Kategorie: Aus der Werkstatt Seite 2 von 24

Abnormität

Abnormality (english below)

Steigen wir erstmal ganz langsam in den Beitrag ein….

Let’s get into the article very slowly…

…mit eigentlich total unspektakulären Drehteilen. Spektakulär ist aber wie sie entstanden….

…with actually totally unspectacular turned parts. But the way they came about is spectacular…

…nämlich auf unserer neuen (gebrauchten) Drehmaschine. Eine Weiler DZ65 hat den Weg ins Sauerland gefunden. Stangenlader, 16-fach Werkzeugwechsler, alle angetrieben, Teilefänger, Y-Achse…. ich denke da werden noch einige spektakulärere Teile drauf entstehen. Aber mit irgendwas muss man ja anfangen. 😉 😉

…namely on our new (used) lathe. A Weiler DZ65 has found its way to the Sauerland. Bar loader, 16-way tool changer, all driven, parts catcher, Y-axis… I think there will be some more spectacular parts created on it. But you have to start with something. 😉 😉

Natürlich sind die Teile nicht nutzlos.

Of course the parts are not useless.

Dieses Loch will verschlossen werden!

This hole wants to be closed!

Tadaaa! Das M12 Gewinde nimmt später den Stehbolzen auf der die Ansaugbrücke hält.

Tadaaa! The M12 thread later takes the stud bolt on which the intake bridge holds.

Derweil macht sich Alex mit dem großen Trennschleifer am Abgaskrümmer zu schaffen. Also dem vom Schluckspechtzeraptor. Zwar habe ich in Schlechtenwegen meine ganze Schweißkompetenz aufgebracht um den Trecker schnell noch an den Start zu bringen…. Aber schön geht anders 😉 😉
„Loch an Loch und es hält doch!“

Meanwhile, Alex is working on the exhaust manifold with the large angle grinder. So the one from the Schluckspechtzeraptor. Although I used all of my welding skills to get the tractor running quickly in Schlechtenwegen…. but it looks really ugly 😉 😉

Der Flansch….

The flange…

….wird direkt durch einen neuen ersetzt.

….is replaced by a complete new one in no time.

Nur noch ordentlich verschweißen, dann fällt der Turbo auch nicht mehr ab 😉

Just weld it properly and the turbo won’t fall off anymore 😉

Themenwechsel: Staubsaugermotor auf Tisch festgespannt.

Change of subject: Vacuum cleaner motor clamped to the table.

Auch wenn es schon Jahre her ist…wir hatten mal Rückschlagklappen gegossen.

Even if it was years ago…we once had check valves cast.

Diese werden nun mit den Staubsaugermotoren vereint.

These are now combined with the vacuum cleaner motors.

Also genau genommen 15 Stück. Macht 18kW elektrische Leistung 😉

So to be precise, 15 pieces. Makes 18kW of electrical power 😉

So sollen sie Später mal auf dem 160mm Rohr sitzen.

This is how they should sit on the 160mm pipe later.

Also auch wieder: Alle 15 Stück 😉

So again: all 15 pieces 😉

Die erste Klebung ist geschafft!

First glueing ist done!

Die zweite Klebung auch!

Second glueing too!

Naja, ihr seht ja wo das hin führt…. Einfach alles bekloppt 😉 😉

Well, you can see where this is going…. Everything is just crazy 😉 😉

Machen wir mal wieder was „normaleres“. Ein Plättchen 1.1730 auf der Fräsmaschine.

Let’s do something more „normal“ again. A 1.1730 plate on the milling machine.

Was könnte das nur werden? Riemenscheibe und Zahnrad sind falsch….

What could that possibly be? Pulley and gear are wrong….

Umdrehen und fast komplett raus fräsen. Und fertig ist das……

Turn over and mill out almost completely. And that’s it…

….Triggerrad!

….the trigger wheel!

Einmal fürs Reglement: An der Kupplung werden nur Schrauben der Festigkeitsklasse 10.9 oder besser verbaut.

Once for the rulebook: Only screws of strength class 10.9 or better are installed on the clutch.

Ein paar hundertstel Millimeter abdrehen damit sie genau bündig mit dem Schwungrad sind….

Turn off a few hundredths of a millimeter so that they are exactly flush with the flywheel….

…und schon hält das Triggerrad die Kupplungsschrauben.

…and the trigger wheel holds the clutch screws.

Ich denke, wenn der Sensor richtig sitzt, sollte das ein sehr sauberes Signal geben.

I think if the sensor is seated correctly it should give a very clean signal.

Senkrecht scheinen die Schrauben auch noch zu stehen….Oder zumindest sind alle 12 exakt in die gleiche Richtung schief 😉 😉

The screws still seem to be vertical….Or at least all 12 are crooked in exactly the same direction 😉 😉

Themenwechsel: Wir packen höchst speziellen Stahl auf die Fräse!

Change of topic: We put very special steel on the milling machine!

Aus diesem höchst speziellen Stahl fräsen wir….

We mill from this highly special steel…

…die Flanschplatten für die Abgaskrümmer. Bei dem Spezialstahl handelt es sich um……trommelwirbel….. spannungsarm geglühten Baustahl 😉 😉

…the flange plates for the exhaust manifolds. The special steel is……drum roll….. stress-relieved annealed mild steel 😉 😉

Selbst mit dem 3D Drucker kann man Teile für einen Abgaskrümmer machen!

You can even make parts for an exhaust manifold with a 3D printer!

Ok, ok, es sind nur die Schablonen zum Anzeichnen der Ausschnitte an diversen Rohrbögen. 😉

Ok, ok, it’s just the templates for marking the cutouts on various pipe bends. 😉

Das Ergebnis rechtfertigt das Tamtam aber dann doch!

But the result justifies the effort!

Wo wir gerade über großen Aufwand sprechen….

Speaking of big effort…

…soviel Brimborium nur um ein Rohr etwas zu plätten?

…so much fuss just to flatten a pipe?

Abwarten!!

Wait!!

Die Vorrichtung kann noch mehr! 😉

The device can do even more! 😉

Ok, mit Schraubzwingen wird das dann doch nichts….

Ok, it won’t work with screw clamps…

Ordentlich verschraubt sieht das doch gleich ganz anders aus. Auch wenn man sich erschreckt wie viel Kraft dann zur Umformung doch nötig ist.

When screwed together properly, it looks completely different. Even if you are shocked at how much force is required to transform it.

Ich denke das gibt einen sehr coolen Krümmerbausatz 😉

I think this makes a very cool manifold kit 😉

Simon jedenfalls ist im Entgratfieber gefangen 😉

In any case, Simon is caught in deburring fever 😉

Damit kommen wir dann auch zum Namensgebenden Teil dieses Beitrages. Wir bauen Aluminiumabgasrohre…wegen dem Gewicht…

This brings us to the eponymous part of this article. We build aluminum exhaust pipes…because of the weight…

Ein Kreuzbolzen ist schon eingebaut…

A cross bolt is already installed…

Neiiiiiiinnnn….natürlich nicht 😉
Diese Abnormität ist für was ganz anderes gedacht!

Nooooo….of course not 😉
This abnormality is intended for something completely different!

Irgendwie scheint sie das Abgasgehäuse festklammern zu wollen….

Somehow it seems to want to clamp the exhaust housing…

Eine Abnormität kommt selten allein!
Wofür das ganze gut sein soll…

An abnormality rarely comes alone!
What the whole thing is supposed to be good for…

…und was dieses Teil damit zu tuen hat, das erfahrt Ihr in kommenden Beiträgen.

…and you’ll find out what this part has to do with it in future posts.

Mit diesen beiden Bildern zeige ich euch nicht nur wofür die Gussteile aus dem letzten Beitrag sind, nein, wir schleichen diesen hier auch ganz langsam aus.
Der Profi erkennt: Wir haben noch mehr Not-Aus Systeme gebaut die man dieses Jahr wohl öfter auf deutschen Pullingbahnen sehen wird 😉

With these two pictures I’m not only showing you what the castings from the last post are for, no, we’re also slowly phasing this one out.
The professional recognizes: We have built even more emergency stop systems that you will probably see more often on German pulling tracks this year 😉

Kleiner Spoiler: Teil 3.2 unserer Aufladeserie ist schon fertig geschnitten und auf YouTube hochgeladen. Nein, bitte nicht aufs Bild klicken, es ist noch nicht veröffentlicht 😉
In dem Sinne würde ich sagen: Bleibt dran!

Small spoiler: Part 3.2 of our charging series has already been edited and uploaded to YouTube. No, please don’t click on the picture, it hasn’t been published yet 😉
In that sense, I would say: stay tuned!

Alles strömt!

Everything in the flow! (english below)

Endlich ist es soweit! Teil 3 der Auflade-Serie ist fertig.
Naja, genau genommen hab ich mich mal wieder fürchterlich mit meiner Quatscherei verschätzt…. So kommt jetzt erst mal Teil 3.1 damit Ihr vor dem Bildschirm nicht vollends einschlaft 😉 😉
Mit einem Klick aufs Bild geht es los!

Finally the time has come! Part 3 of the supercharging series is finished.
Well, to be precise, I once again misjudged my nonsense talking terribly… So now comes part 3.1 so that you don’t fall asleep completely in front of the screen 😉 😉
Click on the picture to get started! (Sorry, only in german language)

Meine erste Demo

My first demonstration (english below)

Montag Morgen zum bundesweiten Tag der Großkundgebungen der Landwirte hieß es früh morgens: Anglühen!

On Monday morning, on the nationwide day of large-scale farmers‘ rallies, the motto was: Glow the heat bulb!

Im nahegelegenen Ort war der Sammelplatz. Unter den modernen Traktoren wirkt selbst ein 10,3 Liter Glühkopf Ursus wie ein Spielzeug.

The meeting place was in the nearby town. Among modern tractors, even a 10.3 liter glow head Ursus looks like a toy.

Die Bilder geben es nicht her, aber die Resonanz war riesig…..

The pictures don’t show it, but the response was huge…

….der Stau auch 😉 😉
Besonders schmunzeln musste ich da ich auf höchste polizeiliche Anweisung gar nicht mitfahren durfte. Der gute Ursus läuft nämlich (laut Papieren 😉 ) nur 18 km/h. Die Mindestgeschwindigkeit des Protestkonvois wurde durch die genehmigende Behörde mit 25 km/h festgesetzt. Um es kurz zu machen: Wenn wir mal Schrittgeschwindigkeit erreicht haben war es schon schnell 😉 😉

….the traffic jam too 😉 😉
I had to smile especially because I wasn’t allowed to ride on the highest police orders. The good Ursus only runs (according to the papers 😉 ) at 18 km/h. The minimum speed of the protest convoy was set by the approving authority at 25 km/h. To put it briefly: Once we reached walking speed it was already fast 😉 😉

Soviele Traktoren und LKW habe ich noch nie auf einem Haufen gesehen. Über 900 Fahrzeuge haben den Flugplatz Meschede Schüren zum mit Abstand größten Parkplatz der Region gemacht. Irre.

Aber warum schreibe ich das hier alles? Ganz einfach. Die Übergriffigkeit des Staates hat ein Maß erreicht das ich nicht mehr bereit bin hinzunehmen. Wer arbeitet, Leistung zeigt und Steuern zahlt ist der Dumme. Nichtsnutze, Minderleister und andere Taugenichtse werden hofiert und gepampert. Es reicht. Es wurde tausendfach zitiert, das Fass das die Kürzungen bei der Agrardieselrückvergütung und der Steuer für landwirtschaftliche Fahrzeuge zum Überlaufen gebracht hat. Ich bin gespannt was noch für Protestaktionen gestartet werden und ob ich dort wieder mit dem Glühzünder meine Solidarität für die Anliegen der Landwirte zeigen kann. 😉

I have never seen so many tractors and trucks in one place. Over 900 vehicles have made the Meschede Schüren airfield by far the largest parking lot in the region. Crazy.

But why am I writing all this here? Very easy. The overreach of the state has reached a level that I am no longer willing to accept. Anyone who works, performs and pays taxes is stupid. Useless people, underperformers and other good-for-nothings are courted and pampered. It is enough. It has been quoted thousands of times that the cuts in the agricultural diesel rebate and the tax on agricultural vehicles were the last straw. I’m excited to see what other protest actions will be started and whether I can show my solidarity for the farmers‘ concerns with the hot bulb tractor again. 😉

Nun aber zurück zum Pulling…zumindest im weitesten Sinne 😉 Ich denke fast jeder der an Motoren und Maschinen schraubt steht früher oder später vor dem Problem das Flüssigkeiten von A nach B gepumpt werden müssen. Eine tragbare Pumpe muss her.

Now back to pulling…at least in the broadest sense 😉 I think almost everyone who works on engines and machines sooner or later faces the problem of having to move liquids from A to B. A portable pump is needed.

So ist aus einer 24V Flügelzellenpumpe von Marco und einem Adapter für Makita Akkus ein kleines, unscheinbares aber genau so nützliches Werkzeug geworden.

A 24V vane cell pump from Marco and an adapter for Makita batteries have become a small, inconspicuous but just as useful tool.

Simon bohrt Ansaugtrichter….so…..jetzt sind wir aber wieder im Thema Pulling drin 😉

Simon drills the intake funnel….so…..now we’re back to the topic of pulling 😉

Stahl auf der Fräse. Aber nicht irgendein Stahl, sondern mit Zertifikat und Materialanalyse. Rechts unten erkennt man noch die Marken von der Spektralanalyse. Richtig, wir bauen die Schwungscheibe.

Steel on the milling machine. But not just any steel, but with certificate and material analysis. At the bottom right you can still see the marks from the spectral analysis. That’s right, we’re building the flywheel.

Und so wird aus der genormten P-Platte durch sinnreiche Fräs und Bohrbearbeitungen……

And so the standardized P-plate is transformed with sensefull milling and drilling operations into…

…langsam aber sicher die Schwungscheibe.

…slowly but surely the flywheel.

Das überschüssige Material wird einer letzten Bearbeitung auf der Fräse entfernt.

The excess material is removed with a final processing on the milling machine.

Ist sie nicht schön geworden? Ja ist sie! 😉

Didn’t it look beautiful? Yes it does! 😉

Und passen tut sich auch. Wenn auch sehr stramm. Aber besser als zu locker 😉

And it fits too. Albeit very tight. But better than too loose 😉

Höchste Zeit um die Kupplungskiste voran zu holen….

It’s high time to get the clutch box from the storage….

Neue Floater Disks und Reibscheiben….

New floater and friction disks….

…..werden zu einem Kupplungsburger gestapelt.

…..are stacked to form a clutch burger.

Kaiser Performance

Sogar die Schrauben passen….

Even the screws fit…

Die Einstellhülsen (Stands) auch. Schön wenn man mal nicht nur Teile macht und diese erstmal einlagert, sondern man auch einen Fortschritt erkennt 😉

The adjustment sleeves (stands) too. It’s nice when you don’t just make parts and store them first, but you also see progress 😉

Damit wird es auch schon fast wieder Zeit den Beitrag zu verlassen. Wir haben mal wieder kleine Gussformen gefräst. Hauruck… einfach so.

So it’s almost time to leave the post again. We once again milled small molds. Quickly… just like that.

Wer diesen Blog aufmerksam verfolgt, hat solche ähnlichen Teile schon mal gesehen…nur nicht gegossen. Na, wer hat eine Idee?
In dem Sinne: Bleibt dran!

Anyone who follows this blog closely has seen similar parts before…just not cast. Well, who has an idea?
In that sense: stay tuned!

Alex ist zurück!

Alex ist back! (english below)

Fangen wir diesen Beitrag mal mit etwas sehr positivem an: Alex ist zurück! Nach längerem Ausfall, packt er gleich wieder kräftig mit an.

Let’s start this post with something very positive: Alex is back! After a long period of failure, he immediately gets involved again.

Alex schnappt sich die vorbereiteten Komponenten für die Spritleiste….

Alex grabs the prepared components for the fuel bar…

…und zeigt direkt mal das er vom Schweißen nichts verlernt hat! 😉

…and shows straight away that he hasn’t forgotten anything about welding! 😉

Höchste Zeit um die Trichter….

It’s high time for the funnels…

…auf den Motor gesteckt werden um zu gucken wie es aussieht.

…put it on the motor to see what it looks like.

Es sieht richtig cool aus!

It looks really cool!

Anderes Thema und zeitlicher Rücksprung: Bevor zu Weihnachten die Schmelzöfen abgestellt wurden, haben wir fix noch die Frontabdeckungen gegossen.

Another topic and a step back in time: Before the melting furnaces were shut down for Christmas, we quickly cast the front covers.

Weihnachtsputz…..Mal ehrlich: Irgendwas bekommt Simon nicht richtig 😉 😉

Christmas cleaning… Let’s be honest: Simon isn’t getting it right 😉 😉

Eine schöne Aufgabe für den zweiten Weihnachtsfeiertag. Wir bearbeiten einen Planetenträger aus 1.2343…..vergütet auf 40HRC (1290 N/mm²)….versteht sich 😉

A nice task for Boxing Day. We machine a planet carrier made of 1.2343…..tempered to 40HRC (1290 N/mm²)….of course 😉

Schon ein irres Zeug. Aber da sollen ja später auch mal 10.000 Nm bei 4.000 1/min drüber gehen. Mit HSS Werkzeugen braucht man da gar nicht mehr anfangen 😉

Quite crazy stuff. But later on there should be 10,000 Nm at 4,000 rpm transfered over this part. You don’t even need to start with HSS tools 😉

Es hat länger gedauert als gedacht, aber das Ergebnis entschädigt für die Mühen!

It took longer than expected, but the result makes up for the effort!

Damit schließt sich auch der Kreis zu den Magirus Deutz Achsen. Die Zahnräder und Komponenten sollen nämlich später in unserer Übersetzung verbaut werden. Nur wie kommt man an die Teile und was macht Simon eigentlich gerade?

This also closes the circle to the Magirus Deutz axles. The gears and components will be installed later in our gearbox. But how do you get the parts and what is Simon actually doing right now?

Teilebeschaffung mit dem Vorschlaghammer 😉 😉 😉

Procurement of parts with a sledgehammer 😉 😉 😉

Die Differentiale sind natürlich ein netter „Beifang“. Leider haben viele Achsen über die Jahrzehnte Lagerung im Regen Wasser gezogen so das die Tellerräder nicht mehr so cool aussehen….

The differentials are of course a nice “bycatch”. Unfortunately, many axles have absorbed water over decades of storage in the rain, meaning that the ring gears no longer look so cool…

Die Planetenträger müssen noch ein bisschen bearbeitet werden….

The planet carriers still need a bit of work…

…sind dann aber fast fertig.

…but then they’re almost finished.

Ein beheizbares Ultraschallbad ist einfach geil! Sauberer als neu 😉

A heated ultrasonic bath is simply awesome! Cleaner than new 😉

Hier fehlt noch was…..

Something is still missing here…

…..eine Verzahnung…..

…..a gearing…..

…um das Hohlrad zu halten.

…to hold the ring gear.

Auch einige Wellen müssten nach der Vergütung nachbearbeitet werden.

Some shafts would also have to be reworked after heat treatment.

Nächster Aluklumpen auf der Fräse.

Next lump of aluminum on the milling machine.

Wir bauen uns eine…..

We’re building a…

…130mm Drosselklappe!
Damit soll dann dieser Beitrag auch enden. In dem Sinne: Bleibt dran!

…130mm throttle body!
That’s where this post will end. In that sense: stay tuned!

Pullingsound Vol.2

Passend zu Sylvester gibt es aller feinsten Pullingsound auf die Ohren. Die Aufnahmen entstanden während er Light Modified am Samstag in Füchtorf 2023.

In keeping with New Year’s Eve, there is the finest pulling sound on your ears. The recordings were taken during Light Modified on Saturday in Füchtorf 2023. Good news: You don’t have to know German to understand it 😉 😉

Endlich wieder Videos!

Finally videos again! (english below)

Quasi als kleines Vorweihnachtsgeschenk gibt es endlich mal wieder ein kleines Video von den Schluckspechten. Wir nehmen euch mit und zeigen was wir aktuell gerade so treiben und vor allem auch was noch geplant ist. Mit einem Klick aufs Bild geht es los!

As a little pre-Christmas present, there is finally a little video of the Schluckspecht-Team. We’ll take you with us and show you what we’re currently up to and, above all, what’s still planned. Click on the picture to get started! (sorry, only in german language)

Einen rein trichtern….

Funnel one in… (english below)

Bevor wir mit dem namensgebenden Teil des Beitrages starten, hier direkt der Anschluss an den letzten Beitrag. Das Teil auf der Fräse ist von dieser Seite fertig….

Before we start with the eponymous part of the article, here is the direct link to the last article. The part on the milling machine is finished from this side….

… und nach einigen Bearbeitungsschritten auch von der anderen Seite 😉

… and after a few processing steps also from the other side 😉

Also direkt den nächsten Klotz 7075 drauf packen.

So put the next block 7075 on top.

Ein Jammer wie viel von dem wunderbaren Zeug in Späne verwandelt wird. Leider kann man diese Legierungen alle nicht gießen….sonst würde ich es tun 😉

It’s a shame how much of this wonderful stuff is turned into shavings. Unfortunately you can’t cast all of these alloys… otherwise I would do it 😉

Unsere Maschine brennt nicht, wir haben nur kein Kühlmittel drauf und so musste Stefan mit Schneidöl kühlen….. zwei Nasen für jeden und der Dunst ist weg 😉

Our machine doesn’t burn, we just don’t have any coolant on it and so Stefan had to cool it with cutting oil… two noses for each and the haze is gone 😉

Das Teil bringt unsere Drehbank an die Grenzen ihre Abmessungen.

The part pushes our lathe to the limits of its dimensions.

Nichts desto trotz ist auch dieses Teil vorerst fertig zerspant.

Nevertheless, this part has also been finished machining for the time being.

Anderes Teil. Nach und nach kommen die Sachen von der Wärmebehandlung zurück. Dieses hier hat noch reichlich Aufmaß und jetzt eine Zugfestigkeit von 1250 N/mm².

Other part. Little by little, things come back from the heat treatment. This part still has plenty of allowance and now has a tensile strength of 1250 N/mm².

Und diese Festigkeit merkt man auch bei der Zerspanung 😉 Naja, lieber einmal richtig machen als immer wieder und wieder.

And you also notice this strength during machining 😉 Well, it’s better to do it right once than over and over again.

Zur Abwechslung musste ich dann einfach auch mal wieder butterweiches Alu klein machen….

For a change I just had to make small pieces of buttery soft aluminum again….

Derweil kümmert sich Simon um einige Magirus Deutz Achsen die noch auf dem Hof rumliegen. War früher vor allem das Differential für uns wichtig……

Meanwhile, Simon is taking care of some Magirus Deutz Axles that are still lying around the yard. The differential used to be particularly important to us…

…so sind es jetzt insbesondere die Außenplaneten mit denen wir die Übersetzung ins Schnelle hinter der Kupplungsglocke machen möchten.

…so it is now particularly the outer planets that we want to use to make the transmission into fast behind the clutch bell.

Natürlich verwahren wir auch die Differentiale 😉

Of course we also keep the differentials 😉

Nach einem mehrstündigen Bad im beheizten Ultraschall in Stefans geheimen Reinigungselixier sehen die Teile aus wie neu. Fertig zur Weiterverarbeitung.

After several hours of heated ultrasound bathing in Stefan’s secret cleaning elixir, the parts look like new. Ready for further processing.

Apropos Weiterverarbeitung: Irgendwie hat es mich gepackt und ich bin auf die dolle Idee gekommen die beiden rumliegenden Kurbelwellen zu modifizieren.

Speaking of further processing: Somehow it grabbed me and I came up with the great idea of ​​modifying the two crankshafts lying around.

Natürlich sollen auch die neuen Kurbelwellen die Wuchtgewichte bekommen.

Of course, the new crankshafts should also have the balancing weights.

Also rauf auf die Maschine. Mit einer streng arbeitssicherheitskonformen Hebevorrichtung *rofl*

So get on the machine. With a lifting device that strictly complies with occupational safety regulations *rofl*

Und damit fangen dann die Probleme auch schon an 😉 Die Ausführung ist genau so wie wir sie aktuell schon fahren, also nichts neues. Nur haben sich die Russen/Soviets/Polen (was weiß ich denn wer das ineinander geklöppelt hat) extrem viel Mühe mit dem Stahl gegeben. Ging das vorbohren mit HSS noch problemlos…..

And that’s where the problems begin 😉 The design is exactly the same as we currently drive, so nothing new. It’s just that the Russians/Soviets/Poles (I don’t know who put this together) put in a lot of effort into the steel. Pre-drilling with HSS went smoothly…

….hat der 14mm Bohrer ganz schnell und immer wieder aufgegeben.

….the 14mm drill gave up very quickly and again and again.

„Gibt´s da nicht was von Hartmetall?“ Gut das Stefans neues Hobby Industrieversteigerungen sind. So trudelte vor ein paar Tagen dieser Bohrer ein der direkt gewinnbringend eingesetzt wurde….sofern man in diesem Zusammenhang von gewinnbringend sprechen kann 😉 😉

“Isn’t there anything tungsten carbide available?” It’s good that Stefan’s new hobby is industrial auctions. So a few days ago this drill arrived and was immediately used profitably…if you can speak of profitable in this context 😉 😉

Nächstes Problem bitte. Wenn man in der Mitte der Kurbelwelle anfängt zu bearbeiten passen die Werkzeuglängen….bei den äußeren Kurbelwangen eben nicht mehr weil diese hoch stehen.

Next problem please. If you start machining in the middle of the crankshaft, the tool lengths fit… on the outer crank webs they don´t fit because they are high.

Männer, lasst euch nichts erzählen, es kommt auf die Länge an!

Men, don’t let anyone tell you, it depends on the length!

Irgendwann passt dann alles und eine nach der anderen Kurbelwange wird bearbeitet. Insgesamt 6 Stück pro Kurbelwelle.

At some point everything fits and the crank web is machined one after the other. A total of 6 pieces per crankshaft.

Nr.1 fertig.

No.1 finished.

Natürlich gib es auch bei Nummer 2 Probleme, wäre ja auch zu langweilig 😉

Of course there are also problems with number 2, it would be too boring 😉

Bei Nummer zwei sind die „Scheiben“ der Kurbelwelle auf die das Gewicht gesetzt werden soll mal eben einen geschmeidigen Millimeter größer.

In number two, the „discs“ of the crankshaft on which the weight is to be placed are just a smooth millimeter larger.

Ok, auch das bekommen wir hin. Wird die Bearbeitung halt ein wenig aufwändiger.

Ok, we can do that too. The processing just becomes a little more complicated.

Auch das ist dann irgendwann mal geschafft. Zwei fertig vorbereitete Kurbelwellen lassen einen den ganzen Aufwand dann doch schnell vergessen 😉

That too will be done at some point. Two ready-made crankshafts make you quickly forget all the effort 😉

Nun aber Endlich zum namensgebenden Teil des Beitrags.

Now finally to the eponymous part of the article.

Ihr erinnert euch wahrscheinlich noch an die Gussform aus einem der letzten Beiträge.

You probably remember the mold from one of the last posts.

Wir gießen uns….

We´re casting…

…Einlasstrichter.

…intake funnel.

Ok, ein paar mehr sind es dann doch geworden 😉 😉

Ok, there were a few more 😉 😉

Selbst wenn man sie aus Kunststoff 3D gedruckt kennt….Metall ist doch einfach geiler 😉

Even if you know they are 3D printed from plastic…metal is just cooler 😉

So soll der Klotz der die Einspritzdüse hält später drauf sitzen. Doch bevor es soweit ist….

The block that holds the injection valve should sit on it later. But before that happens…

…müssen wir uns noch fix eine Bohrvorrichtung zusammen basteln.

…we still have to put together a drilling jig.

Das passt schon mal alles zusammen 😉

It all fits together 😉

Man kann nur hoffen das das alles auch tatsächlich funktioniert…

One can only hope that everything actually works…

Um jetzt langsam aus dem Beitrag raus zu kommen, hier noch ein auf den ersten Blick ziemlich unspektakuläres Bild. Was das ist? Wer wird denn neugierig sein? 😉
Ich denke nur das wir das Maschinchen in kommenden Beiträgen hin und wieder mal sehen werden 😉
In diesem Sinne: Bleibt dran!

To slowly get out of the article, here’s a picture that at first glance seems pretty unspectacular. What is that? Who will be curious? 😉
I just think that we’ll see the machine every now and then in future posts 😉
On that note: Stay tuned!

Tankstelle

Filling station (english below)

Genau das kommt dabei raus wenn Alex (krankheitsbedingt) viel Zeit hat:

Eine Schnapsfüllstation 😉 😉 Total geiles Teil! Man stellt sein Glas drauf und der Lümmel macht es voll!

That’s exactly what happens when Alex has a lot of time (due to illness):

A booze filling station 😉 😉 Totally awesome piece! You put your glass on it and the lout fills it up!

Und auch optisch total geil geworden! Ich glaube mit dem Teil bekommen wir noch viel Spaß!

And visually it turned out totally awesome too! I think we’ll have a lot of fun with this part!

Aber immer wenn was total geil ist, muss Stefan dran rum fummeln….

But whenever something is really cool, Stefan has to fiddle with it…

Irgendwo scheinen wir ein Problem mit dem Spannungsregler zu haben.

We seem to have a problem with the voltage regulator somewhere.

Das Spannungssignal sollte eigentlich kein Signal sein. Aber das sollten wir schon hin bekommen. Fun Fact: Die Maschine arbeitet aber trotzdem einwandfrei 😉

The voltage signal shouldn’t actually be a signal. But we should manage that. Fun fact: The machine still works perfectly 😉

Aber auch Stahl haben wir zu bieten.

But we also have steel to offer.

Das wird mal die Kupplungswelle auf der die Scheiben laufen. Die geht mit einigem Aufmaß erstmal zum Vergüten….

This will be the clutch shaft on which the discs run. With some additional material on it, it will first go to heat treatment….

…genau wie die Ausgangswelle.

…just like the output shaft.

Jetzt kommt mal wieder die Story: Maximal viel Brimborium für ein total simples Teil. 😉

Now comes the story again: A lot of fuss for a totally simple part. 😉

So entsteht aus einem großen Stück Verütungstahl….

This is how a large piece of tempered steel is turned into…

….nicht mehr und nicht weniger….

….no more and no less….

…einer Unterlegscheibe. 😉

…a washer. 😉

Auf der Fräse liegt derweil wieder ein Graugussklotz….

Meanwhile there is another gray cast iron block on the milling machine….

…und auch ein bisschen Werkzeugstahl ist dabei. Wofür das ganze wieder mal gut sein soll? Dazu in künftigen Beiträgen mehr 😉

…and there’s also a bit of tool steel included. What is the whole thing supposed to be good for? More on that in future posts 😉

Derweil schraubt Simon den kleinen Trecker schon wieder zusammen…

Meanwhile, Simon is screwing the little tractor back together again…

Wir haben nicht mal Ende November und sind mit dem kleinen Trecker schon wieder bereit für die neue Saison? Kneif mich mal einer…das macht mir Angst 😉

It’s not even the end of November and are we already ready for the new season with the little tractor? Pinch me…that scares me 😉

Neeiiiiiinnnn….wir erwarten kein neues Hochwasser. Vielmehr wird die Rahmenoberkante genau in Waage gesetzt um einige Vermessungen und Anpassungen vornehmen zu können.

Nooooooo…we don’t expect any new floods. Rather, the top edge of the frame is precisely leveled so that some measurements and adjustments can be made.

Unter anderem weil hier noch was fehlt. Aber nicht nur hier…ein bisschen mysteriös soll es ja noch bleiben 😉

Among other things, because something is still missing here. But not just here… it should still remain a bit mysterious 😉

Zum Ausstieg aus dem Beitrag hier noch mal ein großer Klotz 7075….

To end the post, here’s another big block 7075….

….der sich langsam aber sicher in einen kleineren Klotz verwandelt.

In diesem Sinne würde ich sagen: Wir haben noch einige Arbeit vor uns, bleibt dran!

….which is slowly but surely turning into a smaller block.

With that in mind, I would say: We still have some work to do, stay tuned!

Erste Anprobe…..

First fitting…. (english below)

Zum ersten mal hat ein richtiger Motor auf dem ehemaligen Le Coiffeur Platz genommen. *duckundweg* 😉 Ich finde er macht sich richtig gut. Bevor es aber soweit war, musste noch einige Arbeit erledigt werden.

For the first time, a real engine has taken place on the former Le Coiffeur. *duckandaway* 😉 I think it’s doing really well. But before that happened, some work still had to be done.

Fangen wir mal mit einer Platte aus allerfeinstem 7075 T651 an…..

Let’s start with a plate made of the finest 7075 T651…

….die direkt mit ein „paar“ Löchern unterschiedlicher Größe versehen wurde.

….which was directly provided with a „few“ holes of different sizes.

Sogleich folgte ein etwas massiverer Aluklotz.

A somewhat more massive aluminum block immediately followed.

Da sich so ein Klotz mit unseren mitteln extrem schlecht spannen lässt, musste einfach etwas kreativer vorgegangen werden. Die Naht folgt dem Motto: Gott gebe das es klebe 😉

Since such a block is extremely difficult to clamp with our resources, we simply had to be a little more creative. The weld follows the motto: God grant that it sticks 😉 (rhyme only works in German, sorry)

Bevor jetzt das Geschrei wieder groß wird: Die Wärmeeinflusszone wird später komplett weg gespant und liegt damit nicht mehr im fertigen Teil.

Before the shouting gets louder again: The heat-affected zone will later be completely machined away and will therefore no longer be in the finished part.

Naja, manchmal wird es halt ein wenig knapp 😉 😉

Well, sometimes it gets a little tight 😉 😉

Seite 1 fertig.

Side 1 is done.

Da ist auch unsere Platte vom Anfang wieder…..

There’s our plate from the beginning again…

…mit der dann direkt die Aufspannung für Seite 2 gemacht wird.

…which is then used to clamp for machining side 2.

Damit ist das Teil direkt rückenschonender geworden. Notiz an mich: Die Fräse müsste mal wieder leer geschüppt werden 😉

This makes the part easier on the back. Note to myself: The milling machine needs to be emptied again 😉

Scheint so als würde alles passen.

Seems like everything fits.

Passschraube mit 13mm Schaft. Natürlich in Festigkeit 10.9 wie es das Reglement möchte. 13mm Schaft ist super, der lässt sich prima auf die 12,7mm (halb Zoll) der Glocke runter drehen 😉

Fitting screw with 13mm shaft. Of course in strength 10.9 as the rulebook wants. 13mm shaft is great, it can be easily turned down to the 12.7mm (half inch) of the bellhousing 😉

Passt…..ist ja auch ne Passschraube 😉 😉

Fits…it’s also a fitting screw 😉 😉

Auch die anderen Gewinde passen. Cool. Gute Vorarbeit lohnt sich meistens. Auch hier an alle Klugscheißer: Ja, es müssen später Sechskantschrauben verwendet werden.

The other threads also fit. Cool. Good preparatory work is usually worth it. Here too, to all smart-asses: Yes, hexagon screws have to be used later.

Damit ändert sich die quadratische Platte auf der Fräse…

This changes the square plate on the milling machine…

…in eine runde Platte. 😉

…into a round plate. 😉

Erst Passprobe am Motor.

First fit test on the engine.

Wenn ein Werkzeugmechaniker auf einen russischen Motor trifft…. Einfach zu genau alles. 😉

When a tool mechanic meets a Russian engine… Everything is just too accurate. 😉

Mit etwas Nacharbeit passt es dann.

With a little rework it will fit.

Zeit den Motor zusammen zu stecken. Wenn auch noch ohne Innereien.

Time to put the engine together. Even if it still has no innards.

Einfach weil es so schön ist: Mit Trichter 😉

Just because it´s so beautiful: With funnel 😉

Damit kann der Motor dann auch Platz nehmen…..

This means the engine can then take place…

Auch wenn die Hebezeuge nicht so ganz BG-konform sind 😉

Even if the lifting equipment doesn’t fully comply with factory regulations 😉

Nachem etwas Metall am Chassis weg geschnitten war konnte der Motor auch so weit nach vorne geschoben werden wie ich ihn gerne hätte.

After some metal was cut away from the chassis, the engine could be pushed as far forward as I would like.

Durch die fehlende Kurbelwelle konnte man direkt auf den Antriebsstrang fluchten. 😉

The lack of a crankshaft meant that it was possible to align directly with the drive train. 😉

Einfach geil!

Just crazy cool!

Die fetten Gebläse machen es noch cooler! Es wird Zeit die Abgaskrümmer zu konstruieren… vermutlich wird das wieder mega eng….

The fat fans make it even cooler! It’s time to design the exhaust manifold… it’ll probably be super tight again….

So motiviert kann man sich direkt mal zwei Stahlscheiben voran holen.

With this motivation you can immediately get two steel discs ahead.

Mein Geheimtipp für einen Vergütungsstahl wenn nachträglich nitriert werden soll. Eigentlich ein ganz verbreiteter Warmarbeitsstahl, durch seine Anlassbeständigkeit kann man ihn bis über 50HRC härten ohne das er beim anschließenden Nitrieren die Härte verliert. Die üblichen Vergütungsstähle werden dabei sofort wieder weich ( ca. 30 HRC)

My insider tip for a tempered steel if you want to nitride it later. Actually a very common hot work steel, thanks to its tempering resistance it can be hardened to over 50HRC without losing its hardness during subsequent nitriding. The usual tempered steels immediately become soft again (approx. 30 HRC)

Ja, der Fräser war stumpf. Zum raus schruppen reicht es aber noch 😉

Yes, the cutter was dull. But it’s still enough to rough it out 😉

Erstmal fertig… Jetzt gehen die Teile zum Vergüten bevor sie zu Ende bearbeitet werden. Ich denke so um die 1400 N/mm² (ca. 40HRC) sind ein guter Kompromiss zwischen Härte und Zähigkeit. Achja, das sind Planetenträger für die Übersetzung ins Schnelle 😉

Finished first… Now the parts go to tempering before they are finished. I think around 1400 N/mm² (approx. 40HRC) is a good compromise between hardness and toughness. Oh yes, these are planetary carriers for speeding up the driveshaft speed 😉

Positiver Nebeneffekt vom dem Stahl: Die Späne haben einfach eine brutal geile Farbe!

A positive side effect of the steel: The chips simply have a brutally cool color!

Derweil baut sich Simon ein Dach wenn er mal wieder auf der Ladefläche zelten möchte 😉 😉

In the meantime, Simon is building himself a roof if he wants to camp on the loading area again 😉 😉

Mit diesen beiden letzten coolen Bildern verlassen wir den Beitrag dann auch. Cool deswegen weil die Kupplungabnahme schon durch ist. Thorsten hat uns was anderes cooles, ziemlich 12-zylindriges vorbei gebracht und dann auch gleich die Abnahme gemacht. Vielen Dank! Damit könnend die beiden Trecker auch schon wieder zusammen gebaut werden und wir können uns voll auf den neuen konzentrieren! Geil! In diesem Sinne: Bleibt dran!

We’ll leave the post with these last two cool pictures. Cool because the clutch inspection is already done. Thorsten brought us something else cool, pretty 12-cylindric, and then did the inspection of the clutches. Thank you! This means that the two tractors can be put back together again and we can concentrate fully on the new one! Cool! With this in mind: Stay tuned!

Gussformen und anderer Wahnsinn

Molds and other madness (english below)

Simon ist aktuell nicht zu bremsen, so musst auch die Kurbelwelle vom grünen Bulgaren dran glauben. Wir denken das es sinnvoll ist wenn wir sofort eine Ersatzkurbelwelle vorbereiten.

Simon can’t be stopped at the moment, so the green Bulgarian’s crankshaft has to believe in it too. We think it makes sense if we prepare a replacement crankshaft immediately.

Die Schwingungsdämpfer müssen ab. Die brauchen wir nicht 😉

The vibration dampers must be removed. We don’t need them 😉

Also schnell den Einhandwinkelschleifer (ist sogar ne Flex 😉 😉 ) ansetzen…..

So quickly put on the one-handed angle grinder (it’s even a Flex 😉 😉 )…

….und schon bluten die Finger 😉 Die Gewichte haben dann aber doch verloren und weilen nun im Schrottcontainer.

….and your fingers are bleeding 😉 But then the weights lost and are now in the scrap container.

Der Motorblock ist schon wieder so weit zusammen das er bald das erste mal auf dem Chassis Platz nehmen kann. Erstmal nur um zu sehen wie alles passt.

The engine block is already together enough that it will soon be able to sit on the chassis for the first time. First just to see how everything fits.

Was Simon so alles findet…*rofl*

What Simon finds…*rofl*

Motiviert durch den Schlüsselanhänger war der Kopf ruckzuck demontiert. Nur ein Arschlochventil hat sich dem ganzen verweigert.

Motivated by the key ring, the head was dismantled in no time. Only one asshole valve refused to play the game.

Die Gelegenheit für Stefan das Ventilschraubwerkzeug aus vernünftigem Vergütungsstahl neu zu bauen 😉

The opportunity for Stefan to rebuild the valve screwing tool from good tempered steel 😉

Fertig soweit. Scheint so als müsste ich mit der Flowbench Gas geben 😉

Done so far. Seems like I have to speed up with the Flowbench 😉

Themenwechsel. Was macht man wenn man übermütig wird? Richtig Edelstahl zerspanen. In diesem Fall austenitischen 1.4301….cool.

Change of topic. What do you do when you get cocky? Correctly cut stainless steel. In this case austenitic 1.4301…cool.

Naja, langsam und mit viel Kühlung geht auch das…..

Well, it works slowly and with a lot of cooling…

Schnell noch eine Vorrichtung gebastelt um die Nut stechen zu können…..

I quickly made a device to be able to cut the groove…

…und dann sind die Aufnahmen für die Einspritzventile auch schon fertig.

…and then the mounts for the injection valves are already ready.

Da mir irgendwie nicht so ganz wohl dabei ist ein 1,2m langes Edelstahlrohr starr an einen 1,2m langen Aluminiumzylinderkopf zu schrauben, müssen Kompensatoren her. Diese Edelstahlteile sind irgendwo aus dem Solarthermie-Bereich. Keine Ahnung… sehen gut aus.

Since I somehow don’t feel comfortable screwing a 1.2m long stainless steel tube rigidly onto a 1.2m long aluminum cylinder head, compensators are needed. These stainless steel parts are somewhere from the solar thermal sector. I don’t know… they look good.

Mit etwas Mut an der Drehbank (die lassen sich nicht soooo gut spannen 😉 ) wurden dann aus den Gewindestücken….

With a little courage on the lathe (they can’t be clamped very well 😉 ) the threaded pieces were then…

…Teile zum Einschweißen.

…parts to be welded in.

Wechseln wir den Werkstoff. Aluminium ist angesagt!

Let’s change the material. Aluminum is the topic!

Aus den Reststücken kann man noch prima die Muttern für die Zündkerzenschächte machen.

You can easily make the nuts for the spark plug tubes from the leftover pieces.

Damit haben wir die Baustelle auch abgearbeitet. Die Teile sind einbaufertig!

We have also completed the construction site. The parts are ready to install!

Selber Werkstoff, anderes Teil.

Same material, different part.

Die HANA Ventile sind zwar aus der Schachtel heraus schon ziemlich cool, nur etwas umarbeiten muss man sie doch.

The HANA valves are pretty cool right out of the box, but you just have to rework them a bit.

So kann man vorne schön die Bördelung abdrehen, gleichzeitig ist das der Klotz indem das Teil später wieder zu geschweißt wird. einfach um die Wärme aufzunehmen.

This way you can easily turn off the flange at the front, but at the same time it is the block in which the part will be welded later. just to absorb the heat.

Wieder das selbe Material, wieder ein anderes Teil. Hier seht Ihr eine handelsübliche DASH Verschraubung. Da ich mir in den Kopf gesetzt habe das im neuen Trecker das Methanol nur mit Edelstahl oder aber Teflon in Kontakt kommen soll…..passt Aluminium hier nicht so gut ins Konzept. Die Idee ist einfach das Innenteil aus Edelstahl neu zu fertigen. Dazu muss aber die blaue Überwurfmutter ab. Eigentlich sollte das einfach gehen indem man den Draht-Sprengring durch das Loch schiebt und somit weitet….

Again the same material, again a different part. Here you can see a commercially available DASH screw connection. Since I had it in my head that the methanol should only come into contact with stainless steel or Teflon in the new tractor… aluminum doesn’t fit in well with the concept here. The idea is simply to remake the inner part out of stainless steel. To do this, the blue union nut must be removed. Actually, this should be easy to do by pushing the wire snap ring through the hole and thus widening it…

…eigentlich. Das ganze endete dann in einer Orgie aus fürchterlich viel Kraft an deren Ende alles kaputt war 😉 😉

…actually. The whole thing ended in an orgy of a terrible amount of power, at the end of which everything was destroyed 😉 😉

Eine andere Lösung musste her. Da das Innenteil eh ersetzt werden soll, kann man es auch direkt zerspanen…

Another solution had to be found. Since the inner part needs to be replaced anyway, you can also machine it directly…

Das ist schon besser, so bleibt wenigstens alles andere Heile. Nun ab an den Rechner und das Innenteil ins CAD bringen.

That’s better, at least everything else stays okay. Now go to the computer and bring the inner part into CAD.

Anderes Material und anderes Teil. Grauguss liegt auf der Fräse.

Different material and different part. Gray cast iron lies on the milling machine.

Nach einigen sinnreichen Bearbeitungsschritten….

After a few sensible cutting steps…

…ist die erste Formhälfte für den Frontdeckel fertig. Merke: Nur echt mit Specht 😉

…the first half of the mold for the front cover is finished. Note: Only real with woodpecker 😉

Auf der anderen Maschine entsteht parallel die Gussform für den Ansaugtrichter.

The mold for the intake funnel is created in parallel on the other machine.

Ist die Form nicht schön geworden? 😉

Isn’t the mold beautiful? 😉

Schon wieder anderes Material: Lack 😉 Simon und Kim haben den Minisattel schön gemacht. Saubere Arbeit!

Another material again: Paint 😉 Simon and Kim made the mini saddle beautiful. Good work!

Auch an neue Befestigungen für die Auffahrkeile und die Planen haben die beiden gedacht. Cool!

The two also thought of new fastenings for the drive-on wedges and the tarpaulins. Cool!

Um den Beitrag langsam zu verlassen: Simon hat seine Helmsammlung wieder mal erweitert und direkt in Teamfarben umgestaltet!
In diesem Sinne würde ich sagen: Bleibt dran!

To leave the post slowly: Simon has once again expanded his helmet collection and redesigned it directly in team colors!
With that in mind, I would say: Stay tuned!

Seite 2 von 24

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén