Monat: August 2021

Kurs auf Sonsbeck

On course for Sonsbeck (english below)

Moin Freunde des Pullingsports! Sollte es tatsächlich wahr werden? Sollte tatsächlich in zwei Wochen die erste Pullingveranstaltung in Deutschland seit fast zwei Jahren stattfinden? Die Sonsbecker scheinen dahingehend auf Kurs zu sein. Genauere Infos findet Ihr beim Klick aufs Plakat.

Moin friends of pullingsport! Should it actually come true? Should the first pulling event in Germany for almost two years actually take place in two weeks? The Sonsbeckers seem to be on course in this regard. You can find more detailed information by clicking on the poster.

Wenn die Sonsbecker auf Kurs sind, dann sollten wir es doch wohl auch sein. Also legen wir los.

If the Sonsbeckers are on course, then we should be too. So let’s get started.

Auf der Fräse bilden sich aus Baustahl….

On the milling machine, mild steel …

…diese recht massiven Gurthalter. Doch wofür?

… is converted into these very massive belt holders. But for what?

Klar doch, für den Wellenschutz. Seit in den USA eine Antriebswelle im hohen Bogen aus einem Trecker heraus geflogen ist -verletzt wurde zum Glück niemand- müssen nicht mehr nur die besonders langen Wellen, sondern gewissermaßen alle gesichert werden. Klar kann man die Teile auch Lasern lassen, aber zum einen haben wir keinen Laser, zum anderen sollten die Kanten ordentlich verrundet werden…dann kann man auch gleich 3D-Fräsen 😉

Woran müssen wir noch weiter machen?

Sure, for shaft protection. Since a drive shaft flew in a high arc out of a tractor in the USA – luckily nobody was injured – not only the particularly long shafts, but to a certain extent all of them have to be secured. Of course you can also have the parts lasered, but on the one hand we don’t have a laser, on the other hand the edges should be properly rounded … then you can also 3D mill them 😉

What else do we have to do?

Klar, an der Großbaustelle Elektrik natürlich.

Sure, on the large electrical construction site, of course.

Das Armaturenbrett ist auch noch viel zu leer. Beginnen wir mal damit das der Bildschirm nur über einen USB zu CAN-Bus Adapter programmiert werden kann. Ich halte das zwar für bescheuert, aber wenn der Hersteller das so will, dann kann ich da auch nicht viel dran ändern 😉

The dashboard is also far too empty. Let’s start with the fact that the screen can only be programmed via a USB to CAN bus adapter. I think that’s stupid, but if the manufacturer wants it that way, then I can’t do much about it 😉

Der Platz ist knapp, also muss der USB Stecker umgebastelt werden. Falls die Verbindung zum Bildschirm nicht klappt weiß ich auf alle Fälle wo ich  zuerst nachsehen werde. 😉

Space is tight, so the USB connector has to be rebuilt. If the connection to the screen does not work, I definitely know where to look first. 😉

Nach und nach füllt sich die Kiste mit allerhand Kabeln. Dabei muss die Kiste eigentlich gar nicht viel können…. Neig ich zur Übertreibung? Neeee…das kanns nicht sein *hüstel*

Little by little the box fills up with all kinds of cables. The box doesn’t really have to be able to do much … Do I tend to exaggerate? Neeee … that can’t be *cough*

Das Chaos beginnt….

The chaos begins …

…doch ein Schaltplan es im Zaume zu halten wird gefertigt. Nicht genormt, aber geil.

… but a circuit diagram is made to keep it in bounds. Not standardized, but great.

Strippen ziehen…

Pull the cables…

…Überblick behalten….

…keep the overview….

..und sich darüber freuen was es alles für tolle Kabel gibt. Hier ein Industriekabel für BUS-Verbindungen (CANBUS, Profibus etc.) das mit 4 Adern für universelle Verbindungen kombiniert ist.

..and are happy about all the great cables that are available. Here an industrial cable for BUS connections (CANBUS, Profibus etc.) which is combined with 4 wires for universal connections.

Hier mal wieder was für den Blutdruck eines jeden Hochfrequenztechnikers. Geilste geschirmte Leitungen und ich verbinde am Ende doch wieder alles mit Wagoklemmen 😉 😉

Here again something for the blood pressure of every high-frequency technician. Greatest shielded cables and in the end I connect everything again with Wago terminals 😉 😉

Sieht dann am Ende doch alles ganz aufgeräumt aus…..

Everything looks tidy in the end …..

…erst recht wenn der Deckel drauf ist. 😉

… especially when the lid is on. 😉

Das Startventil muss auch noch ordentlich angeschlossen werden…

The start valve must also be properly connected …

Genau wie der CAN-Bus. Auf der einen Seite mit Sub-D und auf der anderen Seite mit M12 Industrieverbindern. Was ich besser finde und was sich später mal als robuster herausstellt wird sich noch zeigen 😉

Just like the CAN bus. On one side with Sub-D and on the other side with M12 industrial connectors. What I find better and what later turns out to be more robust will be shown 😉

Damit mir die Kabel nicht lose am Chassis herumbaumeln oder überall mit Kabelbindern festgezurrt sind: Kabelkanäle aus Metall.

So that the cables don’t dangle loosely on the chassis or are lashed with cable ties everywhere: Cable ducts made of metal.

Fix Halterungen aus Baustahl angefertigt und mit ein paar ordentlichen Punkten am Rahmen verschweißt. Geiler ist das natürlich wenn man sowas von vorne herein vorsieht. Zu dem Thema kommen dann demnächst noch weitere Infos….es bleibt spannend….und geheimnisvoll 😉 😉

Brackets made of mild steel and welded to the frame with a few neat points. It is of course better if you plan something like that from the start. There will be more information about the topic soon … it remains exciting … and mysterious 😉 😉

Sehr geil. Sieht echt aus wie ein Trecker 😉 Und das allerbeste…..

Very cool. Looks like a tractor 😉 And the very best …..

…das ganze Zeugs scheint sogar zu funktionieren. Ich könnte Konfetti kotzen!!! Noch ein paar Feineinstellungen und wir können den Motor wieder laufen lassen.

… the whole thing even seems to work. I could throw up confetti!!! A few more fine adjustments and we can run the engine again.

Ok…. einen Gashebel brauchen wir auch noch. 😉 Warum das Rad neu erfinden? Also nutzen wir den Hebel vom Devil weiter. Nur der eigentliche Zug wird neu gemacht. Unter Anwendung von etwas Alu aus der Restekiste und einigen sinnreichen Bearbeitungsschritten wird obiges Konstrukt.

Ok …. we also need a throttle lever. 😉 Why reinvent the wheel? So we continue to use the lever from the Devil. Only the actual bowden cable is redone. Using some aluminum from the scrap box and a few ingenious processing steps, the above construct is created.

Welches dann mit dem Rahmen verschraubt wird….

Which is then screwed to the frame …

…und so mit Gaszug aussieht. *gähn*
Nicht sehr spektakulär…funktioniert aber.

Eine Sache vor der ich mich lange gedrückt habe…..

… and looks like this with the throttle cable. *yawn*
Not very spectacular … but it works.

One thing that I avoided for a long time …..

…ist das vorgeschriebene Stahlseil um den Motorblock. Ihr erinnert euch sicher: Dingo, Bumm, Zylinderkopf flieg, Mistekacke.
Da es keine Stahlseile von den vorgesehenen 12mm Durchmesser und 110kN gibt oder diese seltenere sind als ein Transgendereinhorn, reden wir hier immerhin von einem 14mm Stahlseil das komplett um den Block rum muss. Lobbes hatten dies zwar schon um den (Diesel) Smoking Devil drum, nur waren da die Motorschutzbleche nicht direkt am Block. Mit etwas fluchen und einigen aus Draht zusammen gebogenen Hilfswerkzeugen ging es dann doch ganz gut drum.

Mit diesem Hammererfolg *rofl* entlasse ich euch jetzt auch aus diesem Beitrag. Eins noch: Eine Woche nach Sonsbeck soll in Kalkar die nächste Veranstaltung laufen. Da noch gar nicht bekannt ist welche Klassen an den Start gehen…. weiß ich noch gar nicht ob, wann, und wie wir fahren werden. Sobald es Infos gibt erfahrt ihr es hier.

In diesem Sinne: Bleibt gesund und bleibt dran!

… is the prescribed steel cable around the engine block. You probably remember: Dingo, boom, cylinder head flying, dung shit.
Since there are no steel cables of the intended 12mm diameter and 110kN or these are rarer than a transgender unicorn, we are at least talking about a 14mm steel cable that has to go around the block. Lobbes already had this around the (diesel) Smoking Devil engineblock, only the engine shielding were not directly on the block. With a little swearing and some auxiliary tools bent together from wire, it turned out quite well.

With this great success *rofl* I am now also releasing you from this post. One more thing: One week after Sonsbeck, the next event should run in Kalkar. Since it is not yet known which classes will start … I don’t even know if, when and how we will be pulling. As soon as there is information you will find it here.

With this in mind: stay healthy and stay tuned!

 

Antriebswelle —> Check

Driveshaft —> Check!  (english below)

Moin Freunde des Pullingsports 😉
Langsam aber sicher sind die meisten Folgen des Hochwassers abgearbeitet und wir können wieder normal weiter arbeiten. In der Produktion wie auch am Trecker.
Aber fangen wir noch mal mit Wasser an….

Hello friends of pulling sports 😉
Slowly but surely, most of the consequences of the flood have been dealt with and we can continue to work normally. In production as well as on the tractor.
But let’s start again with water …

So sieht das aus wenn man bei einem Transmash, voller Hoffnung das er nicht mit Wasser voll gelaufen ist, die Ölablassschraube aufdreht und bitter enttäuscht wird.
Mit Ausnahme von einem(!) einzigen Motor sind alle Ersatzmotoren abgesoffen.

This is what it looks like when you open the oil drain screw on a Transmash, full of hope that it has not filled up with water and are bitterly disappointed.
With the exception of one (!) single engine, all replacement engines have flooded.

In Reih und Glied stehen sie zum Trockenlegen….

They stand in rank and file to be dried …


Seitenkanalverdichter….

Side channel blower ….

…und eine ausgefeilte Verschlauchung….

… and sophisticated tubing ….

…ergeben im Zusammenspiel mit geöffneten Ventildeckeldeckeln  😉 einen ganz guten Durchzug durch den Block.

… resulted in the interaction with opened valve cover-covers 😉 in a very good ventilation through the block.

Auf den Fotos erkennt man es nicht ganz richtig, aber die Motoren aus Albanien sind wirklich flammneu!

You don’t really see it in the photos, but the engines from Albania are really brand new!

Hier noch ein total verschlammter BorgWarner S300 Lader bei seiner Ofentrocknung. Ich kann diesen Schlamm/Wasser/Staubscheiß bald echt nicht mehr sehen! Kommen wir zu was erfreulicherem:

Here is a totally muddy BorgWarner S300 Turbo drying out in the oven. I really can’t see this mud/water/dust shit any more! Let’s move on to something more enjoyable:

Der VR6 lebt! Zwar hustet er zunächst sehr viel Öl und die ersten Zündungen waren auf Sprühreiniger, aber er läuft!

The VR6 is alive! At first he coughs up a lot of oil and the first ignitions were on spray cleaner as fuel, but it runs!

Später sind nach mehreren Ölwechseln noch zwei Tankfüllungen Methanol durch gegangen….Ja, er lebt! Wie geil das Geräusch nach fast zwei Jahren(!) und viel viel Wasser ist!!!

Later, after several oil changes, two tank fillings of methanol went through …. Yes, it’s alive! How cool the sound is after almost two years (!) and a lot of water!

Die Aufschrift „Kein Öl“ stimmt nicht so ganz 😉
Im Motor vielleicht, aber außen?

The label „No oil“ is not quite right 😉
In the engine maybe, but outside?

Der Beweis: Kein Wasser mehr im Öl! Sehr geil!

So, jetzt aber genug mit Schaden und nassem Zeugs….

The proof: No more water in the oil! Very cool!

So, enough with damage and wet stuff …

Um nicht ganz Meschugge zu werden machen wir auch mal am großen Trecker weiter.

In order not to become completely insane, we continue on the big tractor.

Es entsteht ein Teil vom Wellenschutz.

A part of the shaft protection is made.

Macht sich gut am Reverser.

Looks good on the reverser.

Das nächste Teil vom Wellenschutz….

The next part of the drive shaft protection …

…bringt unsere Drehbank definitiv an ihr maßliches Limit 😉

… definitely brings our lathe to its dimensional limit 😉

Die Scherzkekse haben das Bedienpult zwar verschiebbar gemacht, aber einen halben Meter hätte es noch weiter gehen können —> Ich seh nix 😉

The jokes have made the control panel movable, but it could have gone half a meter further —> I do not see anything 😉

Hat dann aber doch ohne Crash geklappt.

But then it worked without a crash.

Alex bringt den entsprechenden Flansch am Kupplungsschutz an…

Alex attaches the corresponding flange to the clutch shielding …

…damit dieser sogleich mit dem Wellenschutzrohr verschweißt werden kann.

… so that it can be welded to the protective shaft tube immediately.

Arrrrgh…nochmal Wasser. Das Ausrücklager für die Kupplung ist natürlich?
Abgesoffen! Was auch sonst. Naja, den alten Gubbel raus und neues Fett rein dann geht das schon wieder.

Arrrrgh … water again. The clutch release bearing is what?
Sunk in the floods! Whatever else. Well, get the old scrap out and new grease in then it’ll work again.

Dann kann das „Leichtbauwunder Kupplungsglocke“ auch schon wieder an seinen Platz.

Then the „lightweight miracle clutch bell“ can be put back in its place.

Das passt schon mal….

That fits …

….aber was ist das für ein Mist? Da ist doch ein massiver Knick im Wellenschutz? Was passt denn da schon wieder nicht?

…. but what kind of crap is that? Isn’t there a massive kink in the shaft protection? What is wrong with that?

Mit einem sogenannten „Laser“ wurde der Übeltäter schnell gefunden. Die Kupplungsglocke hängt durch…..muss daran liegen das sie zu leicht ist *rofl*
Der Wagenheber hat das Problem dann schnell behoben. Einen 2,5t Trecker an der Kupplungsglocke aufbocken bringt auch deren Halterungen zum Einlenken. Passt!

The culprit was quickly found with a so-called „laser“. The clutch bell is sagging ….. must be because it is too light *rofl*
The jack then quickly fixed the problem. Jacking up a 2.5t tractor on the clutch bell also brings the brackets to bend. Fits!

Alles ordentlich ausrichten….

Align everything properly …

…Schweißpower in Position bringen….

… bring welding power into position ….

….und zack, ist die Halterung vom Reverser angeheftet.

…. and bang, the holder is attached to the reverser.

Noch ordentlich verschweißen und fertig.

Anderes Thema:

Weld properly and you’re done.

Other topic:

Alex hat fette Endrohre gebastelt!

Alex made fat tailpipes!

Sieht fast aus wie die Hörner an einem Wikingerhelm. Einem Schluckspechtwikingerhelm…versteht sich 😉

Almost looks like the horns on a Viking helmet. A Schluckspecht Viking helmet … of course 😉

Damit dann auch wieder zurück zum Wellenschutz….

So then back to the shaft protection …

Der bekommt nämlich noch ein Loch. Nur wofür? Dazu machen wir einen kleinen Ausflug in die Kupplungstechnik. Wir fahren mit einer reinen Fliehkraftkupplung wie man sie im Prinzip aus jeder Kettensäge/Freischneider kennt. Im Leerlauf ist die Kupplung getrennt, steigt die Drehzahl drücken Fliehgewichte die Kupplungsscheiben zusammen und schließen die Kupplung. Dadurch das wir nun aber ganze 5 Scheiben zwischen 6 anderen Scheiben haben die sich drehen, wird die Welle durch Reibung und sogar den Luftzug im Kupplungsspalt nach einiger Zeit angedreht. Es wird zwar keine große Leistung übertragen…aber wenn die Welle leichtgängig ist… Einen Gang bei drehender Welle einzulegen? Keine gute Idee.
Also habe ich flugs eine Wellenbremse konstruiert. Krasses Wort für nicht mehr als einen Stahlklotz der mit einem Hebel auf die Welle gedrückt wird und diese dadurch abbremst 😉 Das Loch ist nichts weiter als die Aufnahme für eine Wellenbremse damit man einen Gang einlegen kann ohne das es im Getriebe fürchterlich scheppert.

Because it still gets a hole. Only for what? We’ll also take a short excursion into clutch technology. We drive with a pure centrifugal clutch as you know it in principle from every chainsaw / brush cutter. When the engine is idling, the clutch is disconnected, and if the engine speed increases, centrifugal weights press the clutch disks together and close the clutch. Because we now have 5 disks between 6 other disks that rotate, the shaft is turned on after some time by friction and even the draft in the clutch gap. There is no great power transmitted … but if the shaft runs smoothly … Engaging a gear while the shaft is rotating? Not a good idea.
So I quickly designed a shaft brake. Crass word for nothing more than a steel block that is pressed onto the shaft with a lever and thereby brakes it 😉  The hole is nothing more than the receptacle for a shaft brake so that you can engage a gear without it rattling terribly in the gearbox.

Und dann kam unser Freund Sascha Mecking ins Spiel. Ich zitiere mal:

„Wer die braucht, hat an der Kupplung gepfuscht oder sie krumm gefahren. Unnötiges Zeug, wenn man einigermaßen gut arbeitet.“ Zitat Ende 😉

Deshalb verschließt nun vorerst ein Deckel das Loch….zumindest bis wir unsere Kupplung verpfuscht oder krumm gefahren haben 😉

Wo jetzt alle Anpassarbeiten erledigt sind….

And then our friend Sascha Mecking came into play. I quote:

„Anyone who needs them has tinkered with the clutch or has distorted it. Unnecessary stuff when you work reasonably well.“ Quote end 😉

Therefore, for the time being, a lid closes the hole … at least until we screwed up our clutch or drove it crooked 😉

Where all adjustment work is now done …

…kommt der zunächst nur provisorisch zusammen gesteckte Reverser wieder auseinander und wird richtig zusammen gebaut.

… the reverser, which was initially only temporarily put together, comes apart again and is assembled correctly.

Der Unterschied zwischen einem versifften, öligen Bohrwerk und einem OP-Tisch? Zwei Lagen blaue Papiertücher 😉 😉

The difference between a filthy, oily drillign maschine and an operating table? Two layers of blue paper towels 😉 😉

Schritt für Schritt wird alles demontiert, gereinigt, nochmal geprüft und für die finale Montage zurecht gelegt.

Step by step, everything is dismantled, cleaned, checked again and laid out for final assembly.

Hätte sich das Wasser diese paar Zentimeter nicht noch sparen können??? Kacke!!

Does the water have to rise these few centimeters ??? Shit!!

Naja, irgendwann ist alles sauber…geiles Puzzle!

Well, at some point everything will be clean … great puzzle!

Die Abdichtung wird jetzt ohne ein Gramm Dichtstoff realisiert!

The seal is now realized without a gram of sealant!

Getriebeporno 😉

Gear porn 😉

Kleines Gimmick…wenn auch schon Jahrzehnte bekannt: Ablassschraube mit Magnet fürs Schalten ohne Wellenbremse. 😉

Small gimmick … even if it has been known for decades: Drain plug with magnet for switching without a shaft brake. 😉

Ich finde ihn einfach schön…..

I just think it’s beautiful …..

Am nächsten Tag anderthalb Liter Öl drauf gepackt und wieder einen Tag später entstand obiges Foto. Seht Ihr Öl auf dem Tisch? Nicht? Ich auch nicht….so muss das sein.

The next day I put one and a half liters of oil on it and again one day later the above photo was taken. Do you see oil on the table? Not? Neither do I … that’s how it has to be.

Die Antriebswelle muss noch verschweißt werden. Die Anbindung zwischen Baustahlrohr (!?!!?) und 42CrMoV4 wird mit speziellem „mit dem Zeug kann man alles verschweißen“ Zusatz gemacht…

The drive shaft still has to be welded. The connection between the mild steel pipe (!?!!?) And 42CrMoV4 is made with a special „you can weld anything with this stuff“ addition …

…der Rest mit normalem Baustahldraht.

… the rest with normal mild steel wire.

Die finalen Positionen der Rastriegels wurden nach der Montage festgelegt, angekörnt….

The final positions of the locking bolts were determined after assembly, punched in …

…und dann in die Kulisse gefräst.

… and then milled into the gear selector.

Da muss sich jetzt ne Menge Material verbiegen damit der Gang raushüpft. 😉

A lot of material has to bend now so that the gear jumps out. 😉

Die Verbindungsmuffe mit den beiden Schrauben nebst Kronenmuttern und Splinten.

The connecting sleeve with the two screws plus castle nuts and split pins.

Und schon ist die Großbaustelle Antriebsstrang tatsächlich fertig!!!!
Ok, die vorgeschriebenen Gurte müssen noch drum…aber das sollte schnell gemacht sein.

Damit endet auch dieser Beitrag. In etwas weniger als einem Monat soll tatsächlich in Sonsbeck das erste Pullingevent in Deutschland seit mehr als zwei Jahren starten. Ich kann nur hoffen das es tatsächlich stattfindet. Der große Trecker sollte eigentlich fertig werden wenn nichts vollkommen unvorhergesehenes passiert. Spannend wird noch der Transport. Unser Minisattel ist immer noch nicht durch den TÜV…das wird aber mal eine andere Geschichte.

In dem Sinne: Bleibt dran und bleibt gesund!!

And the large-scale drivetrain construction site is actually finished !!!!
Ok, the safety belts still have to be mounted … but that should be done quickly.

This also ends this article. In a little less than a month, the first pulling event in Germany in more than two years and a half should actually start in Sonsbeck. I can only hope that it actually happens. The big tractor should actually be ready if nothing completely unexpected happens. The transport will be exciting. Our mini saddle still hasn’t passed the TÜV … but that will be another story.

In the sense: stay tuned and stay healthy !!

 

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén