The Joy of Corona (english below)

So Leute, Ihr wundert euch sicherlich warum hier so lange nichts passiert. Der letzte Beitrag ist genau einen Monat her. Ziemlich genau ein Jahr ist es nun her, das in Zwolle die letzte reguläre Pullingveranstaltung in Europa stattgefunden hat.

Wenn ich ganz ehrlich bin, so habe ich aktuell in meinem Herzen kein Platz für Pulling. Mein Herz ist einfach bis zum Überlaufen angefüllt mit Freude. Einer Freude von der ich gerne in einer kleinen, wahren Geschichte berichten möchte.

Kapitel 1: Vorgeschichte

Die Geschichte der Freude beginnt Anfang Januar 2021 in einem Seniorenwohnheim irgendwo im beschaulichen Sauerland. In diesem Wohnheim leben natürlich nicht nur Senioren, sondern auch Menschen die sich um sie kümmern. Einer dieser Mitarbeiter*innen (Hey, die Freude startet doch schon beim Gendern!!)) ist mit mir verwandt. Bewohner und Mitarbeitende (Gendern ist geil!) wurden sogar schon mit der ersten Impfdosis gegen Corona geimpft. Das reichte natürlich nicht um zu verhindern, dass es Ende Januar zu einem größeren Coronaausbruch kam.

Kapitel 2: Die Familie

So dauerte es dann auch nicht lange, bis uns das Virus erreichte und die ganze Familie angesteckt hatte. Ich sage euch, Corona ist eine reine Freude. Da wir -der Klimakatastrophe (Ein theatralischeres Wort fällt mir gerade nicht ein) sei Dank- keine richtigen Winter mehr bekommen, hat man mit Corona einen wunderbaren Schüttelfrost und kann sich an alte Zeiten erinnern. Auch wenn die Kinder zum Glück nur sehr mild betroffen waren….die schlafen mit verrotzter Nase einfach nicht. Das ist eine geile Kombi die ich nur jedem empfehlen kann. Auch sehr geil ist der Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns. Das ermöglicht vollkommen neue Familienspiele. „Erraten von Speisen anhand ihrer Textur im Mund“ oder auch schön: „Hat das Kind die Windeln voll oder ist das Nutella was das Bein runterläuft“. Herrlich!! Vor allem hat Corona immer was neues parat. Den einen Tag wacht man auf und denkt das einem jemand das ganze Skelett steif gelegt hat, den anderen Tag hat man Hustenanfälle das einem Schwarz vor Augen wird. Freuden die man so gar nicht kennen würde. Das ganze durchgängig begleitet von hohem Fieber. Einfach ein großes Bündel Spaß.

Kapitel 3: Die Regierung

In diesem Kapitel möchte ich zunächst einmal Danke sagen! Danke das wir alle Corona erleben durften. Um ein Haar wäre uns diese maximale Freude nicht zu teil geworden. Dann nämlich wenn die Impfungen zwei bis drei Wochen eher begonnen hätten. Zum Glück für uns alle hat sich unsere Kanzlerin der Herzen nicht nur heldengleich über den ollen Spruch am Reichtstag („Dem deutschen Volke“) hinweggesetzt, nein, auch über ihren Amtseid („Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe“) So hat sie die Impfstoffbestellung  im Rahmen einer „EUropäischen Lösung“ in die Hände der EU-Kommission übergeben. Eben jener Expertentruppe der eine direkt und demokratisch vom Volk gewählte Oberexpertin vorsitzt, die in ihrem beruflichen Werdegang ein aufs andere mal bewiesen hat, dass sie sich mit Erfolg um Beschaffungsaufgaben kümmern kann. Da geht mir einfach das Herz auf.
Vollkommen unvorhersehbar haben sie es vergeigt. Und zwar richtig. Mit Formulierungen in den Verträgen mit denen ich nicht mal ne alte Socke verkaufen würde. Aber hey, das kann ja mal passieren und tut der Freude keinen Abbruch.

Im oben genannten Seniorenwohnheim sind inzwischen mehrere Bewohner verstorben. Das ist tragisch. Sie sind damit direkter Bestandteil der EUropäischen Impfstofflösung. Ich bin mir sicher, hätte man ihnen das so erklärt, sie hätten ihrem Ableben mit großer Freude entgegengeblickt. Wann ist man schon mal Teil von so etwas großem? So werden noch viele hunderttausend Menschen die Möglichkeit bekommen die Freuden von Corona zu entdecken. DANKE!

Kapitel 4: Fazit

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in die Spaßigkeit des Coronavirus geben, es ist einfach geil. Meine Familie und ich, wir genießen unsere restliche Zeit in Quarantäne noch in vollen Zügen. Jedes mal wenn ich unser politisches Spitzenpersonal im Fernsehen erblicke, muss ich an die tausenden und aber tausenden Menschen denken denen sie durch ihr Handeln die Freuden einer Infektion mit SARS-CoV-2 ermöglichen. Ihr seid wahrhaftige Freudenspender! Danke! Zum Glück haben wir eine funktionierende vierte Gewalt (Presse) die eben jene Politiker in dieser schwierigen Phase maximal schont und ihnen eine gebührende Bühne für ihr Eigenlob gibt. Es läuft einfach.
Da ich keine Möglichkeit habe persönlich und im gebührenden Umfang Danke zu sagen, erhebe ich mich einfach von meinem Platz und stimme die Europahymne an.

Beste Grüße und bleibt gesund!
Stefan Heuel

____________________________________________________

So folks, you are probably wondering why nothing happens here for so long. The last post was exactly a month ago. It is almost exactly a year ago that the last regular pulling event in Europe took place in Zwolle.

If I’m being completely honest, I currently have no place in my heart for pulling. My heart is just filled to the brim with joy. A joy that I would like to tell you about in a small, true story.

Chapter 1: Prehistory

The story of joy begins at the beginning of January 2021 in a retirement home somewhere in the tranquil of a region called „Sauerland“. Of course, not only senior citizens live in this dormitory, but also people who look after them. One of these employees is related to me. Residents and employees were even vaccinated against Corona with the first dose of vaccine. Of course, that was not enough to prevent a major corona outbreak at the end of January.

Chapter 2: The Family

So it didn’t take long before the virus reached us and infected the whole family. I tell you, Corona is a pure joy. Since we -thanks to the climate catastrophe (I can’t think of a more theatrical word)- no real winters anymore, Corona gives you wonderful chills and you can remember old times. Even if the children were fortunately only very mildly affected … they simply do not sleep with a red nose. This is a great combination that I can only recommend to everyone. The loss of the sense of smell and taste is also very cool. This enables completely new family games. „Guessing food based on its texture in the mouth“ or also nice: „Does the child have the diapers full or is the Nutella that is running down the leg“. Gorgeous!! Above all, Corona always has something new to offer. One day you wake up thinking that someone has stiffened your whole skeleton, the other day you have coughing that you almost loose consciousness. Joys that you wouldn’t even know. The whole thing was accompanied by a high fever. Just a lot of fun.

Chapter 3: The Government

In this chapter I would like to start by saying thank you! Thank you that we were all able to experience Corona. We almost didn’t have this maximum joy. That is when the vaccinations started two to three weeks earlier. Fortunately for all of us, our chancellor of hearts not only heroically defied the old saying on the Reichtstag („Dem deutschen Volke“ literally: For the german folk), no, also over her oath of office („I swear that I will devote my strength to the welfare of the German people , increase its benefit, avoid damage from it, uphold and defend the Basic Law and federal laws, conscientiously fulfill my duties and do justice to everyone. So help me God „) So she got the vaccine order as part of a „EUropean solution“ in the hands of the EU Commission. It is precisely that group of experts who are chaired by a senior expert elected directly and democratically by the people, who has proven over and over again in her professional career that she can successfully take care of procurement tasks. My heart just opens.
Completely unpredictable, they screwed it up. And properly. With formulations in the contracts with which I wouldn’t even sell an old sock. But hey, that can happen and it doesn’t spoil the joy.

Several residents have now died in the senior citizens‘ home mentioned above. That’s tragic. They are therefore a direct component of the European vaccine solution. I am sure, had this been explained to them, they would have looked forward to their demise with great joy. When are you able beeing a part of something so big? Hundreds of thousands of people will have the opportunity to discover the joys of Corona. THANK YOU!

Chapter 4: Conclusion

I hope I was able to give you a little insight into the fun of the coronavirus, it’s just awesome. My family and I are still enjoying the rest of our time in quarantine to the full. Every time I see our top political figures on television, I have to think of the thousands and thousands of people who, through their actions, enable the joys of an infection with SARS-CoV-2. You are real givers of joy! Thank you! Fortunately, we have a functioning fourth democratic power (press) that protects those politicians as much as possible in this difficult phase and gives them a suitable platform for their self-praise. It just works.
Since I don’t have the opportunity to say thank you personally and to the extent it deserves, I just get up from my seat and sing the European anthem.

Best Regards and stay healthy
Stefan Heuel

5425total visits,4visits today