Die nächste Veranstaltung steht vor der Tür:

Wir werden aller Voraussicht nach am Samstag Mittag fahren.

Bis dahin sind noch ein paar Kleinigkeiten und eine Großigkeit zu machen.

Lange war hier Ruhe, das liegt einfach daran das man auch mal Urlaub machen muss 😉

Was macht der Stefan wenn ihm im Urlaub langweilig wird? Richtig, konstruieren…

Es geht an die Reifen!


Abbauen und den Dreck von Füchtorf entfernen.


Da kommt schon ne ganze Menge zusammen…


Kontrollfreak Stefan sagt: An dem Reifen alleine 700g.

Geht man davon aus das der Dreck nasser schwerer ist und schon ein Teil abgefallen ist, so denke ich das man locker 1,5kg pro Reifen aufsammelt. Nur warum ist das auch nur im geringsten Interessant?

Der ein oder andere hat sicher schon mal gesehen das Teams ihre Reifen in Folie einwickeln. Man stelle sich nun mal vor das man mit den frisch geschliffenen Reifen über das Gelände zur Waage gezogen wird und auf dem Weg ein paar schlammige Stellen mitnimmt. Damit sind das mal schnell 3Kg die man zum Ballastieren verliert.

Geht man weiter davon aus das ein Tractorpuller mit seinen großen Reifen erheblich mehr sammeln kann…. Da fange ich an das mit der Folie zu verstehen… 😉


Die Urlaubskonstruktion dient einfach nur zum Halten der Reifen 😉

Nix aufwändiger Ständer usw.
Ich sag immer: So einfach wie möglich, so kompliziert wie nötig. 😉


Ein erster Versuch mit dem Hobel. Geht ganz gut.


Die Feinarbeit wird mit der Schleifwalze gemacht. Ich bin zufrieden 😉


So beginnt es nun….

Was eine anstrengende Scheißarbeit…… Genau passend dazu wurde es richtig schön warm…


Das ist alleine das Gummi von einem Reifen…..


Nach einigen Stunden, gefühlt 3 Liter Schweiß und einem schmerzendem Handgelenk sind dann beide Reifen von ca. 14mm Stollenhöhe auf 9mm reduziert.

Jeder Reifen hat hierbei 2,2Kg Gummi verloren…


Jetzt noch den Stollenwinkel anpassen….


Die Kante soll schön scharf sein, der Winkel aber stumpf. Logisch, oder? 😉

Nur warum das Ganze? Das Originalprofil ist super wenn man mit wenig Schlupf auf weichem Boden fährt. Das tun wir aber nicht. Bei unseren Radgeschwindigkeiten wird einfach viel zu viel Erde aus der Bahn vor den Bremswagen geworfen. Die Funktion der Reifen hat mir mal jemand so erklärt:

„Man stelle sich vor der Reifen ist ein Fräser für Dreck. Wie müsste man nun einen Fräser schleifen der bei möglichst höchster Leistungsaufnahme am wenigsten abträgt?“

Ich finde das trifft den Nagel auf den Kopf!!

Das war die Großigkeit.

Die Kleinigkeit ist ein neuer Feuerlöscher, genau genommen ein Firestick:


Der spart noch mal schlappe 800g Gewicht.

Summa sumarum werden wir über 5 Kilo mehr zum Ballastieren über haben… geilomat. Da kann ich ja wieder Fressen. 😉

Eventuell kommt vor Anholt noch ein Beitrag, ansonsten sehen wir uns an der Bahn!

Stay tuned!!!!

879total visits,1visits today