Monat: Januar 2020

Wartung, Flansch und Diverses

Maintenance, flange and various Things (english below)

Mit Hochdruck, oder besser: Wie es die Zeit zulässt, geht es an beiden Treckern weiter.

An beiden? Richtig, der kleine braucht ja noch ne Wartung und die jährliche Kupplungsabnahme steht ja auch an. Was muss man für ne Kupplungsabnahme machen? Richtig, die Kupplung abnehmen *rofl*

With high pressure, or better: As time permits, both tractors continue.

At both? Right, the little one still needs maintenance and the annual clutch inspection is due. Sorry, German word joke doesn´t work on english. 😉


So hat auch der kleine Schluckspecht seine Parkposition wieder eingenommen.

So the little Schluckspecht has returned to its parking position.


Auch wenn es eigentlich zutiefst widerstrebt ein funktionierendes System auseinander zu bauen: Es muss sein.

Even if it is actually deeply reluctant to disassemble a functioning system: It has to be done.


Der Motor wird auf ausgeklügelte Weise abgestützt…

The engine is supported in a sophisticated way …


…und schon ist alles ab.

… and it’s all dismounted.


In dem Zuge kommt man auch gut an den Ölfilter. Wollen wir doch mal sehen was man darin findet…

Now you have good access to the oilfilter. Let’s see what you can find in it …


Gott sei Dank nicht wirklich viel. Etwas abgeblätterte Ölkohle und hier und da mal ein Metallflake. Das schiebe ich aber noch auf den Schaden von Anholt. In den hinterletzten Ecken wird sich noch der ein oder andere Span versteckt haben 😉

Gut soweit.

Thank God not really much. Slightly flaked oil coal and a metal flake here and there. I blame that on Anholt’s damage. One or the other flake will have been hidden in the last Corners   😉

Well so far.


Auch der große Trecker hat natürlich eine Kupplung. Die muss auch abgenommen werden um abgenommen zu werden 😉

Of course, the large tractor also has a clutch. It must also be removed to be checked. Again: Word joke doesn´t work on english  😉


Zwei Floater Disks hat es irgendwie zerrissen. Gut das Lobbes so ein reichhaltiges Ersatzteilpaket mitgeliefert haben, da waren noch flammneue Scheiben drin. 😉

Die gute Nachricht: Beide Kupplungen haben die Abnahme bestanden und dürfen 2020 gefahren werden.

It somehow tore two floater disks. Well that Lobbes supplied such a rich spare parts package, there were still brand new disks in it. 😉

The good news: Both clutches have passed the safety check and may be driven in 2020.


Hier noch das übliche Foto der kleinen Kupplung für 2020.

Im letzten Beitrag hatte der Stefan so eine Idee für die Ansaugflansche. Das ist nämlich Murx so wie es ist.

Here is the usual photo of the small clutch for 2020.

In the last post, Stefan had an idea for the intake flanges. Because that’s sh*t the way it is.


Deswegen. Vorsicht, Schleichwerbung im Hintergrund. 😉

That’s why. Caution, surreptitious advertising in the background.  😉


Keine Angst, wir machen die Flansche nicht aus Baustahl…. das ist nur das Probestück zur Kontrolle des Lochbildes. Passt…

Do not worry, we do not make the flanges out of steel … this is just a test piece to check the hole pattern. Fits …


Aus diesem Probestück, etwas Altmetall und ein paar Schweißpunkten hier und da ist dann noch direkt eine Schweißvorrichtung entstanden.

From this test piece, some scrap metal and a few welding spots here and there, a welding jig was created directly.


Flex ansetzen…..

Take the grinder…..


…und weg mit dem Schrott. Die Teile werden natürlich nicht weg geschmissen…das gibt Kilos im Ofen 😉 😉

… and away with the scrap. The parts are of course not thrown away … that gives kilos in the oven  😉  😉


Vor dem Schweißen kommt die Säuberung. In den Rohren war mehr Kohlenstoff als in so manchem Bergwerk. Da musste schon die Sandstrahlkabine helfen 😉

Die Durchbläser der Zylinderkopfdichtung  haben auf der Außenseite der Rohre ihre Spuren hinterlassen. Da wurde unter Hochdruck ein Konglomerat aus geschmolzenem Alu, Ruß und Diesel aufgesputtert. *rofl*

Achja, WAS überhaupt schweißen?

The cleaning comes before welding. There was more carbon in the pipes than in some mines. The sandblasting cabin had to help  😉

The past damages in the cylinder head gasket have left their mark on the outside of the pipes too. A conglomerate of molten aluminum, soot and diesel was sputtered on under high pressure. * rofl *

Oh, WHAT do you weld?


Klotz….

block material….


…Klotz mit Flansch….

….block material with flange…


…Flansch…

….flange….


…viele Flansche….

…a lot of flanges…


….viele Späne… 😉

Ihr seht es schon: Die Abdichtung wird in Zukunft über einen O-Ring gemacht. Damit ist die Dichtwirkung unabhängig von der Vorspannung. Könnte funktionieren…

Themenwechsel

…a lot of metalchips 😉

You can already see it: In the future, the seal will be made using an O-ring. This means that the sealing effect is independent of the preload. Could work …

Topic change


Aus Blech….

From sheet metal…


…werden Ringe.

…rings are cut.


Alex baut den Anschluss…..

Alex builds the connection …..


…für die Wastegates. Jede Bank bekommt ein 60mm Wastegate. Ich bin mal gespannt ob das reicht.

… for the wastegates. Every bank gets a 60mm wastegate. I’m curious if that’s enough.


Unterdessen entstehen auf der Drehbank…

Meanwhile one the lathe….


…die Zündkerzenschächte.

Was haben wir noch?

… the spark plug pipes are turned.

What do we still have?


Strom ist das Thema. Die Spulentreiber brauchen noch ein paar mehr Bauteile.

Electricity is the topic. The coil drivers need a few more components.


Wahrlich ein gut eingerichteter Arbeitsplatz.

Truly a well-equipped workplace.


Damit ist die erste Generation der Spulentreiber einbaubereit. Huiiii!!!

Der Spannungshöhepunkt dieses Beitrag ist nun eindeutig erreicht. Daher machen wir weiter mit so einem richtigen Schluckspecht-Ding:

The first generation of coil drivers is now ready for installation. Huiiii !!!

The tension peak of this post has now been clearly reached. So we go on with a real Schluckspecht thing:


Eine fette Pumpe für Alkohol! Damit sollten wir die 39 Liter Hubraum gefüttert bekommen 😉

A fat pump for alcohol! We should be fed the 39 liter displacement with this one 😉


Es wird Zeit Abschied von den Dieselkomponenten zu nehmen. Die werden in Zukunft in Schottland den Himmel verdunkeln. Soviel sei verraten 😉

It’s time to say goodbye to the diesel components. They will darken the sky in Scotland in the future. So much is revealed 😉


Große Motoren, große Werkzeuge. Mit dieser Knallererkenntnis endet dann auch dieser Beitrag. 😉

Big engines, big tools. With this insightful knowledge this contribution ends. 😉

Stay tuned!

Das macht man nicht!!!!

You do not do that!!!! (english below)

Heute verwandeln wir den Transmash von einem Dieselmotor in einen Ottomotor. Also los…….

Today we are transforming the Transmash from a diesel engine to a otto-cycle engine. Let’s go…….


In diesem Loch saß dereinst die Einspritzdüse. Das Loch hat dankenswerterweise genau 14mm. Jaaa…der Transmash ist einfach ein geiler Motor! 😉

The injection nozzle once sat in this hole. Thankfully, the hole is exactly 14mm. Yeah … the Transmash is just a great engine! 😉


Erstmal den Bereich säubern…..

First clean the area …..


…bevor Alex dann das Schweißgerät loslässt.

… before Alex releases the welding machine.


Verschleifen und weg ist den Senkung. Nomalerweise demontiert man für Sowas den ganzen Kopf…. Das macht man nicht Kapitel 1 😉

In die Löcher sollen Kerzen vom VR6 (warum nur?) mit einem M14x1,25mm Gewinde. Wieso ich mich dann über 14mm Löcher freue?

Grinding and gone is the countersink. Normally you dismantle the whole head for something … You don’t do chapter 1 😉

The holes should receive Plugs from the VR6 (don´t know why 😉 ) with an M14x1.25mm. Then why am I happy about 14mm holes?


Es gibt da für ausgerissene Gewinde Spezialbuchsen die man einsetzen kann. Da die aus Stahl sind, wird das Gewinde eher stärker als schwächer wenn man die in einen Aluminiumzylinderkopf einsetzt. Soweit so gut. Nur wie soll man mit dem Gewindewerkzeug in den Kopf kommen, das ist ein klitzekleines bisschen zu kurz.

There are special bushings for torn threads that can be used. Since they are made of steel, the thread becomes stronger rather than weaker if you insert them into an aluminum cylinder head. So far so good. But how to get into the head with the threading tool, that’s a little little bit too short.


Irgendwofür ist man ja gelernter Werkzeugmechaniker 😉

Somehow you are a trained tool mechanic 😉


Zack…fertig ist das Sonderwerkzeug. Man beachte den Ring zur Führung in der Bohrung.

Da wir gerade bei Sonderwerkzeugen sind…..

The special tool is Ready in no time. Note the ring for guidance in the hole.

Since we are currently working on special tools …..


….hier ist noch eins. Ich war es ja schon nach dem ersten Loch im Ventildeckel leid mit dem Aufspannen und Einmessen auf der Fräse.

Nun tun wir so…..

…. here is another one. After the first hole in the valve cover, I was tired of clamping and measuring on the mill.

Now we do so …..


Werkzeug einsetzen….

Insert tool…


….Akkuschrauber dran….

…attach the cordless drill…


…und durchbohren. Die Löcher müssen dann nur noch aufgefräst werden. Die Position steht fest 😉

… and drill. The holes then only have to be milled to right dimension. The position is fixed 😉


Das dritte Werkzeug im Bunde ist um die Wulst vom Schweißen wegzubohren damit der Gewindeschneider nicht zu viel zum futtern bekommt.

The third tool in the bundle is to drill away the bead from welding so that the tap does not get too much to feed.


Genau, Gewindeschneider ist das Thema. Bevor wir innerhalb von Sekunden den Zylinderkopf entwerten wollte ich unbedingt noch einen Versuch in Aluguss machen. Das war eine gute Idee. Links mit Schneidöl und rechts mit speziellem Aluschmierstoff. Ich denke man sieht es auf dem Bild 😉

Exactly, tap is the issue. Before we devalue the cylinder head within seconds, I really wanted to try tooling in aluminum casting. That was a good idea. Left with cutting oil and right with special aluminum lubricant. I think you can see it in the picture 😉


Der Einsatz passt auch super….. können wir so machen.

The bushing fits great … we can do it like this.

Nun geht es an den Kopf…

Now at the heads…

Eigentlich sehr unspektakulär…

Actually very unspectacular …


Bis auf einmal ein Zylinder meinte uns ärgern zu wollen….grml…..
Nachdem wir das Gewinde nachgeschnitten hatten musste auch dieser klein beigeben.

Since a cylinder suddenly wanted to anoy us … grml … ..
After we had cut the thread again, it lost the battle.


Alle Einsätze drin….ja, auch in dem anderen Kopf 😉

Kommen wir zu: Das macht man nicht Kapitel 2
War Kapitel 1 noch recht harmlos, wird’s jetzt schon ziemlich haarsträubend…versprochen!! 😉 😉

Es beginnt harmlos:

All bushings are mounted … yes, also in the other head 😉

Let’s get to this: You do not do that, Chapter 2.
Chapter 1 was still quite harmless, now it is already quite hair-raising … promised !! 😉 😉

It starts harmlessly:


Ein Alublech, beklebt mit einer Zeichnung auf der Fräse.

An aluminum sheet with a glued drawing on the mill.


Immer wieder erstaunlich wie es die Fräse schafft genau auf den Linien zu fräsen 😉

Always amazing how the mill manages to cut precisely on the lines 😉


Was das wird? Eine Zylinderkopfdichtung sicher nicht…..

What will it be? A cylinder head gasket certainly not …..


Schleifscheibe Körnung 24…wenn Schleifen langsam ins Fräsen übergeht 😉

Ahnt Ihr schon was? *rofl*

Grinding wheel grit 24 … when grinding turns slowly into milling 😉

Do you already suspect something? * rofl *


Jetzt?

Now?


Schaut Ihn euch noch mal an…….

Look at it again … ….


Verdichtung kann man weg schleifen!!!!!! 😉 😉 😉

Und nein, das macht man so auch nicht… Aber es geht!

Compression can be ground away !!!!!! 😉 😉 😉

And no, you don’t do that … But it works!


Beim Transmash tauchen die Kolben ein Stück weit in den Zylinderkopf ein. Schleift man den Rand weg, so wird die Verdichtung auf ein für Metahnol erträgliches Maß gesenkt. Das Alublech dient dem Schutz der Buchsen und der Dichtflächen.

At the Transmash, the pistons dip a little into the cylinder head. If you grind the edge away, the compression is reduced to a level tolerable for Metahnol. The aluminum sheet serves to protect the cylindersleeves and the sealing surfaces.


Mit einem kleinen Winkelschleifer wird das ganze noch schön gemacht….

With a small angle grinder, the whole thing is made beautiful …


…und nach kaum 15 Minuten ist der erste Kolben fertig. Folgen noch 11 weitere. In der Formel 1 machen die das auch so…..

Um von der ganzen Aufregung mal wieder ein wenig runter zu kommen….

… and after barely 15 minutes the first piston is ready. 11 more to follow. In Formula 1 they do it that way …..

To come back from the excitement …


…kratzen wir vom Zylinderkopf Dichtungsmasse ab. Das entschleunigt!

… we scrape off the sealant from the cylinder head. That slows down!


Der Prototyp vom Motorschutzblech. Zur Kontrolle der Maße im Maßstab 1 zu 1 ausgeplottet und auf 2mm Blech geklebt. Das entschleunigt auch 😉
Wenn alles passt wird aus 4mm Blech gelasert.

Da wir jetzt wieder bei normalem Tempo, Puls und Blutdruck angekommen sind….

The prototype of the engine shielding. To check the dimensions, plotted on a 1 to 1 scale and glued to 2mm sheet metal. That also slows down 😉
If everything fits, 4mm sheet metal is lasered.

Since we have now returned to normal pace, pulse and blood pressure ….


…fertigen wir auf der Drehbank…

… we manufacture on the lathe …


…den finalen Prototypen des Zündkerzenschachtes. Und er passt sogar 😉 😉

Bei den Zylinderköpfen gibt es noch eine Baustelle:

… the final prototype of the spark plug pipe. And it even fits ;);)

There is still a construction site at the cylinder heads:


Die Dichtung der Ansaugrohre…. das ist Mist! Um den Einlasskanal ist die Dichtung durch eine Metalleinlage ganz hart….

The intake pipe seal …. that’s crap! The seal around the inlet duct is very hard due to a metal insert ….


…um die Schrauben ganz weich. Das Zeug quetscht sich raus. Die folge sind krumme Stehbolzen und verbogene Anschraublaschen. Mit dem Unsinn machen wir nicht weiter! Stefan hat da so eine Idee. 😉 😉

Nach soviel Metall gibt es jetzt ein wenig Elektrokram:

… very soft around the screws. The stuff squeezes out. The consequences are crooked studs and bent screw tabs. We don’t continue with the nonsense! Stefan has such an idea. 😉 😉

After so much metal there is now a little electrical stuff:


Lange wurde probiert, getestet, verbessert, verschlimmbessert…. Irgendwann ist der Punkt angekommen da muss man einfach mal machen. Hier Version 1 der Spulentreiber. Zunächst mal werden die „schweren“ Komponenten auf der Platine verklebt damit sie nicht losrütteln.
Damit endet auch dieser Beitrag….

It was tried, tested, improved, made even worse for a long time …. At some point the time has arrived there you just have to do it. Here version 1 of the coil driver. First of all, the „heavy“ components are glued to the board so that they don’t shake off.
This ends this contribution …

Stay tuned!

Frohes Neues 2020!

Happy New Year 2020! (english below)

Damit haben wir dann auch schon das Jahr 2020, oder wie manche sagen: 2K20….wohl um Zeit zu sparen 😉
Heute gibt es mal einen Beitrag ohne Bilder, dafür aber mit zwei Videos:

So we already have the year 2020, or as some say: 2K20 …. probably to save time 😉
Today there is a post without pictures, but with two videos:

Traurigerweise muss ich verkünden das die Mission in die Stratosphäre gescheitert ist. Statt der geplanten 15km hat die Rakete nur um die 15m geschafft bevor es zu einem „Zwischenfall“ kam. Ersten Auswertungen der Daten zufolge hat sich das Klimaforschungsmodul „Greta 1“ -ironischerweise- zu schnell aufgeheizt. Empirischen Erwärmungsmodellen zufolge muss ich das ganze innerhalb von Millisekunden um mehrere tausend Grad Celsius erwärmt haben.
Die Erde braucht Jahrzehnte für 2°C….lachhaft….

Durch diesen Rückschlag sichtlich getrübt, stellen wir die Raketenforschung ein und widmen uns wieder dem Tractorpulling. Heyyyy!

Damit wären wir auch schon beim nächsten Thema. Es geht um die fetten Einspritzventile:

Sadly, I have to announce that the mission to the stratosphere has failed. Instead of the planned 15km, the rocket only made around 15m before an „incident“ occurred. According to initial evaluations of the data, the climate research module „Greta 1“ has – ironically – heated up too quickly. According to empirical heating models, I must have warmed the whole thing up by several thousand degrees Celsius within milliseconds.
The earth needs decades for 2 ° C …. laughable ….

Visibly clouded by this setback, we stop rocket research and go back to tractor pulling. Heyyyy!

That brings us to the next topic. It’s about the fat fuel injectors:

Nach nochmaliger Überarbeitung der Innereien ist das Ventil (fluidtechnisch) vorerst ausentwickelt. Jetzt noch ein paar Versuche den Magnetkreis etwas schneller zu bekommen, dann kann die Nullserie gefertigt werden.

Hier mal ein paar Daten:

9200 ml/min Methanol bei 3 Bar Druck
13500 ml/min Methanol bei 6 Bar Druck
Nach unten kann der Durchfluss beliebig verringert werden. Es bleibt spannend.

After revising the innards again, the valve (fluid technology) has been developed for the time being. Now a few more attempts to get the magnetic circuit a little faster, then the pilot series can be produced.

Here are a few dates:

9200 ml / min methanol at 3 bar pressure
13500 ml / min methanol at 6 bar pressure
The flow can be reduced downwards as desired. It remains exciting.

Stay tuned!!!!

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén