Kategorie: Aus der Werkstatt (Seite 1 von 12)

Das macht man nicht!!!!

You do not do that!!!! (english below)

Heute verwandeln wir den Transmash von einem Dieselmotor in einen Ottomotor. Also los…….

Today we are transforming the Transmash from a diesel engine to a otto-cycle engine. Let’s go…….


In diesem Loch saß dereinst die Einspritzdüse. Das Loch hat dankenswerterweise genau 14mm. Jaaa…der Transmash ist einfach ein geiler Motor! 😉

The injection nozzle once sat in this hole. Thankfully, the hole is exactly 14mm. Yeah … the Transmash is just a great engine! 😉


Erstmal den Bereich säubern…..

First clean the area …..


…bevor Alex dann das Schweißgerät loslässt.

… before Alex releases the welding machine.


Verschleifen und weg ist den Senkung. Nomalerweise demontiert man für Sowas den ganzen Kopf…. Das macht man nicht Kapitel 1 😉

In die Löcher sollen Kerzen vom VR6 (warum nur?) mit einem M14x1,25mm Gewinde. Wieso ich mich dann über 14mm Löcher freue?

Grinding and gone is the countersink. Normally you dismantle the whole head for something … You don’t do chapter 1 😉

The holes should receive Plugs from the VR6 (don´t know why 😉 ) with an M14x1.25mm. Then why am I happy about 14mm holes?


Es gibt da für ausgerissene Gewinde Spezialbuchsen die man einsetzen kann. Da die aus Stahl sind, wird das Gewinde eher stärker als schwächer wenn man die in einen Aluminiumzylinderkopf einsetzt. Soweit so gut. Nur wie soll man mit dem Gewindewerkzeug in den Kopf kommen, das ist ein klitzekleines bisschen zu kurz.

There are special bushings for torn threads that can be used. Since they are made of steel, the thread becomes stronger rather than weaker if you insert them into an aluminum cylinder head. So far so good. But how to get into the head with the threading tool, that’s a little little bit too short.


Irgendwofür ist man ja gelernter Werkzeugmechaniker 😉

Somehow you are a trained tool mechanic 😉


Zack…fertig ist das Sonderwerkzeug. Man beachte den Ring zur Führung in der Bohrung.

Da wir gerade bei Sonderwerkzeugen sind…..

The special tool is Ready in no time. Note the ring for guidance in the hole.

Since we are currently working on special tools …..


….hier ist noch eins. Ich war es ja schon nach dem ersten Loch im Ventildeckel leid mit dem Aufspannen und Einmessen auf der Fräse.

Nun tun wir so…..

…. here is another one. After the first hole in the valve cover, I was tired of clamping and measuring on the mill.

Now we do so …..


Werkzeug einsetzen….

Insert tool…


….Akkuschrauber dran….

…attach the cordless drill…


…und durchbohren. Die Löcher müssen dann nur noch aufgefräst werden. Die Position steht fest 😉

… and drill. The holes then only have to be milled to right dimension. The position is fixed 😉


Das dritte Werkzeug im Bunde ist um die Wulst vom Schweißen wegzubohren damit der Gewindeschneider nicht zu viel zum futtern bekommt.

The third tool in the bundle is to drill away the bead from welding so that the tap does not get too much to feed.


Genau, Gewindeschneider ist das Thema. Bevor wir innerhalb von Sekunden den Zylinderkopf entwerten wollte ich unbedingt noch einen Versuch in Aluguss machen. Das war eine gute Idee. Links mit Schneidöl und rechts mit speziellem Aluschmierstoff. Ich denke man sieht es auf dem Bild 😉

Exactly, tap is the issue. Before we devalue the cylinder head within seconds, I really wanted to try tooling in aluminum casting. That was a good idea. Left with cutting oil and right with special aluminum lubricant. I think you can see it in the picture 😉


Der Einsatz passt auch super….. können wir so machen.

The bushing fits great … we can do it like this.

Nun geht es an den Kopf…

Now at the heads…

Eigentlich sehr unspektakulär…

Actually very unspectacular …


Bis auf einmal ein Zylinder meinte uns ärgern zu wollen….grml…..
Nachdem wir das Gewinde nachgeschnitten hatten musste auch dieser klein beigeben.

Since a cylinder suddenly wanted to anoy us … grml … ..
After we had cut the thread again, it lost the battle.


Alle Einsätze drin….ja, auch in dem anderen Kopf 😉

Kommen wir zu: Das macht man nicht Kapitel 2
War Kapitel 1 noch recht harmlos, wird’s jetzt schon ziemlich haarsträubend…versprochen!! 😉 😉

Es beginnt harmlos:

All bushings are mounted … yes, also in the other head 😉

Let’s get to this: You do not do that, Chapter 2.
Chapter 1 was still quite harmless, now it is already quite hair-raising … promised !! 😉 😉

It starts harmlessly:


Ein Alublech, beklebt mit einer Zeichnung auf der Fräse.

An aluminum sheet with a glued drawing on the mill.


Immer wieder erstaunlich wie es die Fräse schafft genau auf den Linien zu fräsen 😉

Always amazing how the mill manages to cut precisely on the lines 😉


Was das wird? Eine Zylinderkopfdichtung sicher nicht…..

What will it be? A cylinder head gasket certainly not …..


Schleifscheibe Körnung 24…wenn Schleifen langsam ins Fräsen übergeht 😉

Ahnt Ihr schon was? *rofl*

Grinding wheel grit 24 … when grinding turns slowly into milling 😉

Do you already suspect something? * rofl *


Jetzt?

Now?


Schaut Ihn euch noch mal an…….

Look at it again … ….


Verdichtung kann man weg schleifen!!!!!! 😉 😉 😉

Und nein, das macht man so auch nicht… Aber es geht!

Compression can be ground away !!!!!! 😉 😉 😉

And no, you don’t do that … But it works!


Beim Transmash tauchen die Kolben ein Stück weit in den Zylinderkopf ein. Schleift man den Rand weg, so wird die Verdichtung auf ein für Metahnol erträgliches Maß gesenkt. Das Alublech dient dem Schutz der Buchsen und der Dichtflächen.

At the Transmash, the pistons dip a little into the cylinder head. If you grind the edge away, the compression is reduced to a level tolerable for Metahnol. The aluminum sheet serves to protect the cylindersleeves and the sealing surfaces.


Mit einem kleinen Winkelschleifer wird das ganze noch schön gemacht….

With a small angle grinder, the whole thing is made beautiful …


…und nach kaum 15 Minuten ist der erste Kolben fertig. Folgen noch 11 weitere. In der Formel 1 machen die das auch so…..

Um von der ganzen Aufregung mal wieder ein wenig runter zu kommen….

… and after barely 15 minutes the first piston is ready. 11 more to follow. In Formula 1 they do it that way …..

To come back from the excitement …


…kratzen wir vom Zylinderkopf Dichtungsmasse ab. Das entschleunigt!

… we scrape off the sealant from the cylinder head. That slows down!


Der Prototyp vom Motorschutzblech. Zur Kontrolle der Maße im Maßstab 1 zu 1 ausgeplottet und auf 2mm Blech geklebt. Das entschleunigt auch 😉
Wenn alles passt wird aus 4mm Blech gelasert.

Da wir jetzt wieder bei normalem Tempo, Puls und Blutdruck angekommen sind….

The prototype of the engine shielding. To check the dimensions, plotted on a 1 to 1 scale and glued to 2mm sheet metal. That also slows down 😉
If everything fits, 4mm sheet metal is lasered.

Since we have now returned to normal pace, pulse and blood pressure ….


…fertigen wir auf der Drehbank…

… we manufacture on the lathe …


…den finalen Prototypen des Zündkerzenschachtes. Und er passt sogar 😉 😉

Bei den Zylinderköpfen gibt es noch eine Baustelle:

… the final prototype of the spark plug pipe. And it even fits ;);)

There is still a construction site at the cylinder heads:


Die Dichtung der Ansaugrohre…. das ist Mist! Um den Einlasskanal ist die Dichtung durch eine Metalleinlage ganz hart….

The intake pipe seal …. that’s crap! The seal around the inlet duct is very hard due to a metal insert ….


…um die Schrauben ganz weich. Das Zeug quetscht sich raus. Die folge sind krumme Stehbolzen und verbogene Anschraublaschen. Mit dem Unsinn machen wir nicht weiter! Stefan hat da so eine Idee. 😉 😉

Nach soviel Metall gibt es jetzt ein wenig Elektrokram:

… very soft around the screws. The stuff squeezes out. The consequences are crooked studs and bent screw tabs. We don’t continue with the nonsense! Stefan has such an idea. 😉 😉

After so much metal there is now a little electrical stuff:


Lange wurde probiert, getestet, verbessert, verschlimmbessert…. Irgendwann ist der Punkt angekommen da muss man einfach mal machen. Hier Version 1 der Spulentreiber. Zunächst mal werden die „schweren“ Komponenten auf der Platine verklebt damit sie nicht losrütteln.
Damit endet auch dieser Beitrag….

It was tried, tested, improved, made even worse for a long time …. At some point the time has arrived there you just have to do it. Here version 1 of the coil driver. First of all, the „heavy“ components are glued to the board so that they don’t shake off.
This ends this contribution …

Stay tuned!

Frohes Neues 2020!

Happy New Year 2020! (english below)

Damit haben wir dann auch schon das Jahr 2020, oder wie manche sagen: 2K20….wohl um Zeit zu sparen 😉
Heute gibt es mal einen Beitrag ohne Bilder, dafür aber mit zwei Videos:

So we already have the year 2020, or as some say: 2K20 …. probably to save time 😉
Today there is a post without pictures, but with two videos:

Traurigerweise muss ich verkünden das die Mission in die Stratosphäre gescheitert ist. Statt der geplanten 15km hat die Rakete nur um die 15m geschafft bevor es zu einem „Zwischenfall“ kam. Ersten Auswertungen der Daten zufolge hat sich das Klimaforschungsmodul „Greta 1“ -ironischerweise- zu schnell aufgeheizt. Empirischen Erwärmungsmodellen zufolge muss ich das ganze innerhalb von Millisekunden um mehrere tausend Grad Celsius erwärmt haben.
Die Erde braucht Jahrzehnte für 2°C….lachhaft….

Durch diesen Rückschlag sichtlich getrübt, stellen wir die Raketenforschung ein und widmen uns wieder dem Tractorpulling. Heyyyy!

Damit wären wir auch schon beim nächsten Thema. Es geht um die fetten Einspritzventile:

Sadly, I have to announce that the mission to the stratosphere has failed. Instead of the planned 15km, the rocket only made around 15m before an „incident“ occurred. According to initial evaluations of the data, the climate research module „Greta 1“ has – ironically – heated up too quickly. According to empirical heating models, I must have warmed the whole thing up by several thousand degrees Celsius within milliseconds.
The earth needs decades for 2 ° C …. laughable ….

Visibly clouded by this setback, we stop rocket research and go back to tractor pulling. Heyyyy!

That brings us to the next topic. It’s about the fat fuel injectors:

Nach nochmaliger Überarbeitung der Innereien ist das Ventil (fluidtechnisch) vorerst ausentwickelt. Jetzt noch ein paar Versuche den Magnetkreis etwas schneller zu bekommen, dann kann die Nullserie gefertigt werden.

Hier mal ein paar Daten:

9200 ml/min Methanol bei 3 Bar Druck
13500 ml/min Methanol bei 6 Bar Druck
Nach unten kann der Durchfluss beliebig verringert werden. Es bleibt spannend.

After revising the innards again, the valve (fluid technology) has been developed for the time being. Now a few more attempts to get the magnetic circuit a little faster, then the pilot series can be produced.

Here are a few dates:

9200 ml / min methanol at 3 bar pressure
13500 ml / min methanol at 6 bar pressure
The flow can be reduced downwards as desired. It remains exciting.

Stay tuned!!!!

Astra Rakete-Rakete

Astra Rakete-rocket (english below)

So, letzter Beitrag für dieses Jahrzehnt. Was der Beitragstitel soll? Erinnert Ihr euch noch an Füchtorf 2019? Wenn nicht…bitte lesen 😉 Erstmal zu was anderem:

Die Weihnachtsfeiertage sind rum…..

So, last post for this decade. What is the title of the article about? Do you remember Füchtorf 2019? If not … please read  😉  (Sorry, no english Translation, but look the pictures) First of all to something else:

The Christmas holidays are over …..


….die kühle Erhabenheit eines Wintermorgens liegt auf dem Lande….

… the cool sublimity of a winter morning lies in the country ….


…Zeit um am Trecker weiter zu machen!

….time to do some work on the tractor!


Der neue Ventildeckel hat schon mal Platz genommen. Sieht gut aus!

The new valvecover already took place. Looks good!


Bevor der Kopf runter kommt noch schnell ein paar Markierungen machen wie die Steuerzeiten stehen. (Die NVA Dienstvorschrift zum Einstellen derselbigen ist im Zulauf 😉 )

Before the head comes down quickly make a few markings to save the timing. (The NVA instructions for setting the timing up are in the Pipeline 😉 )


Meine Fresse was sind das dicke Löcher!

Zum Glück lassen wir den Block trocken. In die Aluminiumkopfdichtung werden serienmäßig Gummiformteile eingesetzt die die Wasserkanäle zum Kopf hin abdichten. Das Zeugs quetscht überall raus…verbackt…einfach ätzend. 😉

Da der Kopf bereits auf Brennringe umgerüstet ist brauchen wir die Kopfdichtung (theoretisch) gar nicht mehr. Wir werden sie aber wohl drin lassen damit der Kopf Wärme an den Block abgeben kann. Schauen wir mal….

Holy crap, that are big holes!

Fortunately, we let the block dry. As standard, molded rubber parts are used in the aluminum head gasket to seal the water channels towards the head. The stuff squeezes out everywhere … baked … just caustic. 😉

Since the head is already converted to metal sealing rings we (theoretically) no longer need the head gasket. But we will probably leave them in so that the head can transfer heat to the block.

We’ll see….


Der Kopf sieht soweit gut aus. Wenn man mal von dem Dieselschmodder absieht. #dieselistkeintollertreibstoff

The head looks good so far. If you disregard the dieselfilth. #dieselisnogreatfuel


Beim weiteren Anprobieren des Ventilteckels fehlten noch vier Löcher. Aber irgendwie kam uns die Sache direkt komisch vor….

When trying on the valve cover further, four holes were missing. But somehow it seemed to be strange to us …


Finde den Fehler……anziehen kann man die nicht…. shit…
Da wir aber keine kleinen Dummköpfe sind….

Find the bug …… you can’t turn the nuts …. shit …
But since we are not little fools …


…fliegen die Stehbolzen kurzerhand raus….

… the stud bolts fly out without further ado ….


…und es kommen gute alte DIN912 Zylinderkopfschrauben mit Innensechskant zum Einsatz. Die in Edelstahl…..passt optisch. 😉

… and good old DIN912 (German industy norm) hexagon socket head screws are used. This ones in stainless steel ….. fits optically. 😉


Da ist er wieder, der Zündkerzenschachtprototyp. Und er passt immer noch nicht 😉
Selten ein Teil gehabt das so viele Änderungen nötig hatte.

Here it is again, the spark plug tube prototype. And it still doesn’t fit 😉
Seldom had a part that needed so many changes.


Und wieder mal eine frästechnische Clownsnummer. So einen labbrigen Deckel kann man echt beschissen Spannen. Naja, mittels arithmetischer Vermittlungsverfahren *rofl*…..

And again a milling clown show. Such a flabby cover can be really crappy been fixed on the mill. Well, using arithmetic mediation *rofl*…..


… wurde dann die Position des Kerzenschachtes gefunden. Da ich mir bei der ganzen Sache nicht so wirklich sicher war….

… the position of the spark plugs was then found. Since I wasn’t really sure about the whole thing …


…erstmal nur in 26mm Durchmesser. Was soll ich sagen? Es passt! Huiii!!

… first only in 26mm diameter. What can I say? It fits! Huiii !!


Hier mal alle Teile in voller Schönheit. Etwas overengineered wie der Engländer sagen würde. Aber geil! 😉

Here all the parts in full beauty. Something overengineered as the English would say. But awesome! 😉


Nachdem das Loch entsprechend vergrößert wurde passt das Oberteil perfekt!
Eins ist sicher: Für die restlichen 11 Löcher mache ich den Zirkus auf der Fräse nicht mehr mit. Ich hab da so eine Idee…. 😉

After the hole has been enlarged accordingly, the upper part fits perfectly!
One thing is certain: For the remaining 11 holes, I no longer participate in the circus on the mill. I have an idea … 😉


Alles sehr beengt. Zu filigran wollte ich es aber auch nicht machen. Wehe da bricht mal ein Teil und saust dann im Ventiltrieb rum….Arrrgh…es entstehen Bilder im Kopf…..

Sooooo, Astra Rakete ist das Thema. Es handelt sich hier um einen Werbebeitrag, soviel ist sicher 😉

Everything very cramped. I didn’t want to make it too filigree. Woe there breaks a part and then whizzes around in the valve train …. Arrrgh … pictures appear in the head …..

Sooooo, Astra Rakete is the topic. This is an advertising contribution, that much is certain 😉


Das ist ne Rakete?  Quatsch!!!!

Is that a rocket? Nonsense!!!!


DAS IST NE RAKETE!

Bevor es hier aber abgeht:

THIS IS A ROCKET!

Before it goes „ab“ (off):


Für alle Rechtsverdreher, Klugscheißer und Weltverbesserer…insbesondere aber für die Grünen:

Es handelt sich hier im rechtlichen Sinne um eine Modellrakete! Also geht mir nicht auf den Zünder! (Wortwitz 😉 )

Der Beste Teil ist schon erledigt…das Austrinken!

For all offenders, smarties and world improvers … but especially for the Greens:

In the legal sense, this is a modelrocket ! So don’t be a pain in my ass!

The best part is already done … drink it up!


Flugs ein Loch für den Raketenmotor geschnitten.

Dann brauchen wir hier noch einen Fachbeitrag zum Thema Aerodynamik und Optik.

Cut a hole for the rocket engine in no time.

Then we need a scientific article on aerodynamics and optics.


Eine Rakete braucht natürlich eine spitze Spitze.

Of course, a rocket needs a pointed tip.


Die Antriebssektion bekommt auch die Flügel. Die sind -aus Gründen des ökologischen Fußabdrucks- natürlich aus Holz.

Generell handelt es sich hier ausdrücklich  nicht um ein Spaßgerät!!! Die oberen Sektionen sind vollgepackt mit Sensorik zur Stratossphärenforschung. Klimawandel und so…..

The thrust section also gets the stabilization wings. Because of the ecological footprint, they are of course made of wood.

In general, this is expressly not a fun device !!! The upper sections are packed with sensors for stratosphere research. Climate change and so on …..


Die Forschungssektionen sind zusammengefügt!

The research sections are merged!


Nachdem noch die Führungsrohre angeklebt und die Schubsektion montiert wurde steht sie da, die

Astra Rakete-Rakete

Bereit für ihre Mission zum zeitlichen Zenit der Feinstaubbelastung in Deutschland. Trifft sich gut das das schon morgen ist 😉

Damit wünscht das Team Schluckspecht allen Pullingbegeisterten einen guten Rutsch ins neue Jahr! Und nicht vergessen: Nur zugelassenes Feuerwerk ist das gute Feuerwerk!

After the guide tubes have been glued on and the thrust section has been installed, it is there

Astra Rakete-rocket

Ready for its mission at the zenith of fine dust pollution in Germany. It is good that this is tomorrow 😉

The Schluckspecht team wishes all pulling enthusiasts a happy new year! And don’t forget: Only legal firework is good firework!

Stay tuned!

 

Strom zu Weihnachten

Electricity for Christmas (english below)

Zunächst einmal möchten wir allen Pullingbegeisterten ein paar besinnliche Festtage wünschen!
Einen mit Lichterketten und ähnlichem Schrott geschmückten Trecker werdet Ihr hier nicht finden….wirklich nicht 😉
Dafür gibt es noch einen echten, handgemachten Schluckspechtbeitrag!

First of all, we would like to wish all pulling enthusiasts a few peaceful Christmas days!
You won’t find a tractor decorated with fairy lights and similar scrap here … really not  😉
There is still a real, handmade Schluckspecht contribution!


Die Einspritzdüsen müssen raus! Klingt einfach, ist es auch soweit….

The dieselinjectors have to come out! Sounds easy so far, and it is…..


…müsste man da nicht den Motor durchdrehen um einen Teil der Nocken in die richtige Position zu bringen.

…if you wouldn’t have to crank the engine to bring some of the camlobes into the correct position.


Motor nach vorne ziehen….

Pulling the engine towards the front end….


…und Kupplungsschutz sowie Antriebswelle abbauen.

…to dismount the Clutch protection and the driveshaft.


Kupplung.

Clutch.


Damit haben die letzten Dieselteile den Schlepper verlassen. Natürlich alles schön graviert damit der zukünftige Besitzer genau weiß wo was hinkommt.

Unterdessen entsteht auf der Drehbank….

The last diesel parts have now left the tractor. Of course, everything is carefull engraved so that the future owner knows exactly what is going where.

Meanwhile, on the lathe …


…mit einigen Drehzyklen….

…with some turning operations…


….sowie ein paar Bearbeitungsschritten auf der Fräse….

…and some cutting on the mill….


…das Unterteil des Kerzenschachtes. Erstmal nur ein Prototyp um zu gucken ob alles passt.

… the lower part of the spark plug tube. First just a prototype to see if everything fits.


Was es natürlich nicht tut. 😉 Macht aber nichts, dafür baut man ja Prototypen.

Ganz andere Baustelle:

Which of course it doesn’t. 😉  Doesn’t matter, you build prototypes for that.

Completely different construction site:


Was besteht aus GFK mit einer dünnen Kupferschicht?

What is made of fiberglass with a thin layer of copper?


Richtig, eine Platine.
Der Spulentreiber hat mittlerweile so weit Gestalt angenommen, dass man in eine erste „Serienfertigung“ gehen kann. Zwar passt noch nicht alles 100%tig, aber das sind nur Bauteile die man tauschen muss um den Treiber einzustellen.

Right, a circuit board.
The injector driver has now taken shape so far that you can go into a first „series production“. Not everything fits 100%, but these are only components that have to be replaced to set the driver.


Bohren, Gravieren, Fräsen. So schnell geht das. Alles im CAD konstruiert 😉

Jajajaja, ich weiß man kann sich die Dinger übers Internet in Rekordzeit zu Spottpreisen ätzen lassen wenn…..ja wenn man das nötige Layout mal fertig hat. Das kann man zum Beispiel mit dem Programm das im englischen auf Adler hört. Bis ich mir das allerdings in der nötigen Tiefe beigebracht habe, sind einige Layouts in SolidWorks fertig, gefräst, getestet und wieder zerstört. Schuster bleib bei deinen Leisten! 😉

Drilling, engraving, milling. It’s that quick. Everything constructed in CAD 😉

Okokokok, I know you can have these things etched over the internet in record time at ridiculously low prices if ….. yes if  you have the necessary layout ready. You can do this, for example, with the program that listens to „Adler“ in english. By the time I have learned this to the required depth, some layouts in SolidWorks have been finished, milled, tested and destroyed again.  Cobbler stay with your lasts! 😉


Das nenn ich mal nen ordentliches Blatt auf der Hand 😉

That’s what I call a good hand  😉


Austrennen….

Cut it out


…bestücken….

…place components


…zum Teil mit Vorrichtung….

…some with a jig….


…verlöten und fertig 😉  PS: Das Layout funktioniert….

Da unser Lagerist etwas gereizt auf die Platzsituation reagiert hab ich ihm zum Jahresende gesagt das noch ein größerer Trecker in die Halle gestellt wird. 😉

Abgesperrt ist schon mal.

… solder and done 😉 PS: The layout works ….

Since our warehouse clerk reacted somewhat irritated to the space situation, I told him at the end of the year that an even larger tractor would be placed in the hall. 😉

Space is closed so far.


Naaaa? Seht Ihr ihn schon?

Can you see it?


Immer noch nicht?

Still not?


Taddaaaaa! Im Nachhinein hätte ich noch etwas großzügiger absperren sollen *rofl*

Damit noch mal allen Frohe Weihnachten!

Warum noch nicht guten Rutsch? Jaaaaaaaa……..warum wohl nicht? 😉

Taddaaaaa! In retrospect, I should have closed a little more space generously * rofl *

So once again: Merry Christmas!

Why not a happy new year? Yeeeesss …… ..why not? 😉

Stay tuned!!!!

Magnetventil

Mgnetic Valve (English below)

Sooooo….Freunde des Pullingsports…..weiter geht’s.

Die Essen Motorshow liegt hinter uns, der Specht steht wieder wohlbehalten im Sauerland. Vielleicht hat der ein oder andere ja die Gelegenheit genutzt und sich den Schlepper aus nächster Nähe angesehen.

Insgesamt war es in letzter Zeit relativ ruhig hier. Es ist aber ne Menge passiert…weniger quantitativ als vielmehr qualitativ. Es sind einige Entwicklungen am laufen die -wenn sie denn mal ausgereift sind- nur noch 12-fach kopiert und an den großen Schluckspecht angebaut werden müssen.

Damit wären wir auch schon beim Thema…….

Sooooo …. friends of pulling sports … ..we continue.

The Essen Motorshow is behind us, the Schluckspecht is back safely in the Sauerland. Maybe one or the other took the opportunity to have a closer look at the tractor.

Overall, it has been relatively quiet here lately. But a lot has happened … less quantitative than qualitative. There are some developments in progress which – if they are mature – only need to be copied 12 times and then added to the large Schluckspecht.

That brings us to the topic …….


Führende schwedische Klimanervensägen empfehlen: Fette Einspritzventile!!! *rofl*

Doch bis es soweit ist…..

Leading Swedish climate nervesaws recommend: Fat injection valves !!!  *rofl*

But until then …..


…Vorrichtungen bauen…..

…building Jigs…..


…und Teile fertigen.

….and making parts.


Ohne übermäßiges Selbstlob: Ich finde das kann sich sehen lassen! Kein Plastikscheiß, alle spritberührenden Teile aus Edelstahl, der eigentliche Ventilteil metallisch dichtend, nur eine einzige Elastomerdichtung im ganzen Ventil. Die Ausführung inklusive Anschlusskasten und Zuleitung ist für einen längeren Methanolbrand ausgelegt…da passiert nichts!

Ich höre euch schon rufen: Spritzen! Spritzen! Spritzen!

Ok, Ok, Ok…machen wir:

Without excessive self-praise: I think that’s impressive! No plastic shit, all fuel-contacting parts made of stainless steel, the actual valve part has a metallic seal, just a single elastomer seal in the entire valve. The version including the junction box and supply line is designed for a longer methanol fire … nothing happens!

I can already hear you shouting: Squirt! Squirt! Squirt!

Ok, ok, ok … let’s do so:

Läuft schon ganz gut. Inklusive Spulentreiber, auch wenn man ihn nicht im Bild sieht.

Zwei Worte noch zum Video: Erstens ist das Ventil noch nicht ganz dicht. Da müssen die Dichtflächen noch eingeschliffen werden. Zweitens sind die 100Hz mit Vorsicht zu genießen. Das ist absolutes Maximum, mehr geht nicht. Sprich aktuell liegt die Öffnungszeit bei 4,5ms und die Schließzeit bei 5,5ms.

Ich bin guter Dinge das wir das Teil noch fixer bekommen 😉 😉

Hier noch mal ein paar Bilder zum genießen:

It’s working quite well. Including coil driver, even if you don’t see it in the picture.

Two words about the video: First, the valve is not yet completely tight. The sealing surfaces still have to be ground in. Second, the 100Hz should be used with caution. That is the absolute maximum, more is not possible. In other words, the opening time is 4.5ms and the closing time is 5.5ms.

I am sure that we will get the part even faster 😉 😉

Here are a few more pictures to enjoy:


Auf einem Bild mehrere Einspritzungen…sehr sehr geil! 😉

Multiple injections on one picture…very very nice!! 😉


Boden, nass

Zum runterkommen und weil ich es dieses Jahr noch wissen wollte…..

Floor, wet

To come down and because I wanted to know this year …..


…der Ölfilter sollte noch zeigen was er kann!
Also flugs Hydraulikverschraubungen dran gebastelt….

… the oil filter should still show what it can do!
So tinker with hydraulic fittings …


…in einen Umweltschutzeimer gestellt, mit  einem Hydraulikaggregat verbunden…

… placed in an environmental protection bucket, connected to a hydraulic unit …


…und dann gaaanz langsam den Rücklauf zugedreht 😉 😉

… and then reaaaly slowly closed the return line 😉 😉


Bei 25 Bar hat es dann geknackt. An einer Stelle die ich nicht erwartet hatte und die vor allem sehr leicht zu verstärken ist. Huiiiii!!!
Zwar reichen 25 Bar für die meisten Anwendungen aus, wenn ich mit ein paar Gramm mehr Alu noch höher gehen kann, dann sollte ich das tuen…..

Damit neigt sich das Jahr auch schon dem Ende zu. Mal sehen ob wir noch was berichtenswertes auf die Beine stellen…

Then it cracked at 25 bar. At a point that I did not expect and which, above all, is very easy to reinforce. Huiiii!!!
Although 25 bar is sufficient for most applications, if I can go even higher with a few grams more aluminum, then I should do that …..

So the year is coming to an end. Let’s see if we can do something newsworthy …

Stay tuned!

Essen Motorshow 2019

Wie schon angekündigt, ging es vor ein paar Tagen mit dem kleinen Schluckspecht Richtung Essen zur Motorshow.

As already announced, the small Schluckspecht went to Essen Motorshow.


Alles geputzt und poliert.

Everything cleaned and polished.


Erster! Zumindest auf dem Stand vom Greenmonster. Im Hintergrund auf dem SRS Stand steht schon der Best Solution.

First! At least at the stand of the Greenmonster. The Best Solution is already in the background at the SRS stand.


Zeitgleich mit uns kam auch die Sievers-Truppe mit dem Yellow Nightmare.

Simultaneously with us came the Sievers troupe with the Yellow Nightmare.


Macht sich gut wie er da so steht 😉

Ab heute könnt Ihr euch die ganzen Schlepper (Iwan, Le Coiffeur Mini, Yellow Nightmare) in Halle 5 Stand 5E12 ansehen.

Neben der Messe…

Makes you feel good as he stands there 😉

From today you can see all the tractors (Iwan, Le Coiffeur Mini, Yellow Nightmare) in Hall 5 Stand 5E12.

Beside the Motorshow….


… Alex fräst einen Graugussklotz. Der muss euch jetzt erstmal nichts sagen, aber wir werden ihn in den nächsten Beiträgen wieder sehen. 😉

…Alex mills a gray cast-iron block. He does not have to tell you anything, but we’ll see it again in the next few posts. 😉


Die Ansaugstutzen sind inzwischen markiert…..

The intake manifolds are now marked …..


… und die Pumpen demontiert. Endlich kommt der Dieselgestank runter…. 😉

… and dismantled the pumps. Finally the diesel smell comes down …. 😉


Die Ventildeckel sind „sehr gründlich“ abgedichtet. So gründlich….

The valve covers are „very thoroughly“ sealed. So thorough ….


…das Alex fast durchdreht. *rofl*

….that Alex ist almost going mad. *rofl*


Schlussendlich war es dann doch geschafft. Müssen nur noch die Düsen raus um zu gucken wie wir einen Funken in den Brennraum bekommen 😉

Finally it was done. Just have to get out the nozzles to see how we get a spark in the combustion chamber 😉


Da ist sie, die Terminvorschau von 2020!! Wo wir genau fahren steht noch nicht fest. Hängt neben der technischen Seite auch von den Kindern ab. Die sind dann doch wichtiger. Geplant ist der erste Start mit beiden Traktoren in Füchtorf. Bis dahin: Stay tuned!!!!

There it is, the date preview of 2020 !! Where we drive exactly is not certain yet. Depends on the technical side as well as the children. They are more important. The first start with both tractors in Füchtorf is planned. Until then: Stay tuned !!!!

Schlucki geht zur Messe

Schlucki goes exhebition (english below)

Nun ist es amtlich! Wer sich den kleinen Schluckspecht schon immer mal aus der Nähe ansehen wollte bekommt auf der Essen Motorshow die Gelegenheit hierzu. Schaut einfach mal auf dem Stand 5E12 (Halle 5) vorbei.

Vielen Dank an Hörsti und das Greenmonster-Team die uns dies ermöglicht haben!

Am großen Schluckspecht geht die Arbeit langsam aber stetig voran….

Now it is official! If you’ve ever wanted to get a close-up look at the little Schluckspecht, you’ll get the opportunity to do so at the Essen Motorshow. Just take a look at booth 5E12 (hall 5).

Many thanks to Hörsti and the Greenmonster team for making this possible!

The work progresses slowly but steadily on the large Schluckspecht….


Alex passt die BlowOff-Ventile an. Damit die eine Chance gegen die Lader haben gleich 4 auf einmal 😉

Apropos Lader…..

Alex is fitting in the BlowOff-Valves. For having a chance against the chargers, there are 4 at at once. 😉

By the way…chargers


…der Laderschutz ist ab und offenbart sein Geheimnis. Es handelt sich um HC5A Lader, der kleine Bruder der HX82 Lader die im Pulling verbreitet sind wie Sand am Meer.

Die weite Verbreitung hat auch seinen Grund: Holsetlader sind ein Riesenbaukasten. So ist die Rumpfgruppe von HX80, HC5A und HX82 identisch. Für die gibt es jetzt unterschiedlichste Verdichterräder, Turbinenräder, Verdichtergehäuse und Abgasgehäuse. Damit das Durcheinander komplett wird sind einige Leute auf die Idee gekommen eigene, gefräste Verdichter einzubauen die natürlich eine Bearbeitung des Verdichtergehäuses  nachsich ziehen. Klingt verrückt, ist es auch, muss Pulling sein. 😉

So könnte man mit einem neuen Verdichterrad und passendem Gehäuse einen HX82 basteln….

… the turbo protection is off and reveals its secret. It is a Holset HC5A turbo, the little brother of the HX82 turbo that are common in Pulling like sand on the sea.

The widespread use also has its reason: Holsetturbos are a giant construction kit. So the centersection of HX80, HC5A and HX82 is identical. For these there are now a wide variety of compressor wheels, turbine wheels, compressor housing and exhaust housing. So that the confusion is complete, some people have come up with the idea to install their own milled compressor. Of course, a processing of the compressor housing is necessary. Sounds crazy, it is too, must be pulling. 😉

So you could tinker with a new compressor wheel and matching housing a HX82 ….


Wir waren bei den PopOffs stehen geblieben. *rooooaaaarpzziiiischhh*

Nachdem alles angepunktet ist…..

We stopped at the PopOffs. *rooooaaaarpzziiiischhh*

After all is tacked together…


…wird verschweißt. Achja, ein bisschen durchgebohrt werden müssen die Teile auch noch sonst ist der Effekt nur recht mäßig…. 😉

Themenwechsel

Was macht der Gießer in seiner natürlichen Umgebung? Sicher, ihr wisst es schon… er gießt 😉

Also zunächst baut er Formen…

…Welding is done. Oh yes, a bit to be drilled through the parts otherwise the effect is only moderately …. 😉

change of subject

What is the caster doing in its natural environment? Sure, you know it already … he´s casting  😉

Ok, first he builds molds …
….die dann angeheizt werden…

….which then are heatet up…


…….um dann…..
…wunderschöne Teile zu gießen. Billet wieder mal am Arsch 😉

…to cast beautifull parts. Billet again on the ass 😉


Sägen, schleifen, fräsen, Gewinde schneiden und fertig sind die Einschweißadapter für die großen Einspritzventile.

Das andere gegossene Teil hat eine noch viel speziellere Funktion…dazu mehr in späteren Beiträgen.

Cut, grind, mill, tap it and ready are the weld-in adapters for the injection valves.

The other casted part has a function that is even more Special… more of it in later Posts…. 


Aktuell noch mit Ansauggalerie…..

Actually with the intake gallery…


…wirkt es ohne schon sehr nackt….

…it´s looking naked without it… 


…und dann sind auch noch die Einspritzleitungen runter.

….and then are the high pressure injection pipes are off too.


Die Pumpen haben schon einen Abnehmer gefunden. Damit der neue Besitzer alles einfach nur zusammenstecken braucht wir nummeriert was das Zeug hält. (Generell eine gute Idee spricht der Kontrollfreak 😉 )

The pumps have already found a buyer. In order for the new owner to just put everything together, we need numbering everything. (Generally a good idea speaks the controlfreak 😉 )


Da auch die verbauten Ventildeckel verkauft wurden mussten neue her. Diese hier wurden in Deutschland geschweißt, nach Schottland verkauft und sind nun genau so wieder zurück gekommen 😉

Was gibt es sonst noch?

Achja, ich schrieb im Ölfilterspezial das es an den Einspritzventilen weiter geht. Ich sage euch: „Schnelllaufende, elektromagnetische Aktuatoren haben es fürchterlich in sich.“ Beispiel?

Das fette Einspritzventil soll nahezu komplett aus rostfreiem Stahl bestehen. Den gibt es in magnetisch und nicht magnetisch. Also nimmt man einen schönen ferritischen oder martensitischen -und damit magnetischen- Edelstahl und baut daraus das Ventil. *roflinsquadratgesetzt“

Ja, ein Magnetventil bekommt man damit gebaut. Es wird nur nie wirklich schnell werden. Also Fachliteratur wälzen, durch halb Europa telefonieren und dann gesagt bekommen das man fürs Kilo Spezialstahl weit über 30 Euro bezahlen soll. Das ist aber gar nicht so schlimm weil unter einer Tonne Abnahme geht da eh nichts. Geil.

Since also the installed valve covers were sold, there had to be new ones. These were welded in Germany, sold to Scotland and have come back just the same 😉

What else is there?

Oh, I wrote in the oil filter special that it continues to the injectors. I tell you, „high-speed electromagnetic actuators are terribly tough.“ Example?

The fat injector is almost completely made of stainless steel. It is available in magnetic and non-magnetic. So you take a beautiful ferritic or martensitic – and thus magnetic – stainless steel and builds the valve. * roflsquared*

Yes, you get a solenoid valve built with it. It just never will be really fast. So look for technical literature, make calls through half of Europe and then said that you should pay for the kilo of special steel well over 30 euros. But that’s not so bad because under purchasing  a ton is nothing anyway. Wicked shit.


Heute war es dann endlich soweit. Eine Lieferung Stahl traf ein *huiiiii*

Warum die Wellen im Ofen liegen? Vergas ich etwa zu erwähnen das das richtige Material also solches noch nicht reicht? Es muss selbstverständlich noch durch eine spezielle Wärmebehandlung auf optimale Eigenschaften gebracht werden….

Es bleibt spannend!

Today was the day. A delivery of steel arrived * huiiiii *

Why the bars are in the oven? I forgot to mention that the right material is not enough? Of course, it must be brought to optimal properties by a special heat treatment ….

It remains exciting!

Stay tuned!

Ölfilterspezial

Oilfilterspecial (english below)

In den letzten Beiträgen habe ich es bereits angekündigt: Es gibt ein Spezialbeitrag zu genau einem Thema. Da ist in der letzten Zeit ne Menge Arbeit reingeflossen. Eventuell auch etwas zu viel, aber Schluckspecht-typisch geht ein bisschen bekloppt halt nicht. 😉

Wieder einmal hat Frank Medinger vom Bear-Pulling-Team den ersten Denkanstoß gegeben. Danach hat sich alles verselbstständigt.

In the last posts I have already announced: There is a special contribution to exactly one topic. There has been a lot of work in recent times. Maybe a bit too much, but Schluckspecht-typical is not a bit crazy. 😉

Once again, Frank Medinger of the Bear-pulling-team gave the first food for thought. After that, everything has become self dynamic.


Also worum geht es? Ölfilter *hihihi*

Der Aufmerksame Pullingfan hat sicher schon die merkwürdigen, quadratischen Aluminiumdinger mit den Schlauchanschlüssen gesehen die in oder an vielen Treckern hängen. Das sind so genannte Plattenölfilter. Im Grunde tun die genau das was man von einem Ölfilter erwartet: Öl filtern.

Der Grund warum man nicht die seit Jahrzehnten etablierten Patronenfilter nimmt ist einfach der, dass man in diese nicht hineinsehen kann ohne sie aufzuschneiden.

Im Auto ist das auch einfach nicht nötig. Beim Pulling kann sich ein Motor bei einem Zug schon mal langsam desintegieren und in Späne verwandeln. Das merkt man aber nicht immer sofort. Einzige Möglichkeit einer Schnelldiagnose ist der Blick in den Filter. Sind da Späne zu finden sollte man das Finale lieber sausen lassen. 😉 😉

Genau die Möglichkeit bieten die Plattenölfilter. 4 Schrauben los, Sieb ansehen und wieder zu machen.

Soweit so gut. Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten:

    • Es werden spezielle Siebe benötigt die aus den USA kommen und mit Gold aufgewogen werden.
    • Eine Demontage ist immer noch nötig um reinsehen zu können.
    • Die Teile sind fast immer aus dem Vollen gefräst. Oder wie der Gießer sagt: Igittigittigitt 😉
    • Setzen sich die Dinger langsam aber unbemerkt zu reißt oft das Sieb und der ganze Dreck landet doch im Motor.

So what is it about? Oil filter * hehehe *

The attentive Pullingfan has certainly seen the strange, square aluminum things with hose connections hanging in or on many tractors. These are so-called sreen oil filters.

Basically, they do exactly what you would expect from an oil filter: Filtering oil.

The reason why not use the cartridge filter established for decades is simply that you can not look into it without cutting it up.

In the car that is simply not necessary. When pulling an engine can sometimes disintegrate at a pull and turn into metal shavings. But you do not always notice that immediately.

The only possibility of a quick diagnosis is to look into the filter. If there are metal chips to find you should rather not go for the pull off. 😉 😉

Exactly the possibility offer the screen oil filter. 4 screws off, watch the screen and put together .

So far so good. There is plenty of shade where there is a lot of light:

  • Special sieves are needed which come from the USA and are outweighed with gold.
  • Dismantling is still needed to be able to look inside.
  • The parts are almost always milled from solid. Or as the foundry says: Ugh!!! 😉
  • The filter often cut the screen when becoming sealed and all the dirt ends up in the engine.


Und schon läuft der graue Muskel im Kopf und das CAD auch.

Die beiden Hauptideen sind so simpel, wie einfach, wie bekannt. Zum einen bekommt der Filter Sichtfenster aus 10mm Polycarbonat, zum anderen wird das Sieb einfach mit der Schere zugeschnitten und geklemmt, die Abdichtung erfolgt mit O-Ringen. Das es sich im Gussteile handelt muss ich wohl nicht extra erwähnen, oder? 😉 😉

And already the gray muscle runs in the head and the CAD too.

The two main ideas are as simple as already known. On the one hand, the filter gets a viewing window made of 10mm polycarbonate, on the other hand, the screen is simply cut with the scissors and clamped, the sealing is done with O-rings.

That it is made from castings, I do not have to mention extra, right? 😉 😉


Rohmaterial…..

Raw material…..


…Schruppen…

…Roughing….


…Vorschlichten….

…semi finishing…


…Schlichten…ja, erwischt, ist ne andere Formhälfte 😉

…Finishing….ok, you got me, it´s a other mold half 😉


…Tadaaa…..

…Voilá…. (French, I know 😉 )


Sieht fast aus wie ein Waffeleisen….

Almost looking like a waffle iron…..


Präparieren, Anheizen, Einschlichten und…..

Prepare, heat up, mold coating and….


…Gießen. Ist die Form erstmal fertig beginnt der Spaß. Warum seht Ihr weiter unten…..

….casting. If the mold´s are made, the fun begins. You´ll see why down below….


Die jeweils ersten Ihrer Art.

The very first parts of it´s type.


Naaa? Merkt Ihr wie der Spaß kommt?

Hey? Do you realize how fun is?


Zack, nächste Form heiß…

Pow, nex mold heated up…


….und schon ist der Spaß kaum auszuhalten.

Billet am Arsch 😉 😉

… and already the fun is unbearable.

Billet on the ass 😉 😉


Ohne Fräsen geht es dann doch nicht ganz.

Without milling it´s not quite done.


Das Teil hab ich dann mal -in Anlehnung an eine bekannte DMAX-Serie- Siebdeck genannt 😉

Die zahlreichen, abgerundeten Auflagen für das Sieb verhindern das es reißt. So zumindest der Plan. Achja, stapelbar sind die Siebdecks natürlich auch. Damit kann man den Späneschrott sogar durch unterschiedliche Feinheiten klassieren *rofl*

The part I then times -in reference to a well-known Discoverychannel series – screendeck called 😉

The numerous, rounded supports for the sieve prevent it from cutting. So at least the plan.

Oh yes, the screen decks are of course stackable as well. So you can classify the chip scrap even by different sizes *rofl*


Auch die anderen Teile werden einfühlsam aber doch bestimmt in ihre endgültige Form gebracht.

The other parts are sensitively but certainly brought to their final form.


Fenster aus Polycarbonat…..

Windows made from polycarbonate…


Damit ist es wieder mal Zeit für mein Lieblingsthema:

Angloamerikanische Schwachsinnsgewinde

Irgendwie muss ja das Öl in den Filter rein und auch wieder raus. Ein Quasistandart im Motorsport ist das Dash-System. Soweit so gut. Die Wahl fiel schließlich auf einen Dash 12 (ORB 12) Anschluss. Nur was ist das für ein Gewinde? Na klar, 1 1/16″ -12-UN. Nicht zu verwechseln mit den ziemlich verbreiteten UNF oder UNEF Gewinden. *würgkotzbrech*

Natürlich gibt es dafür keine Gewindebohrer zu kaufen. Nirgends.

Also Plan B. In der elektronischen Bucht hab ich dann tatsächlich Gewindefräsplatten für 12 Gänge/Zoll gefunden. Sogar ziemlich günstig. Ein Trägerwerkzeug…….natürlich…..nicht.

Now it’s time for my favorite topic again:

Angloamerican stupidthread´s

Somehow the oil has to go in and out of the filter. A near-standard in motorsport is the Dash system. So far so good. The choice finally fell on a Dash 12 (ORB 12) connection. Only what is this thread? Of course, 1 1/16 „-12-UN, not to be confused with the fairly common UNF or UNEF threads. *pukevomitbarf*

Of course, there are no taps to buy. Nowhere.

So Plan B. In the electronic bay, I’ve actually found thread milling insert for 12 threads/inch. Even pretty cheap. A carrier tool … … of course ….. not.


Stück Stahl……

Piece of steel….


…wird auf der Fräse….

…is going to the mill….


…zum Gewindefräser. Man hat ja auch sonst nichts zu tuen.

….to become a thread mill. One has nothing else to do.


Nach dem Bau einer Spannvorrichtung…..

After building a jig….


…konnte auch die letzte Aufspannung in Angriff genommen werden.

…the last machining could be done.


Wenn es später mal so aussieht: Motor nicht mehr starten….wirklich nicht 😉

If it later looks like this: Don´t start the engine …. really not 😉


Passt!

Fitts!


Nach eingehender Reinigung geht es zur Montage.

After sufficient cleaning the assembly starts.


Das Siebgewebe wird einfach grob zugeschnitten. 150 Mikron nur deshalb weil der Filter in den Rücklauf von der Trockensumpfschmierung soll. Da reicht das als Motortodindikator 😉

The mesh is simply roughly cut. 150 micron has been choosen only because the filter is designated in the return from the dry sump lubrication.  That should work as an indicator of engine death 😉


Damit endet das Spezial zum Thema Ölfilter auch schon ganz abrupt und unerwartet.

Drucktests und kleinere Verbesserungen stehen noch aus. Wird aber wohl schief gehen.

Natürlich haben wir nicht unsere ganze Zeit für einen dusseligen Filter verplempert. Am großen Schluckspecht ist es in der Zwischenzeit auch weiter gegangen. Die fetten Einspritzventile sind auch wieder in den Fokus gerückt und haben ein ordentliches Update bekommen bevor jemals auch nur ein Tropfen Methanol durch gegangen wäre….Pullingwahnsinn halt 😉

Das alles hat aber in diesem Spezial keinen Platz und wird in späteren Beiträgen thematisiert. Ordnung muss sein.

This ends the special on oil filters already quite abruptly and unexpectedly.

Pressure tests and minor improvements are still pending. But probably that will be ok.

Of course we did not waste our whole time on a dizzy filter. In the meantime, it has also continued along the large Schluckspecht. The fat injectors have also moved back into focus and have received a decent update before ever even a drop of methanol would have gone through …. Pulling Madness 😉

All this has no place in this special and will be discussed in later contributions. Order must be.

Stay tuned!

Transportproblem gelöst

Transport trouble solved (english below)

Heute mal nur ein Miniupdate. Aktuell ist gerade eine Baustelle in Bearbeitung der ich gerne ein komplettes „Spezial“ widmen möchte….aber pssst…dauert noch ein wenig 😉

Unser Transportproblem für den großen Schluckspecht ist keines mehr. Heute hat Edwin Derksen vom Incredible Deere Superstock Team unseren neuen Transporter gebracht. Nach reichlichen Überlegungen ist die Wahl auf einen Minisattel gefallen. Das ist bezügliche Zuladung und Gesamtgewicht keine Mogelpackung aber dennoch vom Aufwand her überschaubar. Eine ordentlich gemacht Wohnkabine (Betten, Kochfeld, Mikrowelle, Waschbecken) und ein Vorzelt hat das Teil auch noch!

Today only a mini update. Currently we are working on a construction site that I would like to dedicate a complete „special“ …. but pssst … takes a Little more time 😉

Our transport problem for the big Schluckspecht is no more. Today, Edwin Derksen of the Incredible Deere Superstock Team brought our new van. After much consideration, the choice fell on a mini rig truck. This is payload and total weight no sham but still manageable from the effort. A neatly made living cabin (beds, hob, microwave, sink) and awning has the ride too!


Das führt uns direkt zur drängendsten Frage: Wie bekommen wir in den Wagen eine Zapfanlage rein? 😉

This leads us directly to the most pressing question: How do we get a beer dispenser into the car? 😉

Stay tuned!!!

So beginnt es nun….

That’s how it starts… (english below)

Der Umbau am großen Schluckspecht hat begonnen. Erstmal ne Menge abbauen…

The conversion of the large Schluckspecht has begun. First disassable a lot …

Beim Kühlwasser hat sich Stefan mal wieder selten dämlich angestellt 😉

Und eins kann ich direkt mal klarstellen: #dieselistkeintollerKraftstoff. Ich stinke immer noch wie ne ganze Raffinerie. *aggelärks*

When it came to drain the cooling water Stefan has rarely done stupid again 😉

And one thing I can directly make clear once: #dieslisnocoolfuel. I still stink like a whole refinery. *puke*


Zwei 100mm Drosselklappen kommen in die Ladeluftleitung.

Two 100mm throttle valves come in the charge air line.


Sauber messen…..

Measure exactly…


…. schneiden…..

…cut…


… und dann verschweißen.

…and then weld it.


Anprobieren….

Fit on…


..und passt.

…and it fits.


Die Spritpumpe bekommt eine gründliche Reinigung und dann vernünftige Schlauchanschlüsse 😉

The fuel pump gets a thorough cleaning and then reasonable hose Connections 😉


Das Verdichterrad vom linken Turbolader hat auch schon mal bessere Tage gesehen. Schauen wir mal was man da machen kann.

The compressor wheel from the left turbocharger has also seen better days. Let’s see what to do there.


Alles in allem ist schon ne Menge Zeug runter gekommen.

All in all, a lot of stuff has come down.


Das nackte Herz des Treckers. Es gibt noch viel zu tuen, auch wenn ich den Umbau für überschaubar halte 😉

The naked heart of the tractor. There is still much to do, even if I consider the conversion manageable 😉

Stay tuned!

Seite 1 von 12

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén