Rad eiert ein wenig 😉

Here again a complete revolution with less speed. You can see: The wheel is a little bit off center 😉


Ganz andere Betriebsbedingungen. 20 1/min am Triggerrad. Ich denke das der Druckluftanlasser den Motor deutlich schneller andrehen wird, aber hier sieht man mal warum man das Thema Schirmung der Sensorkabel ernst nehmen sollte. Knappe 170mV in jede Richtung.

Completely different operating conditions. 20 rpm on the trigger wheel. I think that the compressed air starter will turn the motor much faster, but here you can see why you should take the shielding of sensor cables seriously. Just under 170mV in every direction.


Je dichter der Sensor am Rad, desto stärker das Signal.

The closer the sensor is to the wheel, the stronger the signal.

Ein abschließender Test mit einem Magneten als Störfeld. Der Effekt ist nahezu nicht feststellbar. Damit steht auch den Hallgebern für die Nockenwellenposition nichts mehr im Wege. Sehr schön, der Tag hätte schlechter laufen können 😉

Da wir gerade so schön am Testen von Prototypen sind….

A final test with a magnet as an interference field. The effect is almost undetectable. This means that nothing stands in the way of the Hall-sensor for the camshaft position. Very nice, the day could have been worse 😉

Since we are so good at testing prototypes ….


Das Motorschutzblech…also das 2mm Testblech.

The engine shielding … ok, the 2mm test panel.


Es sind noch Halterungen im Weg….

Mounts are still in the way ….


Flex und Hammer…Problem gelöst….

Angelgrinder and hammer … problem solved ….


Der Antrieb für die Spritpumpe und das Blech kollidieren. Das war schon so einkalkuliert…..

The drive for the fuel pump and the sheet metal collide. That was already factored in …..


Den Ausschnitt für die fette Spritpumpe übertrage ich später -wie alle anderen Änderungen- natürlich ins CAD. Dann passt der Zuschnitt aus 4mm Blech sofort perfekt.

Wir hangeln uns von einem Themenfeld zum anderen…..

Later -like all other changes- I will transfer the cutout for the fat fuel pump to CAD, of course. Then the cut from 4mm sheet fits perfectly immediately.

We move from one topic to another …..


Wenn die Pumpe schon mal am Motor hängt kann man auch direkt gucken ob die Drehrichtung passt……

If the pump is attached to the motor, you can also see if the direction of rotation fits ……


….das tut sie natürlich nicht 😉
Bei einer Hilbornpumpe ist das aber ganz fix durch Drehen der Innereien gelöst.

… of course it doesn’t 😉
In the case of a Hilborn pump, this can be solved very quickly by turning the innards.


Jetzt mal ein schroffer Übergang. So viel Schleifstaub lässt eines erahnen….

Now a rough transition. One can imagine so much grinding dust ….


Nach und nach werden die Kolben nach der bewährten „So macht man das nicht“-Methode abgeschliffen.

Zum Schluss noch die viel gestellte Frage…also direkt die Antwort darauf 😉

Geplant ist weiterhin in Füchtorf an den Start zu gehen. Auch wenn wir aktuell noch gar nicht einschätzen können ob es klappt. Meine eine Gehirnhälfte sagt es könnte problemlos gehen, die andere sagt da sind noch so viele Unbekannte und die dritte sagt das ich mal zum Doktor gehen sollte wenn ich denke das ich drei Gehirnhälften habe 😉

Nee, im Ernst, wir versuchen es, stressen uns aber nicht künstlich. Wir haben ja einen Alkyburner mit dem wir auf alle Fälle fahren können.

In dem Sinne….stay tuned!!!

Gradually, the pistons are ground down using the tried and tested „This is not how to do it“ method.

Finally, the much asked question … so the answer to it directly 😉

It is still planned to start in Füchtorf. Even if we are currently unable to assess whether it will work. One half of my brain says it could go without problems, the other says there are still so many unknowns and the third says that I should go to the doctor if I think I have three brain halves 😉

No, seriously, we try, but don’t stress ourselves artificially. We have an alkyburner with which we can drive in any case.

In the sense …. stay tuned !!!

Viel Alu und die Steckachsen

A lot of aluminum and the thru axles (english below)

Morgen startet die Pullingsaison!!!! Huiiii!!!
Bevor es aber nach Zwolle geht…schnell noch ein Beitrag.

The pulling season starts tomorrow !!!! Huiiii !!!
Before we go to Zwolle … quickly another article.


Beginnen wir mit dem Restmaterial von den Kerzenschächten.

Let’s start with the remaining material from the spark plug pipes.


Daraus werden noch prima Teile.

This turns into great parts.


Und zwar die Muttern für die Oberteile der Kerzenschächte.

Namely the nuts for the upper parts of the spark plug pipes.


Achja, eben diese Teile brauchen noch eine Kontur damit sie zwischen die Ventilfedern passen.

Oh yes, these parts still need a contour so that they fit between the valve springs.


Check…auch fertig!

Check … done too!


Manchmal ärgere ich mich doch die Maschine ohne Revolver gekauft zu haben. Das längste am Programm sind immer die Werkzeugwechsel 😉

Sometimes I get annoyed with the machine without having bought a revolver. The longest on the program is always the tool change 😉

Aber auch das ist irgendwann geschafft. Sozusagen die Trichter für die Hochspannung.

But at some point that is also done. The funnels for high voltage, so to speak.


Schnitt!
Der kleine Schluckspecht muss noch für die anstehende Saison fertig gemacht werden. Genau genommen möchte ich mir die Steckachsen ansehen.

Cut!
The little schluckspecht has yet to be prepared for the upcoming season. In fact, I want to look at the thru axles.


Also alles abbauen…

So dismantle everything …


Keine größeren Späneansammlungen. Sehr schön.

No major chip accumulation. Very nice.


Die Verzahnung der Steckachsen zeigt Verschleiß. Gut, das war bei „nur“ vergütetem 42CrMoV4 zu erwarten. Die Dinger werden jetzt nitriert, dann sollte Ruhe sein.

The teeth of the thru axles show wear. Well, that was to be expected with „only“ quensch and tempered 42CrMoV4. Things are going to be nitrided, then there should be rest.


Zurück zum großen Specht. Heute hat es mich gepackt…ich wollte einfach das fette Einspritzventil am Zylinderkopf sehen…sowas hat man halt schon mal.

Alex hat die Flansche in der Zwischenzeit perfekt verschweißt.

Back to the big Schluckspecht. Today it grabbed me … I just wanted to see the fat injection valve on the cylinder head … you have something like that.

Alex has welded the flanges perfectly in the meantime.


So ungefähr soll es dran….

Something like that …

Mal eben ein Loch in den Krümmer gefräst….

Just milled a hole in the manifold ….

 
…und schon sitzt das Ventil. Mal ein Wort zu meinen Schweißnähten. Sowas kommt einfach zustanden wenn jemand (in dem Fall ich) die Arbeit macht von jemandem (in dem Fall Alex) der das einfach besser kann 😉 😉

Zur Beendigung dieses Beitrags hab ich noch Post aus Amerika.

… and the valve is already seated. A word about my welds. This happens when someone (in the case me) does the work of someone (in the case Alex) who just does it better 😉 😉

To end this post, I still have mail from America.


Ein paar Zündkerzen. Oder wie ein gewisser Sascha M. sagt: Messstöpsel 😉

Damit ist für heute auch Schluss, wir sehen uns in

Zwolle!!!!!

A couple of spark plugs. Or as a certain Sascha M. says: measuring plugs 😉

That is also the end for today, see you in

Zwolle !!!!!

Stay tuned!!!!

Wartung, Flansch und Diverses

Maintenance, flange and various Things (english below)

Mit Hochdruck, oder besser: Wie es die Zeit zulässt, geht es an beiden Treckern weiter.

An beiden? Richtig, der kleine braucht ja noch ne Wartung und die jährliche Kupplungsabnahme steht ja auch an. Was muss man für ne Kupplungsabnahme machen? Richtig, die Kupplung abnehmen *rofl*

With high pressure, or better: As time permits, both tractors continue.

At both? Right, the little one still needs maintenance and the annual clutch inspection is due. Sorry, German word joke doesn´t work on english. 😉


So hat auch der kleine Schluckspecht seine Parkposition wieder eingenommen.

So the little Schluckspecht has returned to its parking position.


Auch wenn es eigentlich zutiefst widerstrebt ein funktionierendes System auseinander zu bauen: Es muss sein.

Even if it is actually deeply reluctant to disassemble a functioning system: It has to be done.


Der Motor wird auf ausgeklügelte Weise abgestützt…

The engine is supported in a sophisticated way …


…und schon ist alles ab.

… and it’s all dismounted.


In dem Zuge kommt man auch gut an den Ölfilter. Wollen wir doch mal sehen was man darin findet…

Now you have good access to the oilfilter. Let’s see what you can find in it …


Gott sei Dank nicht wirklich viel. Etwas abgeblätterte Ölkohle und hier und da mal ein Metallflake. Das schiebe ich aber noch auf den Schaden von Anholt. In den hinterletzten Ecken wird sich noch der ein oder andere Span versteckt haben 😉

Gut soweit.

Thank God not really much. Slightly flaked oil coal and a metal flake here and there. I blame that on Anholt’s damage. One or the other flake will have been hidden in the last Corners   😉

Well so far.


Auch der große Trecker hat natürlich eine Kupplung. Die muss auch abgenommen werden um abgenommen zu werden 😉

Of course, the large tractor also has a clutch. It must also be removed to be checked. Again: Word joke doesn´t work on english  😉


Zwei Floater Disks hat es irgendwie zerrissen. Gut das Lobbes so ein reichhaltiges Ersatzteilpaket mitgeliefert haben, da waren noch flammneue Scheiben drin. 😉

Die gute Nachricht: Beide Kupplungen haben die Abnahme bestanden und dürfen 2020 gefahren werden.

It somehow tore two floater disks. Well that Lobbes supplied such a rich spare parts package, there were still brand new disks in it. 😉

The good news: Both clutches have passed the safety check and may be driven in 2020.


Hier noch das übliche Foto der kleinen Kupplung für 2020.

Im letzten Beitrag hatte der Stefan so eine Idee für die Ansaugflansche. Das ist nämlich Murx so wie es ist.

Here is the usual photo of the small clutch for 2020.

In the last post, Stefan had an idea for the intake flanges. Because that’s sh*t the way it is.


Deswegen. Vorsicht, Schleichwerbung im Hintergrund. 😉

That’s why. Caution, surreptitious advertising in the background.  😉


Keine Angst, wir machen die Flansche nicht aus Baustahl…. das ist nur das Probestück zur Kontrolle des Lochbildes. Passt…

Do not worry, we do not make the flanges out of steel … this is just a test piece to check the hole pattern. Fits …


Aus diesem Probestück, etwas Altmetall und ein paar Schweißpunkten hier und da ist dann noch direkt eine Schweißvorrichtung entstanden.

From this test piece, some scrap metal and a few welding spots here and there, a welding jig was created directly.


Flex ansetzen…..

Take the grinder…..


…und weg mit dem Schrott. Die Teile werden natürlich nicht weg geschmissen…das gibt Kilos im Ofen 😉 😉

… and away with the scrap. The parts are of course not thrown away … that gives kilos in the oven  😉  😉


Vor dem Schweißen kommt die Säuberung. In den Rohren war mehr Kohlenstoff als in so manchem Bergwerk. Da musste schon die Sandstrahlkabine helfen 😉

Die Durchbläser der Zylinderkopfdichtung  haben auf der Außenseite der Rohre ihre Spuren hinterlassen. Da wurde unter Hochdruck ein Konglomerat aus geschmolzenem Alu, Ruß und Diesel aufgesputtert. *rofl*

Achja, WAS überhaupt schweißen?

The cleaning comes before welding. There was more carbon in the pipes than in some mines. The sandblasting cabin had to help  😉

The past damages in the cylinder head gasket have left their mark on the outside of the pipes too. A conglomerate of molten aluminum, soot and diesel was sputtered on under high pressure. * rofl *

Oh, WHAT do you weld?


Klotz….

block material….


…Klotz mit Flansch….

….block material with flange…


…Flansch…

….flange….


…viele Flansche….

…a lot of flanges…


….viele Späne… 😉

Ihr seht es schon: Die Abdichtung wird in Zukunft über einen O-Ring gemacht. Damit ist die Dichtwirkung unabhängig von der Vorspannung. Könnte funktionieren…

Themenwechsel

…a lot of metalchips 😉

You can already see it: In the future, the seal will be made using an O-ring. This means that the sealing effect is independent of the preload. Could work …

Topic change


Aus Blech….

From sheet metal…


…werden Ringe.

…rings are cut.


Alex baut den Anschluss…..

Alex builds the connection …..


…für die Wastegates. Jede Bank bekommt ein 60mm Wastegate. Ich bin mal gespannt ob das reicht.

… for the wastegates. Every bank gets a 60mm wastegate. I’m curious if that’s enough.


Unterdessen entstehen auf der Drehbank…

Meanwhile one the lathe….


…die Zündkerzenschächte.

Was haben wir noch?

… the spark plug pipes are turned.

What do we still have?


Strom ist das Thema. Die Spulentreiber brauchen noch ein paar mehr Bauteile.

Electricity is the topic. The coil drivers need a few more components.


Wahrlich ein gut eingerichteter Arbeitsplatz.

Truly a well-equipped workplace.


Damit ist die erste Generation der Spulentreiber einbaubereit. Huiiii!!!

Der Spannungshöhepunkt dieses Beitrag ist nun eindeutig erreicht. Daher machen wir weiter mit so einem richtigen Schluckspecht-Ding:

The first generation of coil drivers is now ready for installation. Huiiii !!!

The tension peak of this post has now been clearly reached. So we go on with a real Schluckspecht thing:


Eine fette Pumpe für Alkohol! Damit sollten wir die 39 Liter Hubraum gefüttert bekommen 😉

A fat pump for alcohol! We should be fed the 39 liter displacement with this one 😉


Es wird Zeit Abschied von den Dieselkomponenten zu nehmen. Die werden in Zukunft in Schottland den Himmel verdunkeln. Soviel sei verraten 😉

It’s time to say goodbye to the diesel components. They will darken the sky in Scotland in the future. So much is revealed 😉


Große Motoren, große Werkzeuge. Mit dieser Knallererkenntnis endet dann auch dieser Beitrag. 😉

Big engines, big tools. With this insightful knowledge this contribution ends. 😉

Stay tuned!

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén