Monat: September 2021

Pulling Sound Vol.1

Moin Freunde des Pullingsports!
Heute gibt es mal ein Video für das man kein Wort Deutsch können muss. Huiii! 😉
Es sprechen nämlich nur die Motoren. Aufgenommen am Sonntag in Sonsbeck in der Light Modified (2,5t Freie Klasse) und der Modified (3,5t Freie Klasse). Mit einem Klick aufs Bild geht es los!

Hello friends of pulling sports!
Today there is a video for which you don’t have to know a word of German. Hey! 😉
Because only the engines speak. Recorded on Sunday in Sonsbeck in the Light Modified and the Modified class. Start with a click on the picture!

 

Zeitreise

Time travel (english below)

Moin Freunde des Pullingsports! Tja was soll ich der aktuellen Situation abgewinnen? Vielleicht das es nur besser werden kann? Oder das wir bald mal alle Fehler durch haben werden? Irgendwie so wird es sein 😉
Heute machen wir mal eine Zeitreise. Leider hat mein Tag nur 24 Stunden von daher haben sich seit ziemlich genau einem Monat (krass, kommt mir fast schon länger vor) einige Bilder zu Themen angesammelt die in diversen Videos schon besprochen wurden. Macht aber nichts, hier haben wir Zeit für Details und unsere englischsprachigen Fans. Legen wir los.

Hello friends of pulling sports! Well what should I get from the current situation? Maybe it can only get better? Or that we will have done all mistakes soon? Somehow it will be like that 😉
Today we’re going to travel back in time. Unfortunately, my day only has 24 hours, so for almost exactly a month (man, it almost seems longer to me), a few pictures on topics that have already been discussed in various videos. But never mind, here we have time for details and our English-speaking fans. Let’s start.

Alex schweißt noch die Endstücke auf die Auspuffrohre. Nicht nur aus Gründen der Optik, nein, das Reglement sieht auch eine Mindesthöhe vor damit ein eventueller Schrottvulkan schön nach oben weg steigt.

Alex welds the end pieces onto the exhaust pipes. Not only for reasons of appearance, no, the regulations also stipulate a minimum height so that a possible scrap volcano rises nicely to the top.

Die Lenkung musste vor Sonsbeck auch noch fertig gestellt werden. An dieser Stelle noch mal ein riesen Dankeschön an Dieter Veddeler der uns diesen Lenkradschnellverschluss hat zukommen lassen! Der passt perfekt! Damit kommen wir auch etwas weiter vom Display weg und ich besser in meine Kommandozentrale rein. Sehr schön.

The steering also had to be completed before Sonsbeck. At this point, a huge thank you to Dieter Veddeler for sending us this quick-release steering wheel mount! It fits perfectly! This also brings us a little further away from the display and makes it easier for me to get into my command center. Very nice.

Achja, hydraulische Lenkung….Alter Spalter….Hat man da keine Ahnung von machste echt erstmal nen Schneid mit bis das Dingen funktioniert. Über die Zylinder hatte ich ja schon das ein oder andere Wort verloren. Am anderen Ende der Leitung wird es nicht besser. Ursprünglich waren mal 3 Funktionen in dem Tank vereint. Zum einen gab es eine Entlüftungsschraube —> wurde zugeschweißt. Dann war da noch ein Druckbegrenzungsventil —-> wurde zugeschweißt. Zu guter Letzt ein Rückschlagventil das das Nachsaugen von Hydrauliköl aus dem Tank erlaubt. Das ist drin geblieben. Da die Saug-Druckseite immer wechselt war/ist natürlich alles einmal pro Seite drin.

Der Trick zum Entlüften des Systems geht nun so: Mittels eines Werkzeuges werden die Sperrkörper der Rückschlagventile manuell gedrückt und dann vorne der Lenkzylinder mehrmals komplett bewegt. Dadurch das den Ventile immer unter dem Ölspiegel liegen kann die Luft austreten und Öl nachgesaugt werden . So einfach ist das.

Oh yes, hydraulic steering …. man …. If you have no idea of ​​what you are doing really first with a knife until things work. I had already said a word or two about the cylinders. Things don’t get any better at the other end of the line. Originally 3 functions were combined in the tank. For one, there was a vent screw —>was welded shut. Then there was a pressure relief valve —-> was welded shut. Last but not least, a check valve that allows hydraulic oil to be sucked in from the tank. That stayed in there. Since the suction-pressure side was/is always changing, of course, everything is included once per side.

The trick for venting the system now works like this: Using a tool, the blocking bodies of the check valves are pressed manually and then the steering cylinder at the front is moved several times completely. Because the valves are always below the oil level, the air can escape and oil can be sucked in. As simple as that.

Das funktioniert so cool das ich das gerne dauerhaft an der Lenkung hätte um zwischendurch immer mal wieder entlüften zu können. Also Auswerferstifte (irgendwo in der Nähe muss ne Gießerei sein 😉 ) angepasst und mit Stellringen fixiert.

It works so cool that I would like to have it permanently on the steering so that I can bleed it every now and then. So ejector pins (there must be a foundry somewhere nearby 😉 ) adapted and fixed with adjusting rings.

Um das ganze spät Abends mal alleine testen zu können wurde der Fahrer durch Kabelbinder ersetzt. Hat die Dinger eigentlich irgendwer schon mal zum Binden von Kabeln verwendet????

In order to be able to test the whole thing alone late in the evening, the driver was replaced by cable ties. Has anyone actually used these things to tie cables ????

Damit ist das Thema hydraulische Lenkung vorerst erledigt. Es funktioniert. Tatsächlich. Wenn sich das später mal auch länger bewährt hat werden die dicken Hydraulikschläuche noch durch dünnwandigere Teflonschläuche mit Stahlgewebe ersetzt.

So the subject of hydraulic steering is done for the time being. It works. Indeed. If this has proven itself for a longer period of time, the thick hydraulic hoses are replaced by thinner-walled Teflon hoses with steel mesh.

Alex hat sich derweil um die Sicherung der Antriebswelle gekümmert. Hier noch mit einem Dummy in Form eines alten Spanngurtes.

Meanwhile, Alex took care of securing the drive shaft. Here with a dummy in the form of an old tension belt.

Der kleine abgesoffene Kompressor wurde inzwischen auch mit einem Ölwechsel bedacht und wieder in Betrieb genommen. Er liefert zwar nicht mehr die nominelle Menge, dafür geht er den Mitarbeitern im Werkzeugbau länger auf den Sack 😉 😉

The small flooded compressor has since been given an oil change and put back into operation. Although it no longer delivers the nominal amount of air, it pisses off the employees in the tool shop for a longer period of time 😉 😉

Entlüften ist übrigens auch bei der Bremse ein gutes Stichwort. Genau wie bei der Lenkung machen hier auch beide Enden der Leitung Ärger. Mit dem einen beschäftigen wir uns jetzt, zu dem anderen, da kommen wa später.

Incidentally, bleeding is also a good keyword when it comes to the brake. As with the steering, both ends of the line cause trouble. We’ll deal with one now, with the other, we’ll come later.

Zum Entlüften der Bremse muss jedes mal der Reifen runter. Das ist murx.

To bleed the brake, the tire has to be down every time. This is crap.

Dabei kann man mit Hydraulikkomponenten doch so schöne Sachen bauen.

But you can build such beautiful things with hydraulic components.

So haben wir kurzerhand mit Schneidringverschraubungen, einem Hochdruckkugelhahn und einem Rückschlagventil den Entlüftung in den Innenraum des Fahrzeugführers (darf man das noch sagen? 😉 ) verlegt. Würde man die dünne Kunststoffleitung noch oben in den Vorratsbehälter des Bremszylinders legen könnte der Fahrer die Bremse in ein paar Sekunden entlüften. Nicht nötig….funktionierte aber. 😉

So we quickly relocated the bleeding to the driver’s place with cutting ring fittings, a high-pressure ball valve and a non-return valve. If the thin plastic line is placed in the top of the brake cylinder’s reservoir, the driver could deflate the brake in a few seconds. Not necessary … but it´ll work. 😉

Damit kommen wir zum anderen Ende der Leitung. Auch Mist. Die Bremszylinder suppen als wenn überhaupt keine Dichtung verbaut wäre.

That brings us to the other end of the line. Also crap. The brake cylinder leaks as if no seal was installed at all.

Nach Rücksprache mit Lobbes haben wir schnell die passenden Ersatzteile gefunden.

After consulting Lobbes, we quickly found the right spare parts.

Nur noch fix ordentliche Distanzstücke basteln…

All you have to do is building neat spacers …

…und schon konnten die neuen Zylinder eingebaut werden. Soweit so gut.

Kurzer Zeitsprung…also innerhalb der Rückblende…ihr versteht schon.

… and the new cylinders could be installed. So far so good.

Short jump in time … so within the flashback … you understand.

Das Plastik der Ausgleichsbehälter ist dermaßen Kacke das es schon beim Einschrauben oder dem leichtesten Kontakt mit dem Fuß abreißt. Was ein in Form gepresster Müll. Da kommen in naher Zukunft Metallbehälter drauf. Haben ja jetzt Zeit *rofl*

Zeitsprung zurück

The plastic of the reservoir is so shitty that it tears off when screwing in or the slightest contact with the foot. What kind of trash pressed into shape. Metal containers will be added to this in the near future. You have time now * rofl *

Jump back in time

Die gute alte Verzahnungsmuffe ist direkt wieder verworfen worden. Das Diff braucht einfach die Vorspannung der Mutter um die verbauten Kegelrollenlager vorzuspannen. *grml* Wofür hab ich eigentlich Maschinenbau studiert????

Naja, die kleine, doppelt verzahnte Muffe links im Bild ist aus der Verzahnungsmuffe rezykliert worden. Das große Teil wurde komplett neu gedreht.

The good old toothed socket was immediately discarded. The diff simply needs the preload of the nut to preload the installed tapered roller bearings. *grml* What did I study mechanical engineering for ????

Well, the small, double-toothed sleeve on the left in the picture has been recycled from the toothed sleeve. The large part was completely new made.

Da ist in dem Teil ziemlich eng zugeht….

That part is pretty tight …

…musste die Stecknuss außen mächtig abgedreht werden. Zum Glück braucht es keine große Vorspannung.

… so the socket had to be turned off on the outside. Fortunately, it doesn’t need a lot of preload.

Damit ist das Thema dann auch fachlich korrekt abgearbeitet. Puh…

This means that the topic has been dealt with correctly from a technical point of view. Phew …

Achtung, Werbung! Die Abdeckungen der Motorelektronik wurden noch schnell pulverbeschichtet und beklebt. Also wer mal ne Alugießerei braucht….sollte bei Wer liefert was nachsehen 😉 😉

Attention, advertising! The covers of the engine electronics were quickly powder coated and covered with advertising. So if you need an aluminum foundry … you should check the internet to find a good one  😉  😉

Dann ging es tatsächlich auch schon an die letzten Vorbereitungen für den finalen Teslauf. Update des Displays.

Then the final preparations for the final test run began. Update of the display.

Update beider Motorsteuerungen und dann noch der Datenlogger.

Update of both motor controls and then the data logger.

Schnell noch 40 Liter Kendall GT1 SAE50 in den Tank gepumpt. Die Pumpe kommt übrigens nicht von mir. Da hat sich unser Schlosser mal was cooles, weil einfaches, einfallen lassen.

Den Rest von dem Tag könnt Ihr euch auf  Youtube ansehen 😉 😉

Zeitsprung…wieder mal.

40 liters of Kendall GT1 SAE50 were quickly pumped into the tank. Incidentally, the pump does not come from me. Our industrial mechanic came up with something cool because it was simple.

You can watch the rest of the day on Youtube 😉  😉

Jump in time … again.

Der Rücklauffilter ist voll…wieder mal.

The return filter is full … again.

Um dem Tag wenigstens noch etwas gutes abgewinnen zu können wollten wir mal testen wie Auskochen des Methanols aus dem Öl wohl so klappt. Wir hätten es auch lassen können. Die Kocher sind halt für lauwarmen Kopfschmerzwein gemacht und kommen mit der Wärme-leitfähigkeit und -kapazität von Motoröl nicht klar. Ständig hat der interne Temperaturwächter abgeschaltet.

In order to be able to get at least something good from the day, we wanted to test how the boiling of the methanol from the oil works. We could have left it too. The stoves are made for lukewarm headache wine and cannot cope with the thermal conductivity and capacity of motor oil. The internal overtemperature sensor has always switched off.

Extra für Sonsbeck hatte ich noch schnell Schnelltankkanister bestellt. Die Dinger sind schon cool, wenn auch nicht ganz günstig.

I ordered quick fuel cans especially for Sonsbeck. These things are cool, if not exactly cheap.

Nachdem sich der große Trecker dann entschieden hatte nicht in Sonsbeck fahren zu wollen, haben wir halt den kleinen voran geholt. Etwas dreckig noch, aber im Grunde einsatzbereit.

After the big tractor decided not to drive in Sonsbeck, we brought the small one ahead. Still a bit dirty, but basically ready for use.

Auch hier musste die Antriebswelle noch mit Gurten gesichert werden.

Here, too, the drive shaft still had to be secured with belts.

Um sicher zu gehen das auch wirklich alles klappt: Neue Zündspulen, neue Kerzen und neue Einspritzventile.

To make sure that everything really works: New ignition coils, new plugs and new injection valves.

Nachdem mit bei den ersten Läufen nach dem Hochwasser schon der Verdacht kam das irgendwas mit den Düsen nicht stimmt, hab ich direkt neue bestellt. Probleme am Trecker von Sascha Mecking und Frank Medinger hatten mich zusätzlich nervös gemacht. Eventuell sieht man den weißen Gubbel in der Einspritzleiste. Nicht ganz einfach aufs Bild zu bekommen, aber das Zeug sieht nicht unbedingt so aus als sollte man es durch die Düsen quälen.

After I suspected something was wrong with the nozzles during the first runs after the flood, I immediately ordered new ones. Problems with Sascha Mecking and Frank Medinger’s tractor had made me nervous too. You may see the white dirt in the injection rail. Not easy to get in the picture, but the stuff doesn’t necessarily look like it’s meant to be tormented through the nozzles.

Kerzen und Spulen sind auch schon neu.

Plugs and coils are new too.


Nochmal Hochwasser. Das Relais vom Anlasser hatte sich auch entschieden nicht mehr mitzuspielen. Die Verzinkung an Anker und Spulenträger meinte doch tatsächlich sie Funktion durch Ausblühen verhindern zu müssen. Das war dann doch recht schnell behoben.

Again the flood. The starter relay had also decided not to play along. The galvanization on the armature and coil carrier actually meant that it had to prevent it from functioning by blooming. That was fixed quite quickly.

So ging es dann frisch geputzt nach Sonsbeck. Ein erstes Fazit könnt Ihr euch auf Youtube ansehen. Es lief nicht richtig, was auch sonst. Das gleiche Knallen und Scheppern wie in Kalkar 2019. Durch die Zusammenarbeit mit Klaus Mühlenbrock und Thorsten Schlarbaum kannten wir die Motorsteuerung aber nun deutlich besser und wussten wo wir zu suchen hatten. Und tatsächlich. In den Logs war ein Fehler am Kurbelwellensignal zu sehen.

So we went to Sonsbeck with a shiny tractor. You can see a first conclusion on Youtube. It didn’t go right, whatever else. The same bangs and rattles as in Kalkar 2019. Thanks to the collaboration with Klaus Mühlenbrock and Thorsten Schlarbaum, however, we now knew the engine management much better and knew where to look. And indeed. An error in the crankshaft signal could be seen in the logs.


Seitenbleche ab, Kurbelwellensensor raus und das Sensorkabel neu verlegt. Erste Vermutung war eine elektrische Störung in dem EMV-Albtraum den wir Motorelektrik nennen.

„Wer nichts weiß, muss alles glauben.“

Side plates off, crankshaft sensor out and the sensor cable re-laid. The first suspicion was an electrical fault in the EMC nightmare we call engine electrics.

„Those who know nothing must believe everything.“

Also schnell einen richtig coolen und professionellen Messabgriff gebaut um das Kurbelwellensignal am Oszi ansehen zu können. Und da war er……

So quickly built a really cool and professional measurement device to be able to view the crankshaft signal on the Oszi. And there it was ……

DER FEHLER

Wir hatten eine Delle im Triggerrad. Ne Scheiß einfache Delle die uns das Signal zerhämmert hat. Ganz toll…

THE ERROR

We had a dent in the trigger wheel. A shit simple dent that pounded the signal to us. Really great…

Naja, wenigstens hat das Auskochen des Motoröls inzwischen dann geklappt.

Well, at least the boiling of the engine oil has worked out in the meantime.

Und direkt wieder in den Motor. Falls jetzt die Frage aufkommt: Ja, wir haben penibel auf Sauberkeit bei der Nummer geachtet. Und ja, das ist beim Pulling die übliche Vorgehensweise. Das daher der spätere Motorschaden kam: Unwahrscheinlich.

And straight back into the engine. If the question arises now: Yes, we meticulously paid attention to the cleanliness of the number. And yes, that’s the normal practice in pullingsports. That is why the later engine damage came about: Unlikely.

Schnell noch das Starterrelais getauscht. Das hatte in Sonsbeck etwas gezickt.

Wie der Motor dann schlussendlich stirbt und wie wir die Delle aus dem Triggerrad heraus bekommen haben könnt Ihr euch auf Youtube ansehen 😉

Quickly swapped the starter relay. That was a bit problematic in Sonsbeck.

How the motor finally dies and how we got the dent out of the trigger wheel can be seen on Youtube 😉

So muss dann auch einfach alles wieder auseinander. Dieses Bild zeigt eindrucksvoll das ich zu genau arbeite. Es stand doch tatsächlich noch Wasser im Reverser….. Nächstes mal mache ich die Flanschflächen krumm und schief…dann läuft das alles raus 😉 😉

So everything just has to be taken apart again. This picture shows impressively that I work too precisely. There was actually still water in the reverser ….. Next time I’ll make the flange surfaces crooked and crooked … then it all comes out 😉 😉

Turbo und Krümmer ab….

Turbo and manifold off ….

…Motor an den Haken….

…engine on the hook….

…und schon ist der Trecker leer.

… and the tractor is empty.

Eigentlich wollte ich den Motor nicht so schnell wieder auf dem Ständer sehen.

Actually, I didn’t want to see the engine back on the stand anytime soon.

Das ist der Auffangbhälter der Kurbelgehäuseentlüftung. Etwas Öl, und eine klare, leicht bewegliche Flüssigkeit die sich nach einer kurzen Geschmacksprobe als Wasser mit leichten Methanolspuren herausstellte. 😉 😉 Aggelärks…..

This is the collecting container for the crankcase ventilation. A little oil, and a clear, easily mobile liquid which, after a short taste test, turned out to be water with slight traces of methanol. 😉 😉 Aggelärks …..

Wer kennt den Gestank von Motoren die den Hitzetod gestorben sind? Richtig, wieder Aggelärks. Die Ölwanne. Also ich habe schon Fräsmaschinen gesehen in denen weniger Späne lagen…

Who knows the smell of engines that died in heat? Right, Aggelärks again. The oil pan. I have already seen milling machines in which there were fewer chips …

Also den Motor haben wir mal richtig hingerichtet. 3 Pleuels haben eine sehr interessante Farbgestaltung bekommen. Nach Anholt 2019 war es nur eins. So gesehen Bestleistung bisher…das ist doch auch mal was positives 😉 😉

So we really executed the engine. 3 connecting rods have got a very interesting color scheme. After Anholt 2019 it was only one thing. Seen in this way, best performance so far … that’s also something positive 😉 😉

Schnell mal eine Hauptlagerschale gezogen. Die sieht zwar nicht gut aus, aber bedeutend besser als die Pleuellager.

Quickly pull out a main bearing shell. It doesn’t look good, but significantly better than the connecting rod bearings.

Das noch verbliebene Öl war von hellgrüner Farbe und milchigem Anblick.. Ein erstes Indiz?

The remaining oil was light green in color and milky in appearance .. A first indication?

Die Kurbelwelle hat wohl ein direktes Ticket ins Altmetallresort gewonnen. Die Hauptlager sehen gar nicht sooooo schlecht aus.

The crankshaft has probably won a direct ticket to the scrap metal resort. The main camps don’t look soooo bad.

Wer findet die Lagerschale die eigentlich aus zwei Lagerschalen übereinander besteht? 😉 😉

Who can find the bearing shell that actually consists of two bearing shells on top of each other? 😉 😉

Ein Haufen VR6 Bauteile die auf Reinigung und Wiedereinbau warten. Darin haben wir ja mittlerweile Übung.

Ob ich schon was zur Ursache sagen kann? Ich habe einen Verdacht.

Entgegen der Meinung einiger Schlauschnacker auf Youtube war der Motor warm genug. Die Sequenz wurde zusammen geschnitten. Auch hätten die 8600 1/min für den Motor kein ernsthaftes Problem darstellen sollen.

Wenn ich ein Fehler finden möchte der bei hohen Drehzahlen auftritt muss ich den Motor tatsächlich mal hoch drehen. Ist so. Die verbauten Klamotten können das unter normalen Umständen klaglos ab. Auch der Qualm/Nebel aus der Kurbelgehäuseentlüftung ist kein sonderliches Alarmsignal auf das wir hätten sofort reagieren müssen. So sieht es auch aus wenn das Methanol im Öl anfängt zu kochen. Naja, so konnten sich ein paar Leute mal über uns aufregen 😉 😉

Wir hatten zwar einen konstanten, aber einen konstant niedrigen Öldruck von um die 3 Bar im Leerlauf (das geht voll in Ordnung) aber nur max. 4 Bar bei über 8000 1/min. Das war wohl zu wenig und erklärt vielleicht auch warum die Hauptlager noch ganz gut aussehen und die schwieriger zu versorgenden Pleuellager festgegangen sind. Bevor ich mich jetzt aber abschließend festlege möchte ich mir noch sicherer werden. Das der Öldruck mit der Drehzahl nicht ordentlich steigt könnte mit den speziellen Eigenschaften vom Methanol im Öl zu tuen haben. Dazu später mehr.

Jetzt wieder zu was schönem:

A pile of VR6 components waiting to be cleaned and replaced. We have had practice in this by now.

Can I already say something about the cause? I have a suspicion.

Contrary to the opinion of some smarties on YouTube, the engine was warm enough. The sequence was cut together. The 8600 rpm shouldn’t have been a serious problem for the engine either.

If I want to find an error that occurs at high revs, I actually have to turn the engine to high revs. It’s so. The built-in parts can do that without complaint under normal circumstances. The smoke/mist from the crankcase ventilation is not a special alarm signal to which we should have responded immediately. This is how it looks when the methanol in the oil starts to boil. Well, a few people could get upset about us 😉 😉

We had a constant, but consistently low oil pressure of around 3 bar when idling (that’s fine) but only a maximum of 4 bar at over 8000 rpm. That was probably not enough and perhaps also explains why the main bearings still look good and the connecting rod bearings that are more difficult to supply have got stuck. Before I finally commit myself, I would like to be even more certain. The fact that the oil pressure does not increase properly with the speed could have to do with the special properties of the methanol in the oil. More on that later.

Now for something nice again:

Zwei polnische Industrietransmash haben den Weg ins Sauerland gefunden. 😉 😉
Wieder 78 Liter Hubraum mehr im Fundus. Ersatzteile werden uns so schnell nicht ausgehen. Bei der „unfassbaren Unfähigkeit“ von mir auch keine schlechte Idee 😉 😉

Two Polish industrial transmash have found their way to the Sauerland. 😉 😉
Another 78 liters more displacement in the fund. We won’t run out of spare parts anytime soon. With the „unbelievable inability“ of mine, not a bad idea  😉  😉

Schnell mal den gröbsten Schrott abmontiert um die Lagermaße kleiner zu bekommen 😉 😉

Damit klingt dann auch dieser Beitrag langsam aus. Aber nicht um ein Fazit und ein Ausblick zu geben….wie hochtrabend 😉

Das Fazit aus rein technischer Sicht fällt natürlich ziemlich verheerend aus. Ungefähr seit dem Hochwasser folgt ein Tiefschlag auf den nächsten. Das fängt bei so winzig kleinen Dusseligkeiten an das man zum Beispiel ewig hinter Sachen hinterher sucht die irgendwo in dem ganzen Chaos verschollen sind und endet dann mit zerstörten Motoren. Wohl wissend das das mit dem Wasser nichts zu tuen hat.
Richtig cool und immer noch ziemlich unreal war das Wiedersehen mit Freunden und Fans die man nun seit zwei Jahren nicht mehr gesehen hat. Ganze zwei(!) Jahre! Dazu noch beim Pulling und bestem Wetter. Endgeil!

Fehlt noch der Ausblick. Wir kämpfen uns wieder hoch und kommen besser und stärker zurück als vorher…also hoffen wir zumindest *rofl* Erstmal machen wir jetzt den kleinen Trecker wieder fit für die nächste Saison. Dann müssen noch einige Achsen vom Panzer Luchs demontiert und ordentlich eingelagert werden. Gleiches gilt für etliche Deutz Achsbauteile. Wenn wir dann irgendwann mal wieder Platz haben und uns drehen und wenden können, fangen wir an den großen Trecker zu reparieren.
Achja, wir haben ja noch einiges Videomaterial das wir in Sonsbeck gedreht haben. Das schneide ich so wie ich Zeit finde auch mal zusammen. Es bleibt also spannend. In dem Sinne: Bleibt gesund und bleibt dran!

Quickly dismantle the coarsest scrap to get the storage dimensions smaller 😉  😉

With that, this article will slowly end. But not to give a conclusion and an outlook … how grandiose 😉

The conclusion from a purely technical point of view is of course pretty devastating. Since the flood, one low blow has followed the next. It starts with such tiny little nonsense that you search forever after things that are lost somewhere in the whole chaos and then ends with destroyed engines. Knowing that this has nothing to do with the water.
But it was really cool and still pretty unreal to see friends and fans again you haven’t seen for two years. Whole two (!) Years! Plus with pulling and the best weather. Great!

The outlook is still missing. We fight our way up and come back better and stronger than before … so we hope at least *rofl* First of all, we are now making the little tractor fit again for the next season. Then some axles have to be dismantled from the Luchs tank and properly stored. The same applies to a number of Deutz axle components. If at some point we have space again and can turn and turn, we will start repairing the big tractor.
Oh yes, we still have some video material that we shot in Sonsbeck. I cut it the way I find time sometimes together. So it remains exciting. In the sense: stay healthy and stay tuned!

Der nächste ist fest

Next engine is done (english below)

Aktuell haben wir echt die klebrige Masse am Schuh die sich die meisten Lebewesen aus dem Rektum drücken. Zwar haben wir die Ursache für das Geknalle und Geschepper am kleinen Trecker gefunden, nur gerade als der Fehler behoben war haben wir den Motor auch schon zerstört…. Es läuft aktuell einfach nicht….

We currently have the sticky mass on the shoe that most living things squeeze out of the rectum. Although we have found the cause of the banging and clattering on the little tractor, we just destroyed the engine just as the error was fixed … It just doesn’t work at the moment …(sorry, video is only in german language)

Stay tuned

Das wars…der Motor ist fest!

Thats it…the engine is done (english below)

Moin Freunde des Pullingsports! Da hat man nach zwei Jahren die erste deutsche Pullingveranstaltung, und was machen wir? Richtig. Den Motor kaputt. Aber seht selbst, mit einem Klick aufs Bild gehts los:

Hello friends of pulling sports! This is the first German pulling event in two years, and what do we do? Right. Kill the engine. But see for yourself, with a click on the picture you can start. Sorry, only in german!

Stay tuned!

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén