Sieht doch cool aus!!

Schluckspecht Edition Burka. Was fehlt????  Richtig, der Sehschlitz 😉 😉

Genug dummes Zeug erzählt. Los geht’s:


Um langsam rein zu kommen hier mal der neue Sammelbehälter für alles was so mit dem Blowby aus der Kurbelgehäuseentlüftung kommt.


Der neue Ölfilter ist auch schon da. Direkt zwei Nummern größer. Trotzdem bleibt das Problem mit dem Zusammendrücken.


Manchmal sind die Lösungen brutal einfach. Einfach ein gelochtes Alurohr einsetzen, die Länge anpassen und schon sollte das gehen.


Zack…..verbaut


Alex macht sich Spaß mit der Ladeluftverrohrung. Die sollte es nicht mehr auseinander drücken 😉


Die Kupplungs- und Reverserteile alle gereinigt und geprüft. Die Kupplung ist vom jährlichen Check zurück und für gut befunden worden. *huiii*


Zeit den Motor vom Ständer zu befreien….


…Schwungscheibe….


…Kupplung….


…und Kupplungsschutz montieren.


Damit kann der Treibling auch wieder in den Specht….

…denkste!!! Der Ölfilter ist jetzt so schön groß das er direkt mit dem Lenkgestänge kollidiert. *kotzwürgbrech*

Naja, auch da wird ne Lösung gefunden werden.


Ohne Ölfilter passt alles perfekt.


Damit kann auch der Rest vom Reverser bzw. der Schaltmuffe montiert werden.


Antriebswelle, Wellenschutz und vieeeel Fett!

Trommelwirbel!!


Bling, Bling! Sieht sehr geil aus!


Tja, was soll ich schreiben? Die Montage schreitet voran!


Da steht er! Der Specht im neuen Design. Es fehlen noch ein paar Beschriftungen und optische Akzente (Manmanman, ich quatsch daher wie so ein Designer…. 😉 )


Um langsam wieder den Spannungsbogen zu verlassen: Kabelsalat!

Die Munitionskiste…äh…der Schaltkasten braucht natürlich auch noch Farbe.


Der Tacho geht mir gefährlich auf den Sack. Der bekommt erstmal ein Update auf eine Steckverbindung. AMP Superseal machts möglich. Wer genau hinsieht, der erkennt das sich die erste Lötstelle schon verabschiedet hat. *grml*


Die alte Tachohalterung ist auch ein wenig überarbeitungswürdig 😉 Mit 1,3 Kilogramm ist die ein wenig massiv geworden. Polieren kann man das Teil auch nicht weil die Schaltleuchte verschweißt ist. Und dann ist an selbiger noch eine hässliche Delle…..


Alles auseinander flexen und erstmal abdrehen. Genau das Richtige um mal mit der neuen Drehbank zu spielen 😉


Das alte Gehäuse der Schaltleuchte hat auch ausgedient. Zum Glück kenn ich da so ne Alugießerei, da hat das Dingen direkt die Chance zu was richtigem zu werden 😉


Neu

Damit ist der Beitrag dann auch ganz sanft ausgeschlichen…

Stay tuned!!!

1009total visits,2visits today