Schlechtenwegen 2019 – Without Turbo, it sucks

Ok, habt ihr mich ertappt, ich hab den Titel wegen der englischen Übersetzung gewählt 😉 😉

Das war sie auch schon wieder, die Pullingsaison 2019. In Schlechtenwegen wollten wir endlich mal zeigen was im Specht steckt wenn alles passt…doch es kam mal wieder ganz anders.

Ok, did you catch me, I chose the title because of the English Translation 😉  😉

That was it again, the Pullingseason 2019. In Schlechtenwegen, we finally wanted to show what is in the Schluckspecht when everything fits … but it came again quite different.


Schon eine Woche nach Kalkar ging es zum Tractorpullingteam Hessen. Ein letztes mal Probelauf, ein letztes mal Putzen..also für dieses Jahr.

Already one week to Kalkar we went to the Tractorpullingteam Hessen. One last test run, one last time cleaning .. so for this year.


Jaaaa, man sagt dem Sauerland nach das es eine sehr ländliche Gegend ist. Aber in Hessen setzen sie noch einen drauf. Viehtrieb mit dem Fahrrad direkt über die Straße.

Eine schwarze Katze die einen kreuzt soll Pech bringen. Bei Kühen ist das genau so….wir werden sehen.

Yeah, the Sauerland is said to be a very rural area. But in Hessen they still put on it. Cattle drive by bike directly across the street.

A black cat crossing one should bring bad luck. This is just the same with cows … we’ll see.


Nach 3 Stunden Fahrt sind wir dann bei bestem Wetter angekommen. Eine Besonderheit von Schlechtenwegen ist, dass die Gardenpuller zwei Sessions fahren. Zuerst die 500er, später dann die 600er.

After 3 hours of driving we arrived in the best weather. A peculiarity of Schlechtenwegen is that the Gardenpuller drive two sessions. First the 500kg modified, later the 600kg modified.


Zeit genug sich den Gaststarter aus der Schweiz genauer anzusehen.
Mal so ein paar Daten: 2JZ-Motor, HX40 Lader, Ethanol, Prüfstandleistung um die 600PS. Das klingt spannend.

Time enough to take a closer look at the guest starter from Switzerland.
Some data: 2JZ engine, HX40 Charger, ethanol, test bench performance around 600hp. That sounds exciting.


Da haben wir uns dann direkt mal zu gesellt. Alkyburner unter sich 😉

Schnell war das Duell „Reiskocher gegen Kartoffelmotor“ heraufbeschworen….hätt ich besser mal meine Schnauze gehalten…. *g*

Since then we have joined us directly. Alkyburner among themselves 😉

Quick was the duel „ricer against potatoengine“ summoned …. I better kept my mouth shut …. * g *


Während der „extrem spannenden, und an Geschwindigkeit kaum zu überbietenden Bauernklasse“ ging es für die 600er über die Wage und in den Vorstartbereich.

Ich schrieb ja mal über die Reifen in Folie. Nächstes Jahr werdet Ihr den Specht wohl öfter so sehen. Nichts ist schlimmer als ein staubtrockenes Gelände das mit einem Güllefass gewässert wird. Fährt man da direkt durch hängt der Dreck zentnerweise in den Reifen. Vor der Waage muss dann alles wieder runter…. nervig.

Wie schon letztes Jahr war zum Saisonfinale großer Fahrerwechsel angesagt. Pulling-DJ Bene hat den Red Raptor gefahren und Lena den Blue Attraction von Thorsten. Und was soll ich sagen, dafür das sie so nervös war hat sie zwei Megapulls abgeliefert! Ganz großen Respekt!!

Der schweizer Gaststarter „2JZ no shit“ hatte zunächst Schwierigkeiten den Ladedruck aufzubauen. Bis auf einmal die Hölle losbrach. Drehzahl ohne Ende, der Trecker steigt und fährt direkt rechts aus der Bahn raus. Schade, ich hätte gerne gesehen wie gut das Teil nach vorne gegangen wäre.

During the „extremely exciting, and in speed hardly beatable standard farmpulling class“ it went for the 600kg modified and the compactdiesel on the scales and in the pre-start area.

I once wrote about the tires in foil. Next year you will probably see the Schluckspecht more often like this. Nothing is worse than a dust-dry terrain that is watered with a slurry tanker. If you drive directly through the dirt, it collects kilos of it   in the tire. In front of the balance then everything has to go down …. annoying.

Like last year, it was time for a major driver change at the season finale. Pulling DJ Bene drove the Red Raptor and Lena the Blue Attraction from Thorsten. And what can I say, for that she was so nervous she has delivered two megapulls! Great respect !!

The Swiss guest starter „2JZ no shit“ initially had difficulties to build up the boost pressure. Until all hell broke loose. Rpm ​​without end, the tractor rises and goes right out of the track out. A pity, I would have liked to see how well the part would have gone forward.

Tja, und dann begann sie die traurige Vorstellung vom Schluckspecht:

Well, and then it started, the sad performance of ​​Schluckspecht:

Was war das denn bitte? Etwas ratlos ließen wir uns zurück ins Fahrerlager ziehen. Laptop raus und mal nachsehen (DATEN DATEN DATEN) 😉

Der Fehler war schnell gefunden: Maximaler Ladedruck 100kPa (absolut), also kein Ladedruck, nicht mal ein Hauch!

Die Schluckspechte wollten ja was probieren. Ob das die Ursache war? Also alles schnell wieder auf den Ursprungszustand setzen.

What was that? Slightly at a loss, we were pulled back into the paddock. Laptop out and take a look (DATA DATA DATA) 😉

The error was quickly found: maximum boost pressure 100kPa (absolute), so no boost pressure, not even a breath!

We wanted to try something with the motorcontrol. Was that the cause? So quickly reset everything to its original state.

Hier die zweite traurige Vorstellung des Schluckspechtes:

Here is the second sad performance of ​​the Schluckspecht:

Langsam reifte der Verdacht: Der Turbo ist hin… und zwar komplett.

Hatten wir uns in Kalkar etwa alle Flügel von der Turbine abgesprengt? Noch steht die Demontage aus, die Indizien sind aber eindeutig.

Damit war das Feuerwerk in Kalkar nicht nur sehr spektakulär, sondern auch sehr teuer 😉 😉  Naja, ein neuer Turbo ist schon bestellt… Was für einer?..sag ich nicht *g*

Hätten wir das mal vorher geahnt, dann hätten wir uns die 540km und 6 Stunden im Auto sparen können *grml*

Aber mal zu was erfreulichem…heyyy!

Slowly the suspicion matured: The turbo is down … and that completely.

Had we blown all the blades off the turbine at Kalkar? The disassembly is still out, but the evidence is clear.

Thus, the fireworks in Kalkar was not only very spectacular, but also very expensive 😉 😉 Well, a new turbo is already ordered … What type? .. I say nothing *g*

Had we guessed that before, then we could have saved the 540km and 6 hours in the car * grml *

But what pleasing … heyyy!


Der Ersatzmotor ist fertig gestellt. Nicht ganz so böse wie der aktuell verbaute, aber mechanisch sehr standfest und komplett neu aufgebaut.

Ironie: Wir bauen uns einen Motor auf und der Turbo geht Schrott.  😉

The replacement engine is completed. Not quite as badass as the currently installed, but mechanically very stable and completely rebuilt.

Irony: We build an engine and the turbo goes scrap. 😉


Bevor der Kopf aus 2018 -der mit den Rissen in den Auslasskanälen- in die Schmelze wandert, hatte er noch eine letzte Aufgabe zu erfüllen. Ersatzventile müssen her. Und das Schleifen und Fräsen im eingebauten zustand ist einfach geil! 😉 😉

Randnotiz: Wir haben den Kopf richtig frittiert. 0,4mm abgeschliffen und immer noch nicht ganz sauber 😉

Before the cylinderhead from 2018 -the one with the cracks in the outlet channels – go into the melt, it still had one last task to fulfill. Replacement valves must come from. And the grinding and milling in the installed state is just great!  😉 😉

Side note: We have properly fried the head. 0.4mm Ground off and still not completely clean 😉


Die großen Einspritzventile stehen auch noch in der Warteschleife. Bald beginnen die „nassen“ Tests. Was liegt da näher als den Testaufbau so realitätsnah wie möglich zu gestallten? Hydraulikpumpe runter vom Motor. Die Hilborn Methanolpumpe liegt schon bereit….

The large injection valves are still in the waiting loop. Soon the „wet“ tests will start. What could be more appropriate than to make the test setup as realistic as possible? Hydraulic pump down from the motor. The Hilborn methanol pump is already ready ….


Flugs einen Adapter gebastelt (10er Nuss in die Klauenkupplung gepresst) Das ist für den zölligen Alptraum mit 9,525mm ausreichend genau.

Quick made an adapter (10er nut pressed into the claw clutch) This is for the imperial nightmare with 9.525mm sufficiently accurate.


Fertig ist die elektrische Methanolpumpe 😉

Done is the electric methanol pump 😉

Stay tuned!

841total visits,3visits today