Noch zwanzig Tage bis Füchtorf…keine Zeit zu verschwenden, also genau der richtige Moment um sich zum Obst der Woche zu machen. Dazu dann unten mehr. 😉


Zunächst aber was erfreuliches: Der Turboschutz ist fertig! Geilomat 3000!


Alex verschweißt den Käfig.

Gardenpulling Reglement Punkt 8.8:  „Schweißnähte dürfen nicht verschliffen werden“

Wozu auch wenn ich mir obiges Bild ansehe. 😉


Die Steigbegrenzer sind auch fertig.


Zeit für die Zugöse. Hab ich eigentlich schon erwähnt was Nietmuttern für eine geile Erfindung sind?


An der Öse würde ich ohne zu zweifeln einen 2,5t Modified aufhängen 😉


Na sieht doch gut aus und scheint zu halten….

So….. jetzt wird’s echt dämlich. Die hier zur Schau gestellte Dämlichkeit könnte den ein oder anderen verunsichern!

Es geht um die Motorschutzbleche. Stefan meint mal wieder was superduperkompliziertes bauen zu müssen:Das das natürlich nicht gefruchtet hat brauch ich sicher nicht zu erwähnen—-> Tonne.

Der nächste Versuch war schon deutlich einfacher. Tja, einmal ordentlich versägt—>Tonne.

Der nächste Versuch ging dann ohne versägen über die Bühne, war aber immer noch zu kompliziert. —-> Tonne.

Der nächste Versuch war dann recht einfach. Musste allerdings zweigeteilt werden. Das sieht dann so aus:


Muss zweigeteilt werden? Natürlich nicht… wo alles fertig war hab ich gemerkt das man das Teil ohne Probleme abbauen kann….. Sowas bescheuertes. Um es zusammen zu fassen:

Ich habe knappe 3 Stunden verplempert für etwas das man in einer 3/4 Stunde in mehr als hinreichender Qualität hätte erledigen können…… *grml*

Eventuell lass ich es so. Als abschreckendes Beispiel 😉 😉

Die Nummer mit der Lenkung:


…lief dann schon deutlich glatter. 😉

Das hätte mir schon deutlich eher einfallen können:

Aussparungen für Rohrstöße fix gemacht mit einem großen Senker…..

So, ich genieße jetzt die Sonne und hoffe das wir in Füchtorf auch so gutes Wetter haben 😉

Stay tuned!

1742total visits,1visits today