…..ist die Macht die Achsen macht! 😉

Zunächst fangen wir aber mit der Beseitigung meines „Hopplas“ mit dem Anlasser an:

Eine Stirnradstufe ist es geworden……


Jetzt ist das Dingen nur noch mit einem Kran oder richtig was in den Ärmeln zu bewegen. 😉 Naja, eventuell kann ich mir die Drehmomentstütze sparen…. Eine Diebstahlsicherung ist auch überflüssig….


Die Rahmenhälften bestehen aus 120x40x4 Vierkantrohr. Etwas zu groß für die Fräse, aber dafür gibt es Türen.


Stück für Stück werden Rahmenrohre draus.


Steigbegrenzer

Zum eigentlichen Thema: Bauen wir uns eine Achse:


Aussenplanetengetriebe…ohne Getriebe.


Die Planeten sind schon da…..

Hiiiiiieeeerrr kommt die Soonneee……


Nimmt langsam Gestalt an.


Shit…da passt was nicht! Sollte die Öleinfüllschraube im Weg sein?


Achja…stimmt..Suzuki..Einfach alles vergriesknaddelt…


„Bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt.“ Mutter draufgebraten und Schlagschrauber—>Feuer frei.


Grml….es ist dann doch die größere Operation geworden. Das kommt halt davon wenn man mal einfach so das Diff dreht um die Drehrichtung zu ändern…..


Passt…..

Zeit die Steckachsen einzupassen:


Bis auf ein paar Stellen hier und da wo mehr Luftigkeit geschaffen werden musste schon nicht schlecht.


Ich kann mir nicht helfen….einfach schön. 😉


Montieren, drehen, geht nicht…..

Jaja…Maß auf Maß passt nicht. Wer erkennt die Schleifspuren? Also auch hier EPZ (Ein paar Zehntel) Luft gemacht und schwups gings daher.


Vor lauter Glanz erkennt man gar nichts… 😉 😉

Huiiiiii….Konfetti kotzen…. 😉 😉


Mit speziellen Niveauausgleicheimern kann man schon ganz gut erahnen wies mal aussieht. Der Käfig kommt noch ca. 5cm höher. Alles in allem aber ein sehr niedriges Teil…so wars gewollt.

Fehlen noch die Laserteile und schon kann man auch den Rest montieren…..

Die Baustellen werden weniger….. 😉

Stay tuned!

 

677total visits,1visits today